fieber nach dem impfen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von m-m 05.05.10 - 08:36 Uhr

Hallo,
meine Maus ist Montag gegen Pneumokokken und Hepatitis geimpft worden. Bisher hat sie alle impfungen gut vertragen. Jetzt hat sie seit gestern über 38 fieber. Ich habe ihr gestern abend 75mg Paracetamol gegeben. Heute morgen hat sie immer noch fieber. Essen mochte sie gestern auch nicht, ihr mittagessen hat sie wieder erbrochen. Stillen wollte sie auch nur 2 mal gestern ab Mittags. Kennt ihr das auch,oder muss ich zum Kinderarzt??

Danke Manuela mit Lotte 6 Mon

Beitrag von mum21 05.05.10 - 08:56 Uhr

Das ist normal.

Babys bekommen schnell Fieber nach dem Impfen.

Nur Zäpfchen gebe ich persönlich erst ab 39!
Vorher ist es leicht erhöht und zum Abend hin nicht selten.

Wenn es dich aber beruhigt ruf den Arzt an und frage was du tun sollst?!


LG

Beitrag von amadeus08 05.05.10 - 09:23 Uhr


hi, habe das gerade im Netz gefunden und finde es eigentlich ganz vernünftig, deswegen habe ich es Dir hierher kopiert.

Sie sollten den Gesundheitszustand Ihres Kindes nach einer Impfung ebenso beurteilen wie auch sonst ohne Impfung. Immer wenn Sie ungewöhnliche Krankheitszeichen beunruhigen, nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Arzt auf. Wenn z.B. Fieber auftritt und nicht am zweiten Tag abklingt oder wenn es mehr als 39°C beträgt oder etwa Durchfall hinzukommt.

Lg

Beitrag von m-m 05.05.10 - 09:29 Uhr

vielen Dank, das ist sehr nett von dir. Ich werde bis heut Mittag mal warten und dann rufe ich bei der Kinderärztin an.

Beitrag von tusnelda20 05.05.10 - 09:53 Uhr

Hi, meine Hebamme hat mir davon abgeraten Paracetamol zu geben da diese die wirkung der impfung aufheben kann oder beeinträchtigen.

gute besseung

Beitrag von m-m 05.05.10 - 10:01 Uhr

das ist nett von dir, aber das ist nicht richtig. seit Jahren verschreiben Kinderärzte Paracetamol bei Fieber nach impfungen und das ist auch ok. Vielleicht ist deine Hebamme da nicht auf dem neuesten Stand.

Beitrag von vivienmami 05.05.10 - 10:00 Uhr

hey,
genau so ging es meiner maus auch.hab ihr aber nix gegen die tempi gegeben.fieber ist gut!dann tut der körper etwas. erst wenn meine kids beeinträchtigt sind davn oder es gar nicht runter gehet oder steigt -erst dann bekommen sie etwas dagegen.hab es bei meiner großen immer ,das wenn sie gegen fieber etwas bekam-wie aufgeputscht war und wieder getobt ist statt im bett zu bleiben.seither handhabe ich das so.

temperatur nach dem impfen ist normal.und ich geb seither keine 2impfungen mehr-einzeln verträgt sie diese aber keine 2 zusammen.

lg und gute besserung!

den kia kann man auch anrufen und erstmal telefonisch nachfragen...;-)

Beitrag von marlene75 05.05.10 - 11:15 Uhr

Ja Manuela tatsächlich ist es eher so, dass sich die Ärzte nach ihrem Studium nicht wirklich weiterbilden - die Hebammen sind da viel interssierter:
Hier eine Veröffentlichen aus "Stiftung Warentest 02/10"


------------------

Störende Schmerzmittel

Wirkstoffe gegen Schmerzen wie Paracetamol und Azetylsalizylsäure (ASS)können die Wirkung einer Impfung schwächen: Die Wirkstoffe blockieren ein Enzym, das bei der Immunabwehr eine wichtige Rolle spielt - der Körper bildet nach einer Impfung weniger schützende Antikörper. Das wurde in einer US-Studie an Mäusen nachgewiesen.Mediziener empfehlen einige Zeit vor und nach einer Impfung auf Schmerzmittel zu verzichten. Entsprechendes besagt auch eine tschechische Studie.

Weißt Du "alle Ärzte" wie Du schreibts, haben damals auch Contergan gegeben. Kritisch zu bleiben ist wichtig!
Alles Gute
Marlene