FRAGE!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von patricia0910 05.05.10 - 12:30 Uhr

Hallo ihr Lieben..

kurze Vorgeschichte: Hatte im Januar eine FG in der 6.SSW und wurde daraufhin untersucht und habe im APRIL nun die Diagnose PCO bekommen.
Habe meine Mens ca. 3-5 Mal/Jahr. Wenn ich meine Mens bekomme, habe ich "nur" heftige Unterleibskrämpfe und einen aufgeblähten Bauch.

Letzte Mens war am 3.3.10 d.h. jetztiger ZT ist der 64.

Zu meiner Frage nun:

Seit drei Tagen tut mir die Brust weh. Das kenne ich nur von meiner 1. SS.
Am Sonntag war mir den ganzen Tag schlecht. Aber eben nur am So., könnte auch einen anderen Grund haben.
Und ich habe ständig Soodbrennen.
Mir ist bewusst, dass es alles SS-Anzeichen sein könnten,aber nicht müssen.

Was mein Problem nun ist, wann kann ich einen glaubhaften SST machen?? Habe gestern Abend einen gemacht,der war negativ.

Ihr kennt euch hier so super mit solchen Zyklen aus scheint mir.. ich danke euch für die Antworten.

Beitrag von mardani 05.05.10 - 12:46 Uhr

Hallo Du

Als ich damals die Pille abgesetzt hatte, bekam ich danach auch nur Monsterzyklen präsentiert...und bin jedes Mal davon ausgegangen, klasse schwanger.....

Geh bitte zum Doc und lass dein Blut kontrollieren, das ist das Beste, da du ja auch nicht weißt ob du bis jetzt schon einen ES hattest oder wann der war...... - bevor du dich weiter kirre machst.

Mit PCO kenne ich mich nicht aus, aber ich denke, du wärst in einer Kiwuklinik gut aufgehoben, da es dort Spezialisten gibt und manche normale FA sich mit vielen Dingen nicht auskennen.

Lieben Gruß und alles Gute für dich!

Beitrag von patricia0910 05.05.10 - 12:54 Uhr

vielen dank..
ich müsste das alles selbst zahlen,weil ich noch nihct 25 bin :-(

Beitrag von mardani 05.05.10 - 13:29 Uhr

Nein, Infogespräche nicht...Erst wenn es wirklich an eine künstliche Befruchtung ginge, dann ja.

PCO ist ja ne haarige Sache, lässt sich aber wohl gut in den Griff kriegen.
Wenn dein FA "gut" ist, dann kann er dir da auch helfen.

Hoffe mal, dass dir vielleicht auch noch PCOlerinnen antworten, die sind da besser informiert als ich, die andere Baustellen beackert ;-)

Aber fahr einfach jetzt mal zu deinem FA, der soll mal nen Blutcheck machen - vielleicht hat es ja doch wieder geklappt. Drücke dir die Daumen!

LG