Sohn 10 Monate schläft nicht mehr durch, und nun?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sabinchen.1972 05.05.10 - 07:43 Uhr

Hallo,
mein Sohn schläft seit der 3. Woche durch. Nun ist er 10,5 Monate alt und verlangt seit knapp 3 Wochen alle 2 Nächte nachts wieder 1 - 2 Flaschen Milch.
Habe ihm nachts auch schon Tee angeboten aber er weigert sich diesen zu trinken. Trösten, auf den Arm nehmen, Schnuller etc. aussichtslos. Das Geschrei hört erst auf, wenn er seine Milch bekommt.
Der Kinderarzt meint, ich hätte ihm nachts nun die Flasche angewöhnt und solle ihn erstmal schreien lassen.
Ich vermute aber, das er wirklich Hunger hat.
Tagsüber ißt er aber doch genug, nicht wahr:
6:00 150 ml Milch
9:30 1 Portion Griesbrei
13:30 Mittagessen
16:00 150 ml Milch
18:30 Obst
20:00 180 ml Milch
Zwischendurch mal eine Reiswaffel.

Was meint ihr?
Muss ich jetzt ihm immer nachts Milch geben oder ist das nur eine Phase? Möchte es ihm nicht unbedingt angewöhnen.
Ich danke euch für eure Antworten und Erfahrungen.
Gruß
Sabine

Beitrag von loona-25 05.05.10 - 09:14 Uhr

Hey Sabinchen

ich als Mutter mit einem kleinen Nachtterroristen;-) kann dir nur den Tip geben,steh auf gib ihm seine Flasche und leg dich wieder hin. Lukas schläft erst durch seit er 8 Monate alt ist,aber auch nicht immer. Habe auch so viele tolle Tips vom Kia bekommen,mit 6 Monaten braucht er keine Nachtflasche mehr,lassen sie ihn schreien usw. #bla
Wenn Lukas wach wird und sich mit Schnuller oder Wasser nicht beruhigen lässt dann geh ich in die Küche,mecker vor mich hin;-) geb ihm seine Milch und alle schlafen friedlich weiter #gaehn

Boah was hab ich schon Nächte hinter mir,Stundenlang hin und her tragen,2-3 Flaschen in der Nacht,jede Stunde wach............

Glaube mir,eine Flasche Milch in der Nacht ist ein Segen;-)
Es hört auch wieder auf,mach dir einfach nicht so viele Gedanken



Alles Gute

LG loona mit (nicht)Schlafmonster Lukas*18.7.09#verliebt

Beitrag von mother-superior 05.05.10 - 11:42 Uhr

Guten Morgen Sabine,

ich schließe mich an*lol* geb ihm die Flasche.

Ich sags mal so, vielleicht hat er garkeinen Hunger aber braucht es einfach zu Beruhigung. Da kann man sich auf den Kopf stellen.. Kann auch sein das er gerade wächst und deswegen mehr braucht...
Jaaaa ich hab auch so eine kleine Eule hier. Evtl beruhigt es Dich etwas wenn ich Dir sage, das sehr viele in meinem Bekanntenkreis mit ihren Kindern das selbe mitgemacht haben auch meistens im Alter von 10,5-12 monaten...

Ich erzähl Dir mal wie wir tagsüber essen:
Lennard 1 Jahr

6.30 Milli ca 200ml
8.30 Frühstücken Brot mit Bärchenstreichwurst (lecker ;-) ) früher (im Alter Deines Sohnes) 1 Brötchen zum lutschen ;-)
12.15 Mittagessen
16h Eine Banane "früher" Getreidebrei m. Obst
19h Milchbrei und dazu Wasser aus dem Trinklernbecher

Nur weil es mich interessiert, wieso gibst Du abends noch Milch? Und keinen Milchbrei in seinem Alter? Und warum Nachmittags keinen Getreidebrei, sondern Milch und Obst?? Ich frag nur weil ich es nicht so kenne und es mich interessiert, Du hast sicherlich Deine Gründe #herzlich

Liebe Grüsse
Sonja



Beitrag von sabinchen.1972 05.05.10 - 11:54 Uhr

Es hat keinen besonderen Grund, warum ich ihm das zu essen gebe. Ab Nachmittags ist mir nur aufgefallen, das er nicht wirklich satt wird, deswegen die Milch. Und Abends ist er oft so müde und will nicht essen und braucht 3x nachts die Flasche. Deswegen gebe ich ihm abends eine Milchflasche, damit er richtig satt ist.
Und ich dachte Obstbrei sei gesund, deswegen biete ich ihn meinem Sohn an.
Mhmm, vielleicht sollte ich doch was ändern, aber was und wie?

Beitrag von mother-superior 05.05.10 - 13:25 Uhr

Ich möchte Dir da nix aufschwatzen, jeder macht das so wie er es möchte.
Ich hab mich da an einen ernährungsratgeber gehalten. Mittags Brei zum Nachtisch Obst. Nachmittags Getreide-Obstbrei. Abends Milchbrei Beispielsweise 3-Korn Getreidebrei von DM (oder war der von Hipp) #kratz dazu Wasser zu trinken... Das Gute an dem 3 Korn G.Brei ist das man Ihn entweder mit Wasser und Obst (für Nachmittags)oder als Milchbrei (Vollmilch oder Folgemilch)zubereiten kann.

Alles Liebe
Sonja