kind will nicht aufs toepfchen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mindgames 05.05.10 - 07:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben

Meine Tochter wird im Sommer 3 Jahre alt.

Sie traegt tagsueber, wenn sie nicht schlaeft, ihre huebschen Unterhosen. Auch hat sie ihre Blase bzw. ihren Darm super im Griff. Das heisst, wir sind nun seit einem Monat absolut unfallfrei. Wenn sie "muss", kontrolliert sie vorher, was sie anhat. Bisher alles super #freu

Nun, das Problem ist aber, dass sie, wenn sie "muss", nicht aufs Toepfchen oder auf die Toilette will, sondern sie will dann Windeln tragen! Sie kriegt einen Heulkrampf, wenn ich das Toepfchen rausholen will und ihr den Vorschlag mache, sie solle es doch nur mal probieren #schmoll

Ich habe schon alle Tricks (denke ich jedenfalls) ausprobiert... Hab auch schon gegoogelt. Evtl. ist sie psychologisch noch nicht soweit?

Hat jemand von Euch diese Erfahrung gemacht? Alles andere laeuft wirklich prima.. sie fragt jeweils selber nach ihren Hoeschen, wenn ich nach ihrem Geschaeft vergessen habe, sie sofort wieder umzuziehen.

Danke fuer Erfahrungsberichte! :-D

Beitrag von dragonmother 05.05.10 - 09:47 Uhr

Hatten wir jetzt auch. Allein die Erwähnung vom Klo hat dazu geführt das er gebrüllt hat.

Da haben wir ihn einfach gelassen. Immer mal wieder gefragt und irgendwann wollt er von selbst.

Wir sind aber leider noch nicht so weit mit trocken werden. Er merkt zwar wenn er muss, sagt aber meist nichts.

Lg

Beitrag von mindgames 05.05.10 - 13:37 Uhr

Danke fuer Deine Antwort :-)

Beitrag von zahnweh 06.05.10 - 02:57 Uhr

das klingt ein bisschen nach Stresssituation für euch beide.
meiner half am besten, dass sie selbst ausprobieren durfte ohne Erwartungen. Irgendwann war das Töpfchen da, mehr als Spielzeug. Sie durfte einfach damit spielen und eines Tages setzte sie sich von selbst drauf.
Zeitenweise besteht sie noch auf ihre Windel, überwiegend geht sie selbst auf's Töpfchen.

andere Kinder haben von sich aus gesagt: wenn ich in den Kindergarten gehe, gehe ich auf's Klo. Jeder Versuch ohne Windel führte zu Protest und es ging gar nichts. also wurde das Thema wieder beiseite geschoben. Und wenn doch mal gefragt wurde: ab Kindergarten.
und siehe da. ab Kindergarten ging das Kind dann wirklich von sich aus.
Viele sehen das dann auch bei anderen Kindern und wollen innerhalb weniger Tage dann auch keine Windel mehr anhaben.