Kein Sex mehr nach Affäre

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von bleibelieberanonym 05.05.10 - 10:52 Uhr

Hallo,

Ich muss mich jetzt mal an Euch wenden. Ich bin seit 10 Jahren in einer Beziehung, seit Jahren verheiratet, wir haben eine kleine Tochter.

Ich habe seit September letzten Jahres eine Affäre. Wollte sie immer wieder beenden und bin dann doch wieder "rückfällig" geworden.

Ich weiß nicht, ob ich meinen mann noch liebe. Die Affäre liebe ich nicht. Ich mag ihn sehr, der Sex ist Wahnsinn, aber eine feste Beziehung möchte ich nicht mit ihm.

Das Problem ist, dass ich mir überhaupt nicht mehr vorstellen kann, mit meinem Mann Sex zu haben. Das liegt nicht nur daran, dass ich den Sex ja woanders bekomme. Wir sehen uns nicht allzu häufig. Ich sehe in meinem Mann nichts sexuelles mehr. Er ist mein Partner, der immer für mich da ist und umgekehrt, mit dem ich kuscheln kann, bei dem ich mich wohl fühle. Nur sexuell läuft gar nichts mehr.

Vor meiner Affäre, hatten wir auch nicht soo viel Sex. Vielleicht zwei mal in einem Monat. Das hat uns beiden aber gereicht. Aber gar nichts mehr ist mir bzw. uns beiden dann doch zu wenig. Mein Mann meint, es würde ihm fehlen, aber Krisen macht jeder mal durch und es wird schon wieder werden.

Ich weiß, dass ich erst mal meine Affäre beenden muss, wenn es mit meiner Ehe wieder aufwärts gehen soll.

Aber wenn das mit meinem Mann und der Sexualität nicht wieder wird?? Kennt das jemand??

Danke schonmal...

Beitrag von strafe 05.05.10 - 11:14 Uhr

Tja, das ist Gottes Strafe...

Beitrag von binnurich 05.05.10 - 11:17 Uhr

Strafe für wen - den Mann, die Frau, das Kind?????

Beitrag von bluehorizon6 05.05.10 - 11:37 Uhr

um was sich der Kerl alles kümmern muss.

BlueH6

Beitrag von seelenspiegel 05.05.10 - 11:43 Uhr

Ich glaube (!) Gott hat wichtigeres zu tun, als so kleinlich zu sein wie Du es hier prima demonstrierst :-)

Beitrag von bleibelieberanonym 05.05.10 - 11:48 Uhr

Ach naja, auf solche Beiträge muss man eigentlich gar nichts schreiben. Jeder in meiner Situation weiß, dass man sich nicht mit einer Affäre rühmen kann. Aber es ist jetzt nun mal so.

Mit der Strafe muss und werde ich umgehen müssen... ;-)

Beitrag von seelenspiegel 06.05.10 - 08:39 Uhr

Ich glaube eher, dass Du hier ein gesteigertes Geltungsbedürfnis befriedigen musst/willst.

Aber wenn Du Dich dabei besser fühlst, dann sieh es halt als "Strafe" an.

Und: Nein.....Du musst darauf nicht antworten.....nimm es einfach als gottgegeben hin. #rofl

Beitrag von jodo 05.05.10 - 14:18 Uhr

da hast du recht, is schon bedauerlich, dass er dich mit so wenig Hirn ausgestattet hat....

Beitrag von borstie2000 05.05.10 - 14:53 Uhr

....hauptsache, den moralischen Zeigefinger heben - und das auch noch in schwarz.

Anonym ein schnelles Urteil fällen - find ich armseelig #contra

Borstie

Beitrag von ASADFDFKJSDLFJ 05.05.10 - 11:16 Uhr

Hallo Unbekannte,
kenne ich und muss leider sagen, dass wurde beim mir nach Beendigung der Affäre auch nicht wieder besser.

Ich kann mich aber auch nicht entscheiden mich zu trennen.
Prinzipiell funktionieren wir beide ganz gut zusammen.
Hätten wir kein gemeinsames Kind und wären wir nicht so gut organisiert, würde ich vielleicht über Trennung nachdenken.

So geht es mir so, dass ich nicht mal über meine Situation nachdenke, sondern einefach mal so vor mich hinlebe. Ich bin nicht unglücklich, das kann man nicht sagen, aber ob ich glücklich bin, darüber denke ich mal besser nicht nach.

Ich werde auch über die Sache an sich nicht weiter nachdenken, möchte nur sagen, dass es auch andere Frauen gibt, denen es so geht.

Ich wünsche dir alles gute und werde auch nichts mehr dazu schreiben.
Liebe Grüße

Beitrag von bleibelieberanonym 05.05.10 - 11:46 Uhr

Danke, genauso gehts mir auch. Mein Mann bedeutet mir nach wie vor sehr viel. Wir haben eine kleine Familie und die schmeißt man nicht einfach so weg, wenns mal nicht mehr so läuft.

Ich kann auch von mir sagen, dass ich nicht unglücklich bin. Glücklich bin ich so aber sicher auch nicht.

Ich würde mir sehr wünschen, dass es wieder wird, dass wir wieder so zueinander finden, wie früher. Ob es klappt, weiß ich nicht...

