sind das kindsbewegungen???an die molligen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flasche000 05.05.10 - 12:31 Uhr

ich bin in der 19ssw und spüre häufig,als würde etwas gegen die gebärmuter pieksen,ich weiss nciht aber es fühlt sich an als ist es die GM,kann das dass baby sein?
ich spüre leider noch nichts wo ich sagen würde,das ist das baby...weiss nciht wie ich das merken soll,habe angst es zu verpassen,ich schiebe immer alles auf die gebärmutterbänder,aber meine ärztin sagt auch,irgendwas von den symptomen,wird das baby sein,aber was???
ich lege jeden abend meine hände auf den bauch und warte auf etwas was man auch von aussen spüren kann,aber bisher auch noch vergeblich...habe aber auch genug fettpolster auf den rippen,bin mit 120Kg in die schwangerschaft gestartet,war dann kurzzeitig auf 113,da ich 7 kg abgenommen habe und nun bin ich wieder bei 118.

wann spüre ich endlich was,wo ich eindeutig sagen kann,das ist das baby???
was habt ihr für erfahrungen gemacht? und das piecksen könnte das schon das baby sein???

bitte um antwort

lg
flasche

Beitrag von uckaya 05.05.10 - 12:43 Uhr

Hallo Du,

also sicher war ich mir, als es sich so anfühlte als würde eine Murmel durch den Bauch gedreht. Hatte ich so in der 19. Woche, bin allerdings auch das 2. Mal ss. Beim ersten Mal musste ich bis zur 24. Woche warten, bis ich mir ganz sicher war, dass es das Baby war.

Mach dich bitte nicht zu sehr jeck. Es wird schon bald eine Zeit kommen, in der du dir wünschst, der Bauchzwerg würde mal Ruhe geben :-)). Jasmin hatte immer ein perfektes Timing. Immer kurz vorm Einschlafen wurde sie munter.

LG Andrea

Beitrag von hundedany 05.05.10 - 12:43 Uhr

Ja, das könnte schon das Baby sein. Bei der ersten Schwangerschaft ist es immer schwierig zu deuten. Bin auch sehr mollig und spüre das Baby (zweite Schwangerschaft) seit der 16. SSW. mal ist es mehr mal weniger. Manche Tage spüre ich aber gar nichts. Das ist aber vollkommen normal. Von aussen konnte ich in der letzten Schwangerschaft erst ab der 23. oder 24. SSW. etwas richtig intensiv spüren. Vielleicht ist es dir eher vergönnt.

Gruß Dany

Beitrag von marewb 05.05.10 - 12:47 Uhr

Hallo flasche,

war mir am anfang auch oft unsicher ob das mein Zwerg war. Hab es auch auf alles andere geschoben.
Ich bin jetzt in der 23. woche und merk regelmäßig was von meinem Zwerg. Mittlerweile sind es richtige leichte tritte von innen. als ob mich jemand von innen mit dem Finger anschnipst.

Lg Maria

Beitrag von flasche000 05.05.10 - 12:50 Uhr

och wie süüßß..ich wünschte ich könnte das gefühl auch schon richtig deuten und spüren....mannn sooo lang kann es doch jetzt auch nicht dauern....geduld ist hier gefragt...schlimm,ich bin absolut nicht geduldig...

Beitrag von papatya82 05.05.10 - 12:51 Uhr

das sind sicher die bewegungen vom baby.. bei mir war es so, als würde ein fisch sich am becken entlang streifen-so fühlte es sich bei mir an. auch so 15.-16.ssw rum... danach werden die tritte etwas sanfter. dann wirst es besser erkennen und noch ein bissel später wackelt sogar dein bauch. jepp auch die specki bäuche. bei mir ist es auch so... geniesse es... #verliebt


lg

papa

Beitrag von saceradivina 05.05.10 - 12:54 Uhr

Hi,

ich bin auch ne mollimama.
Bis du es von aussen spürst dauert es noch ne ganze Weile, das ging bei mir so in der 22./23.SSW los und auch nur als ganz zartes streicheln von aussen.
So seit der 26. SSW tritt er auch so heftig das es von aussen spürbar ist und seit letzer Woche bringt er die Wampe auch zum wackeln (ist aber eher die Aussnahme).

Mit dem pieksen das kann gut sein das es dein kind ist, bei mir fing es wie ein zartes blubbern an und ab und an habe ich so ein piks gefühl, als würde jemand versuchen mit dem Finger nach aussen zubohren.
Aber am Anfang habe ich ihn auch nur 1-3mal die Woche gemerkt, also mach dich nicht verrückt.

LG
SaDi

Beitrag von wind-prinzessin 05.05.10 - 12:55 Uhr

Laut Arzt war ich 'zu dick' um schwanger werden zu können (161 cm, 70kg). Vor der SS hab ich ca. 73kg gewogen, anfangs 5kg abgenommen und seit dieser Woche habe ich die wieder drauf. Spüre das Kind seit ca. 19. SSW, damals nur durch das harte Sportfahrwerk meines Autos. Und auch nur bei Schlaglöchern, die ja durch den Winter ziemlich häufig waren. Seit 2 Wochen spüre ich das Kind erst regelmäßig (also 24. SSW) und seit dieser Woche kann es je nach Situation auch störend sein (Terrorwurm bei Klassenarbeit, aber wenns jemand sehen will, wie der Bauch wackelt, machts natürlich nichts).

Wenn es irgendwas falsches trifft beim Strampeln ist das auch schon mal unangenehm, weiß nicht, was es da trifft.. Ob das MuMu ist oder Blase oder was ganz anderes. Hin und wieder muss ich da ganz schön schlucken.

Aber ich wette mit dir, ich hab das Kind vorher auch gespürt, aber es immer auf irgendwas anderes geschoben, weil ich mich nicht zu früh verrückt machen wollte. Wird bei dir sicherlich auch so sein