Harmone??? Gibt es etwas was man einnehmen kann?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von liebereinmalso;-))) 05.05.10 - 11:55 Uhr

Servus,

so ich hab einige probleme und geh am 27.5. endlich zum Fa.
Wenn ich meinen Eisprung habe hab ich 2-3 wochen heftige unterleibschmerzen, so stak das ich nicht mehr sitzen laufen oder stehen kann mit tabletten geht es dann, das ist aber nun nicht die lösung.
Also hab ich am 27 einen termin bekommen, denn die uls hab ich genau so lang bis meine regel kommt.

Das kan doch ein harmonelles problem sein oder? Kann das ein Fa austesten? Wenn es so ist gibt es dann etwas was man nehmen kann? Und wir wirkkt sich das auf dem körper aus?

Falls es das falsche forum ist bitte entschuldigt aber irgendwo muß ich schreiben;-)

Ich hoffe das ich viele antwoprten bekomme und das ihr mir helfen könnt, Biiiiitttte#schmoll

lg #blume

Beitrag von littleviper 05.05.10 - 11:58 Uhr

Hallo

es kann sein das es an den Hormonen liegt. Oder es ist was Organisches. Ich hatte das vor paar Monaten auch noch und zwar ne (leichte) Gebärmutter senkung. Hatte auch jedesmal wenn ich meinen Eisprung oder meine Tage hatte Unterleibsschmerzen, am schlimmsten wahr aber das es beim Sitzen usw auch ziemlich wehgetan hat.

Auf jedenfall abklären lassen.

Beitrag von liebereinmalso;-))) 05.05.10 - 12:12 Uhr

Danke, was bedeutet das? Kann das behandelt werden?
Hattest du sone schmerzen wie regelschmerzen? Bei mir ist es so, aber 2-3 wochen durchgehend und ich halt es nicht mehr aus. Gestern war es so schlimm das ich ewig nicht schlafen konnte.

Ich freu mich schon auf den 10.05 da muß ich meine regelbekommen, klingt blöd ich weiß aber das bedeutet 1,5-2 wochen mal keine schmerzen zu haben:-(.

Beitrag von littleviper 05.05.10 - 13:23 Uhr

Das bedeutet das deine Beckenmuskulatur nicht mehr so fest ist und die Gebärmutter ein Stück nach unten rutscht. Je nach stärke eben.
Ich mach jetzt jeden abend oder wenn ich mal dran denke in der Arbeit etwas Beckenbodentraining und bis jetzt hilft es ganz gut.

Nimm mal Magnesium, vielleicht hilft das bei dir auch ein bisschen gegen die Schmerzen. Komisch ist eben nur das du es nicht wärend der Tage hast diese Schmerzen.

Auf jedenfall lass es abklären ;-)

lg

Beitrag von muttiator 05.05.10 - 14:01 Uhr

Also ich kann mir nicht vorstellen das es etwas mit seinen ES zu tun hat. Wenn der Schmerz 2-3 Wochen dauert frage ich mich wie lang dann dein Zyklus ist!?

Erst mal wird er schauen ob es sich um ein körperliches Problem handelt. Der FA kann das austesten mit den Hormonen, dazu macht er einen Test am Zyklusanfang und einen nach dem ES Richtung Zyklusende.

Beitrag von connie36 05.05.10 - 15:38 Uhr

hi
der eisprung selber ist ne sache von wenigen stunden und grenzt sich auf die betreffende seite ein.
sobald das ei gesprungen ist, sind die schmerzen weg.
glaube also auch nciht, das deine schmerzen vom es sein könnten. wann im zyklus treten diese 2-3 wöchigen schmerzen denn auf?

Beitrag von liebereinmalso;-))) 05.05.10 - 16:53 Uhr

Also mein zyklus ist zw 32-45 tagen, ganz verschieden. Die schmerzen fangen an genau wenn mein Es ist, also auf meine rechnung komm ich dann immer auf meinen Eisprung, die schmerzen halten so lange an bis ich meine regel bekomme, dann sind die schmerzen weg und kommen wieder wenn ich meinen Es habe.

Und das ist dies jetzt der 2 monate vorher hatte ich komischerweise keine probleme.

Beitrag von connie36 05.05.10 - 19:57 Uhr

bin natürlich kein gyn, aber könnte zb. auch eine zyste aus dem eibläschen sein. dh. das eibläschen bildet sich, wenn das ei gesprungen ist zu einem progesteronreservoir.manche frauen haben das glück, so wie ich relativ häufig, das die dinger sich zu zysten bilden. wenn die wachsen kann das weh tun, und wenn die platzen tut das weh.
aber der eisprung selber, ist zwar, zumindest bei mir, schmerzhaft, aber halt nicht von dauer, da der vorgang ja schnell erledigt ist.
würde den termin wahrnehmen, in der mitte des zyklus, wenn das ei gesprungen ist, bzw. wenn die schmerzen mit am intensivsten sind.
ich hatte zb. immer starke schmerzen vor der periode, während und kurz danach noch, kam dann raus, das ich narbenendometriose hatte, eine nebenwirkung vom kaiserschnitt bei mir. direkt an der ks narbe.
hoffe der gyn kann dir helfen.
lg conny