Beitrag von auch... 05.05.10 - 13:30 Uhr

Ich wollte dir/euch nur sagen. Ihr seid nicht allein.... es gibt eben nicht nur schwarz und weiß wie es viele hier gerne hätten, ist ja auch so schön einfach. Aber nein, es ist eben nicht einfach und mit Kindern trennt man sich auch nicht mal eben so holterdipolter.

Beitrag von so-nicht 05.05.10 - 11:49 Uhr

Da wirst du dir wohl mit dir selber über einiges ins Klare kommen müssen.
Ehe ohne Sex, das wird auf Dauer nicht funktionieren (wäre was anderes wenn einer der Partner aus irgend einem Grund nicht mehr kann). Ich finde das gibt ein Stück Vertrautheit, das dazugehört. Guter Sex ist wichtig für eine gute Ehe.

Beitrag von bleibelieberanonym 05.05.10 - 11:51 Uhr

Das seh ich ganz genauso. Ich bin noch jung und kann und werde ohne Sex sicher nicht leben können und wollen. Und sich den Sex woanders zu holen, kann nicht die Lösung sein.

ich hoffe, dass sich das alles wieder bessert, wenn die Affäre rum ist und ich mich mit meinem Verstand und meinem Herz wieder voll und ganz meiner Familie widmen kann.

Aber das ist nicht so leicht (auch wenn das sehr viele hier sicher nicht nachvollziehen können; hätte ich bis vor ein paar Monaten auch nicht gekonnt)

Beitrag von so-nicht 05.05.10 - 11:57 Uhr

Überwinde dich doch mal und versuchs mal wieder mit deinem Mann, vlt. kommt da etwas verlorengeglaubtes zurück.
Geht natürlich nur, wenn sich innerlich bei dir nicht alles dagegen sträubt.

Beitrag von s.klampfer 05.05.10 - 11:52 Uhr

Stimmt.

Kann sonnst nix zu sagen weil ich nicht in dieser Situation bin und noch nie war. ;-)

Beitrag von soto 05.05.10 - 15:03 Uhr

wie hiess das noch so schön .. ??

Frau braucht einen Mann der gut im Bett ist, einen der das Haus in Ordnung hält und einen der gut Geld verdient ... die drei dürfen sich dann aber nieeeee über den Weg laufen ..


Mal im ernst .. etwas was nicht mehr ist weiterlaufen zu lassen nur weil es "gut" funktioniert ist hahnebüchen und egoistisch und verletzt den Partner, für mich ist das eine moderate Art des ausnutzens .. kuscheln kann man auch mit einem Kissen oder einem Teddy.

Beitrag von scrollmirnennamen 05.05.10 - 17:42 Uhr

Tja, so sieht es bei mir auch aus. Bis auf die Tatsache, dass ich KEINE Affäre habe. leider. Hätte ich gern, hab ich aber nicht.
Mein Mann weiss, dass ich ihn nicht mehr begehre, er sagt, er kann ohne Sex leben, wenn ich ihn nur nicht verlasse. Und letztlich ist es so, dass es mir als Alleinerziehende auch nicht besser gehen wird als jetzt.
Also raufen wir uns zusammen, kämpfen um unsere Beziehung, auch wenn der Sex momentan einfach weg ist und ich mich nach Sex und Nähe mit/zu einem anderen regelrecht verzehre.
Sex ist nicht alles in einer funktionierenden Beziehung. Liebe verändert sich. Und die Hoffnung stirbt zuletzt.
Traurig ist das Leben manchmal.:-(

Beitrag von Tja ja... 05.05.10 - 18:03 Uhr

Hallo

So ging es mir auch!!!!! Ich war zwar nicht verheiratet aber über 10 Jahre in einer festen Beziehung.

Tatsache ist das ich die Affäre beendet hab u. mich 1 Jahr später von meinem damaligen Freund getrennt hab ;-) Ging halt nichts mehr, nicht nur im Bett.

LG und viel Erfolg aber es wird für dich sehr schwer in einer Ehe wieder Leben ein zu Hauchen.

Beitrag von yorkijaylee 06.05.10 - 12:35 Uhr

Hm so wie du das schilderst ist doch irgentwo deine ehe im eimer,sonst hättest du keine affäre angefangen.
Ich denke/glaube auch selbst wenn du die affäre beendest wird sich in deiner ehe nichts ändern und du wirst den schritt zurück gehen zu deiner äffäre.

Selbst wenn es euch am anfang egal war das kein sex sein muß,hast du seit sept warscheinlich himmlischen sex den du nicht missen willst,und du fühlst deinen ehemann naja als abstoßend vieleicht weil er wenn wieder anderen sex macht wie der andere.

Wenn ich das bei mir so sehen würde mein 1 ehe voll der flopp,der partner war ständig schneller oder garkeine lust~zerbrach aber mehr an streit zum schluß~ und meine jetzige neue ehe ist ein himmel weiter unterschied,ich würde für nichts auf der welt meine 2 ehe kaputt machen wenn ich zb nur an den sex denken würde.Jetzt führe ich eine Traumehe in allen varianten...nicht nur sex..kein streit einfach nur liebe und verständnis und und und