Welchen "Geldantrag" jetzt schon beantragen???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von shiela1982 05.05.10 - 09:26 Uhr

hi mädls!

eine bekannte von mir meinte das man glaube ich den antrag auf mutterschutzgeld und erziehungsgeld jetzt schon beantragen muss?
das man ihn schon rechtzeitig ausfüllt....
ist das richtig?
wie habt ihr das gemacht?
und was muss man da noch beantragen oder melden?
bin da jetzt bissl durcheinander?!#kratz

lg shiela 30 ssw

Beitrag von nadine1013 05.05.10 - 09:34 Uhr

Hallo,

für das Mutterschutzgeld bekommst du einen ZEttel vom FA, den du ausfüllen und an die KK schicken musst.

Alles andere geht erst nach der Geburt.

LG, Nadine

Beitrag von bienja 05.05.10 - 09:38 Uhr

ja und diesen gelben schein den du von deinem FA fürs mutterschutzgeld bekommst bekommt man erst in der 34.ssw! vorhin nicht! alles automatisch den geben dir dir dann schon ;-) wollte den auch eher haben - keine chance...

für alles andere brauchst du ganz genaue daten des kindes und geburtsurkunden! das KANNST du erst NACH der geburt machen... du kannst ja alles ausfüllen was du schon weißt - habe ich auch gemacht- und den rest wenns da ist ;-)

das geht dann aber alles schnell....
das mutterschutzgeld hatte ich innerhalb von 3 tagen nach abgabe der daten ..... :-) also alles unerwartet schnell ;-)

lg

Beitrag von zwillinge2005 05.05.10 - 12:03 Uhr

Hallo shiela,

für das Mutterschaftsgeld bekommst Du die Bescheinigung vom Frauenarzt erst bei 33+0 SSW - die Rückseite musst Du ausfüllen und an die KK senden.

Kindergeld und Elterngeld, sowie das Mutterschutzgeld für die Zeit nach der Entbindung kannst Du erst nach der Entbindung beantragen.

Du kannst aber bereits jetzt die Anträge aus dem Netz laden oder Dir zuschicken lassen und auch schon ausfüllen bzw. alle nötigen Unterlagen zusammensuchen etc.

Man kann auch schonmal die Umschläge beschriften und frankieren.

Dann kann man alles wirklich kurz nach der Geburt mit den Geburturkunden wegschicken. Wenn man aber erst nach der Geburt anfängt alles zusammenzusuchen kommt vielleicht die böse Erkenntniss, dass estwas fehlt.

LG, Andrea