Konnte jmd sein Baby sofort mit nach Haus nehmen.... welche SSW????

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ra2006 05.05.10 - 10:21 Uhr

Hallo,

heute fängt die 33.SSW bei mir an und ich liege schon 2 herum mit Wehen.

Nun sagen die Ärzte immer zu mir, bis zur 34.ssw (vervollständigt) sollten wir schon durchhalten, danach werden Medis abgesetzt und es drauf angelegt....

Kann man dann schon das Baby mitnehmen???
Mein erster kam 36+4 zur Welt.... normal und durfte gleich heim.

Wann durftet Ihr die Kleinen mitnehmen???

LG
Alexa

Beitrag von mel_p 05.05.10 - 10:32 Uhr

hallo,

also wenn dein baby jetzt in der 34 oder 35 ssw kommen sollte darfst du net gleich nach hause! Man sagt ab 36+0 ssw darf das baby mit nach hause!


Hoffe du hälst noch was durch! drücke dir die daumen!

LG mel

Beitrag von -catwoman- 05.05.10 - 10:33 Uhr

hallo,

wenn dein kind in der 34ssw zur welt kommt wird es sicherlich noch bis zur 36 ssw in der klinik bleiben. es wird dort intensiv betreut. mein kind kam auch in der 33+1ssw zur welt und in der 36ssw wurde sie für ca 6 std in schlaflabor gebracht. als das ergebnis ok war ( keine atmenaussetzer oder sättigungsausfälle) durfte sie mit nachhause.

lg catwoman

Beitrag von megapapa 05.05.10 - 10:38 Uhr

mein großer kam in der 36ssw zur welt u mußte 17 tage im kh bleiben

zwergi kam 37ssw und durfte gleich nachhause

glg u viel g lück

Beitrag von taliysa 05.05.10 - 10:46 Uhr

Hannah kam 33+4 und ich durfte sie mit heim nehmen als ich entlassen wurde.

Das einzige Problem bei ihr war, dass sie in den ersten 24 Stunden etwas Problem mit ihrem Blutzucker hatte... ansonsten Topfit!

Beitrag von 3erclan 05.05.10 - 10:50 Uhr

Hallo

meiner kam in der 32 Woche zur Welt und ich konnte ihn nach 6 Tagen mitnehmen aber mit vielen Kontrollen durch den Kinderarzt

lg

Beitrag von 4kinder 05.05.10 - 12:00 Uhr

Mein Sohn kam in der 34 ssw mit 3200 gram und konnte 4 Tage später mit nachhause.

LG

Beitrag von hot--angel 05.05.10 - 12:18 Uhr

hallo es kommt ganz darauf an wie es dem baby geht

mein zwerg kam bei 35+0 und durfet mit mir am 6. tag heim.

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von blume82 05.05.10 - 12:22 Uhr

Hallo,

der große wurde bei 35+4 gebornen an einem Freitag, bis Samstags war er im Wärmebett und Sonntags sind wir nachhause.

Es kommt auch auf die Klinik an, in der anderen Klinik bleiben die Kinder immer bis mindestens 37+0 da egal wie gut es ihnen geht.

LG

Beitrag von mausmadam 05.05.10 - 12:48 Uhr

Unsere Zwillis kamen bei 36+0

Der Junge war sofort fit, konnte zu mir aufs Zimmer und auch ohne Probleme nach ein paar Tagen mit mir nach Hause

Das Mädchen hatte massive Anpassungsstörungen, musste auf Frühchenintensiv und dann noch 1 Woche auf Frühchenstation.


Du siehst also, wie unterschiedlich das selbst bei Zwillingen sein kann.

Beitrag von leahmaus 05.05.10 - 13:56 Uhr

Hallo Du,

Meine 1Tochter kam in der 36+0 zur welt(1960g 45cm).
Sie musste noch 2Wochen auf der Neo bleiben.

Meine 2Tochter kam in der 32+2(1750g 43cm)zur welt.
Sie lag dann noch 3,5Wochen auf der Neo.

Ich denke mal,dass ist von Baby zu Baby verschieden.

Wenn dein Baby fit ist,denk ich mal,das du es mit nach Hause nehmen darfst!

Alles Gute wünsche ich dir noch.

Stephie mit Lea 3,5J und Hanna 4Mon(*30,12,09)

Beitrag von littleblackangel 05.05.10 - 13:56 Uhr

Hallo!

Ich lag auch mit Wehen im KH und die Ärzte waren sich sicher, das ich nur noch bis zum WE schwanger bin...durchgehalten habe ich bis 37+3...

Bitte setz die wehenhemmenden Mittel nicht zu früh ab...ich hab sie bei 37+0 abgesetzt...bei 37+1 kamen die Wehen, bei 37+2 sprang die Blase und bei 37+3 war meine Maus da...für sie war es deutlich zu früh und ich hätte sie, hätte sie noch länger Probleme mit der Wärme und der Gewichtsabnahme gehabt, dann hätte ich sie da lassen müssen. Sie war kein Frühchen, hatte aber dennoch genug Probleme. Nimm die Medis solange wie es geht, deinem Kind zuliebe!

LG Angel mit Lukas und Anna

Beitrag von muckel1204 05.05.10 - 14:34 Uhr

Also mein Großer kam bei 35+6 und wir sind nach 7 Tagen entlassen worden. Auf meinem Zimmer war er gleich, er musste aber für 2 Tage in die Phototherapie, da er zu hohe Billi-Werte hatte. Wir mussten zwar noch ein paar Mal ins KH, wegen dem Billi und seiner Trinkschwäche, aber ansonsten war er zu Hause.

