Frage zu Hebammenvorsorge

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maus0111 05.05.10 - 09:51 Uhr

Guten Morgen euch allen!!

Ich hab da mal ne Frage :-)...
Wenn man sich dazu entscheidet die Vorsorge-Untersuchungen bei der Hebamme zu machen, dann ist es doch so, dass die Hebamme keinen Ultraschall macht. Wie bekomme ich dann weiterhin Ultraschall-Bilder?

Ich würde die Vorsorge wirklich gerne bei meiner Hebamme machen, da sie mir auch während der Geburt beistehen wird, aber auf Baby-TV will ich nur ungern verzichten #verliebt. Kann ich trotzdem parallel noch zum FA gehen und dort dann nur Ultraschall machen lassen, alle 4 Wochen?

Danke für eure Antworten :-)!!

Liebe Grüße!

Beitrag von liv79 05.05.10 - 09:56 Uhr

Frag doch mal deine Hebi, manche haben sogar mobile Ultraschall-Geräte!

Beitrag von qrupa 05.05.10 - 09:58 Uhr

Hallo

wie du das regeln willst kannst du ganz individuell mit deiner Hebamme absprechen.

LG
qrupa

Beitrag von lilly22 05.05.10 - 10:01 Uhr

Frage doch deine Hebamme oder bei deiner Kasse nach.
ZUr Vorsorge beim Gyn: du hast wenn du gesetzlich Versichert bist, hast du eh nur anspruch auf 3 mal Us
Zwischen der 9-12 SSW, 19-22 SSw und 32-39 SSW.

Nicht alle Schallen bei jeder Untersuchung.

Aber ich würde das einfach abklären.

Lg Lilly

Beitrag von maikiki31 05.05.10 - 10:27 Uhr

Hey,

ja genau so kannst du das machen.

du machst alle Untersuchungen bei deiner hebi und machst mit deinem Fa die Termine für die US untersuchungen oder extraUntersuchungen fest.

LG Maike