wer hat schon mal einen vornamen eintragen lassen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xschokix 05.05.10 - 10:46 Uhr

hallo ihr lieben,#blume

wer hat schon einmal einen namen eintragen lassen?

WIR MÖCHTEN STATT TJARK DEN NAMEN OHNE R HABEN!

bitte keine doofen komentare, hier gehts nicht drum wer den namen mag oder nicht!#bitte

mich würde interessieren wie es abläuftund wie teuer es circa wäre.


liebe grüße und vielen dank für eure hilfe#danke

schoki 21+1

Beitrag von maikiki31 05.05.10 - 10:48 Uhr

Wieso?

Kann man den Namen Tjak nicht einfach so nehmen, als Form von Tjark? Ich dachte Scheibweise wäre egal?

Beitrag von bianca1988 05.05.10 - 10:57 Uhr

wo willst du den eintragen lassen?
den namen gibt es doch.
http://www.babyclub.de/service/vornamen/namen/jungenname.tjak.html


oder verstehe ich was falsch?

Beitrag von vero89 05.05.10 - 11:26 Uhr

hmmm meinst du jetzt für das zwiete kind oder?
Oder willst du den namen von eurem ersten umändern lassen? denn das geht ja nicht, man wird ja extra nochmal gefragt ob man sich sicher is mit dem namen....

und wie meine vorschreiberin schon erwähnte den namen gibt es, und solange es den gibt kann man den auch nehmen...
am besten die zeite dann ausdrucken ( link von der vorschreiberin) und mitnehmen falls sie es nicht glauben sollten.

lg
und ich hoffe das war jetz richtig also das du das wissen wolltest

Beitrag von xschokix 05.05.10 - 11:24 Uhr

bei den standesämter gibt es den nicht und es gibt auch niemand in deutschland mit diesem namen.

habe aber gerade mit dem namensinstitut telefoniert und die bestätigen mir, das es eine abwandlung von tjark ist und rein männlich ist!

ich freu mich so.

muss jetzt 20 euro plus steuern bezahlen, aber das ist mir egal!!!!

#huepf#huepf#huepf

Beitrag von atlantis_6391 05.05.10 - 12:03 Uhr

Hallo,

uns gings mit "Jayden" damals auch so,in Amerika gabs den an jeder Strassenecke nur in Deutschland noch nicht und nun heißen auch viele Kinder so.

Mussten damals 50 Euro ans Namensinstitut bezahlen,die schreiben dann Empfehlung und ob eventuell noch zweiter eindeutiger männlicher Name hin zu muss.
Geht recht schnell und mit dem Schreiben gehst dann zum Standesamt wegen Geburtsurkunde.
Kann sein das die sich auch nochmal quer stellen wollen,aber ihr habt ja schreiben,also gleich dort sagen,daß es rechtens ist,laßt euch nicht von denen abbringen.

LG Mandy mit Jayden (Maurice) und #baby boy Niklas (19+5SSW)