LG Carina

Beitrag von puschl 05.05.10 - 15:03 Uhr

Hallo,

Tochter 36+4 Wochenbett und heim
Sohn 36+4 Intensivstation 3 Wochen

lg puschl

Lg puschl &maus 3 Jahre & bärli 1 Jahr

Beitrag von sandra091285 05.05.10 - 19:35 Uhr

Leah kam bei 35+5SSW zur Welt und durfte am 5. Tag mit mir nach Hause, nachdem sie eine Nacht ohne Wärmebett und Monitor auskam und ihr Gewicht gehalten hatte.

Beitrag von anneli1105 05.05.10 - 21:47 Uhr

hallo
wir haben bei 35+5 das magnesium abgesetzt und bei36+0 kam er danndurch vorzeitigen blasensprung .... 47 cm, 2790 g und wir durften nach 3 tagen heim...

lg und viel glück

Beitrag von naddl85 06.05.10 - 00:28 Uhr

Hallo

Also ich denke es kommt ganz aufs Baby an.

Emily kam 35+5.ssw mit 3210 gr und 51 cm.
Robin kam 35+3.ssw mit 2840 gr und 30 cm.

Da sie schon sehr reif waren durften wir nach den 3 Tagen und U2 sofort nach Hause.

Allerdings kannte das KKH auch meine Hebi sehr gut und daher hatten die keine Bedenken. Meine Hebi kam auch gute 2 Wochen täglich und danach nur noch alle paar Tage.

Lg Naddl

Beitrag von eifelkind 06.05.10 - 14:53 Uhr

Hallo Alexa!

Mein Sohn wurde bei 35 + 2 geboren. Er wog 2010 g und war 41 cm klein. Er blieb mit mir genau 1 Woche in der Klinik (wegen einer Phototherapie) und wurde dann mit einem Gewicht von 1980 g entlassen.

Liebe Grüsse und alles Gute!
Astrid

Beitrag von felicat 09.05.10 - 02:14 Uhr

Hallo Alexa,

also meine Zwillis kamen bei 33+3 mit 44/42cm und 2010g/1830g. Sie waren auf der Neo nur im Wärmebettchen, das wars. Keine Atemhilfe oder Sonde oder sonstiges (Magensonde nur kurz als die Gelbsucht kam und ihnen zusätzliche Flüssigkeit gegeben wurde).
Freitag kamen sie auf die Welt und am Montag wurden sie von der Neo schon auf die normale Kinderstation verlegt.

Bei einem Kaiserschnitt bleibt man eh meist 1 Woche drin, ich wäre sowieso ein wenig länger geblieben weil meine Narbe aufgrund der Akutsectio größer war als der übliche "Bikinischnitt".

Am Freitag wollte man uns noch nicht entlassen (und am Wochenende tun sies sowieso nicht gern) also gingen wir dann Montag heim, nach nur 10 Tagen!!!
Das war bei umgerechnet 34+6 als wir heimgingen.

Mir wurde auch gesagt, dass ich ab 34+0 in ein normales KH hätte dürfen (ich wollte so gern ins Privatspital) und ab da darf man die Babys dann auch gleich mitnehmen, sollte medizinisch nichts dagegen sprechen.

Diese 2500g-regelung wie früher gibt es nicht mehr.

Alles Gute und liebe Grüße,
Astrid

PS: Wurde bei dir schon ein Fibronektin-Test gemacht? Und war der positiv oder negativ?

Beitrag von ra2006 09.05.10 - 10:32 Uhr

Hallo,

danke für die Antwort.

War Freitag Nacht noch im KKH wegen "druck" und ich war mir nicht sicher ob das und der harte Bauch das Baby war oder Wehen.

Na ja... muss gleich noch mal und dann entscheiden die ob ich für die Lungenreife bleiben muss.

Mir haben sie gesagt das vor 34+0 (ist am 19.06. bei mir) das Baby auf die Neo muss. Ab 34+1 kann es bei mir im KKH bleiben und wenn es ihr gut geht bei Entlassung mit nach Haus nehmen.

Beim ersten sagten sie mir alles was vor 37+0 kommt muss bleiben.

Bin auf gleich gespannt.

Was ist das für ein Test?

LG und schönen Sonntag

Alexa

Beitrag von felicat 09.05.10 - 16:08 Uhr

Hallo,

Fibronektin-Test ist ein Test, bei dem ein Abstrich genommen wird. Die Eihäute sondern ca. 14 Tage vor der Geburt ein bestimmtest Hormon ab, welches dieser Test nachweist.

Ist er also positiv, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Geburt innerhalb der nächsten 14 Tage stattfindet (wenn man nicht eingreift). Ist er negativ, so ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, dass die Geburt innerhalb der nächsten 14 Tage stattfindet.
Es zeigt eine Wahrscheinlichkeit an, aber keine Garantie! Man kann zB. gebährmutterhalswirkende Wehen auch noch hemmen, dann stimmt der Test natürlich nicht.

Bei mir hat er übrigens gepasst, er hat genau 14 Tage vor der Geburt zum ersten Mal hauchzart angeschlagen. Der Test wird aber nur im KH gemacht, ist nicht im Handel erhältlich oder so da nur ein Arzt ihn interpretieren darf.

Alles Gute! LG Astrid