Kann das jeder beantragen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fixundfoxy 05.05.10 - 10:18 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich habe mal ein Frage und zwar lese ich imemr wieder von dieser Erstlingsausstattung.

Kann diese jeder beantragen oder nur Menschen die Hartz IV bekommen?

Wenn ja wo kann ich das beantragen? Wo muss ich mich hinwenden? Außer beim Arbeitsamt.

Ich hoffe Ihr könnt mir da helfen.

danke schonmal
#herzlich

Caro + Baupieps #ei (11.SSW)

Beitrag von angi1987 05.05.10 - 10:20 Uhr

Wenn man im öffentl. Dienst tätig ist bekommst du´s vom AG gezahlt.

Beitrag von fixundfoxy 05.05.10 - 10:23 Uhr

Mh ja das ist nicht der Fall bei mir.

Ich bin Angestellte von meinem Mann und dieser ist Selbstständig

Beitrag von lilaluise 05.05.10 - 10:34 Uhr

ne das ist bei uns auch nicht so!

Beitrag von angeleye1983 05.05.10 - 10:21 Uhr

Hi,

da musst du unter eine Einkommensgrenze fallen. Ich war erst gestern wieder mit ner Freundin beim Amt, die wollte das auch beantragen und es ging leider nicht. Das kannst du beantragen bei ProFamilie, Caritas, Donum Vitae, bei uns kann man das sogar beim landratsamt beantragen. Berechnet werden beide Einkommen abzüglich der Miete, der Wert der dann rauskommt muss unterhalb von 1200 EUR liegen, dann hast du eine Chance was zu bekommen. So ist es zumindest hier bei uns.

LG
angeleye 32. SSW #ei

Beitrag von babylove05 05.05.10 - 10:22 Uhr

Hallo

Also die Erstausstattung auf dem Amt kann nur der Beantragn der Hatz 4 bekommt... Solltest du arbeiten und nicht genug verdienen , kannst du zur Caritas und co. gehen und dort Erstaustattung beantragen ...

Dort wird dann geprüft ob du wircklich zuwennig verdienst ( auch der KV falls ihr zusammen lebt )

Also auf gut Deutsch gesagt ... JA jeder kann es beantragen , ob es genehmigt wird ist was anderes.

Lg Martina

Beitrag von stern5555 05.05.10 - 10:22 Uhr

Hi,

kann jeder Beantragen. Wird dann ausgerechnet vom Gehalt den du und dein Partner haben. Beantragen kannst das bei profamilia oder caritas oder ähnliches.

lg
karo

Beitrag von lauramarei 05.05.10 - 10:22 Uhr

Wende dich vorab an Pro Familia. Die können dir genau sagen ob du einen Anspruch hast und wo du dann hin musst.
Klär solche Sachen jetzt ab da es oft eine Zeit dauert bis solche Anträge durch sind!

Beitrag von angeleye1983 05.05.10 - 10:23 Uhr

ja stimmt, mein Antrag hat fast 4 Monate gedauert, bis der durch war. Jetzt hab ich die Auszahlung erhalten und bin wirklich froh drum. Dachte schon, dass das vor der Geburt nix mehr wird...

Beitrag von salawuff 05.05.10 - 10:34 Uhr

mach dir nen termin bei der caritas und die informieren dich darüber und stellen ggf. auch schon den antrag aus. ruf da einfach mal an und berichte deine situation.

also mein freund schaff, ich mache ne umschulung(bald zu ende) und der antrag wird gerade geschrieben.

drücke die daumen-ein versuch is es immer wert,da man ja nicht alles auf jeden pauschalisieren kan(schulden, hartz4,alg1, unterhaltspflicht oder oder oder...)

versuch es einfach da.

alles gute für euch#klee#liebdrueck

Beitrag von yale 05.05.10 - 10:39 Uhr

Natürlich kannst du auch ein Antrag stellen bei der Caritas oder ProFamilia.

Bei der ARGE wirst du nicht viel glück haben wenn du kein ALG I oder II bekommst.

meine Schwägerin hat es auch gemacht obwohl die im Arbeitsverhältnis stand,sie hat sogar mehr bekommen als ich und ich was nur in der Ausbildung und hab entsprechend weniger verdient.

Beitrag von wind-prinzessin 05.05.10 - 11:04 Uhr

Kleiner Tipp: Wenns nur irgendwie geht, geh zum Sozialdienst katholischer Frauen. Eine Freundin war beim Amt, die andere bei den Frauen. Die vom Amt hat 650 Euro bekommen, die bei den Frauen ca 1000 Euro. Und bei den Frauen kriegst du auch weiterhin Hilfe. Beratungsgespräche und binnen der ersten 3 Jahre, falls zB was kaputt gegangen ist, kannst du nochmal Geld bekommen. Darf auch vom Amt nicht angerechnet werden, auch wenn dies immer versuchen.

Falls du auf Bewilligung irgendwelcher Anträge wartest und lange vertröstet wirst, geben die katholischen Frauen auch Überbrückungsgeld (meistens 50 Euro pro Woche). Die lassen keine Schwangere im Stich.

Beitrag von atlantis_6391 05.05.10 - 12:24 Uhr

Hallo,

also bei uns ist es so,daß man es auch bei der AWO beantragen kann, Einkommensgrenze ist 1400 Euro,dazu zählen Lohn,Unterhalt und Kindergeld.

LG

Beitrag von atlantis_6391 05.05.10 - 12:27 Uhr

Achso, bis zur 20.SSW musst den Antrag stellen und bis zur 30.SSW abgeben,vorher darfst auch nix kaufen,falls Antrag natürlich genehmigt wird.