U7 Daten,Vergleich? Kind Untergewichtig...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabeto21 05.05.10 - 12:31 Uhr

Halli hallo,

kam eben von der U7 mit meinem Jüngsten zurück. Er wird am Montag 2 Jahre alt.

Er wiegt bei einer Grösse von 90cm 11 Kilo,was der Arzt mit untergewicht quittierte#aerger Hab eben selbst noch in den BMI Rechner geguckt,der sagt dasselbe.
Es stimmt schon,Jannis ist sehr schlank und gross,das war er aber von Geburt an schon,er ist mein einzigstes Kind das nie wirklich ein Mops als Baby war.
Dennoch ist er nicht knochig oder dergleichen,futtert wie ein Weltmeister,er haut manchmal echt Portionen rein,da guckt sogar mein 8 Jähriger ungläubig,und der ist wirklich gut am Essen.

Ich soll ihn nun hochkalorisch ernähren#augen was so aussieht,das er nun statt Müsli zum Frühstück Toast mit fett Marmelade essen soll! Zum Mittag am besten Nudeln mit viel Sosse oder Sahne,Öl soll ich auch noch dazumischen,und Abends auch dick Wurst usw.
Wozu soll das gut sein,ausser ihm ein falsches Ernährungsbild anzuerziehen? Er mag selten mal Wurst,nur in den Nudeln, mag gern Käse. Sosse ist ja kein Problem,aber ich mach doch jetzt nicht ständig irgendeine Sahnesauce...

Übrigens hab ich auch mehrfach erwähnt,und das weiss er auch selber,sind seit Jahren mit allen 4 Kids bei ihm,das meine Tochter auch sehr schlank ist,schon immer war.Der Papa ist auch immer ein Hemd gewesen,gut das hat sich seit ein paar Jahren geändert,inzwischen ist er normal gewichtig,aber trotzdem soll ich ihn mästen!

Gebt ihr mir mal eure Daten zum Vergleich? Wär lieb.#danke

LG Saskia

Beitrag von bianca2305 05.05.10 - 12:37 Uhr

Hallo Saskia,

wir waren diese Woche auch bei der U7. Cara ist 85cm groß und wiegt 10,5kg. Sie ist grad auf der Linie, bevor sie rausfällt. Bei uns hat keiner was gesagt - und ich hatte schon so Angst.
Im Gegensatz zu Deinem Sohn ißt sie auch wie ein Spatz, daher sei froh, dass er total reinhaut. Dann würd ich mir auch weniger Sorgen machen.Ich persönlich würde jetzt nicht wirklich groß was am Kochverhalten ändern, ist ja nun nicht wirklich gesund. Das mach ich auch nicht. Allerdings verbiete ich es Cara auch nicht, wenn sie von nem Kuchen nur die Sahneschicht ißt oder beim Eis nur die Sahne. Oder mal, wenn wir bei Freunden sind, einen Mittag lang fast nur Schoki ißt. Ist zwar auch nicht wirklich gesund, aber auf´s Gewicht müssen wir nicht wirklich achten.
Mußt Du nochmal zur Kontrolle??

Ach ja, Cara wird übrigens am Montag 2 Jahre alt.

LG
Bianca

Beitrag von sabeto21 05.05.10 - 12:45 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort.Nein,wegen dem Gewicht müssen wir nicht nochmal kommen,zumindest hat er nix gesagt.
Ich werde das auch nicht ändern,werde ihn das Essen lassen was er mag und wieviel er mag,ganz einfach.

LG Saskia

Beitrag von bianca2305 05.05.10 - 12:51 Uhr

Dann würde ich mir sowie so keine Sorgen machen. Wenn er es wirklich so schlimm finden würde, bzw. er sich selber Sorgen machen würde, hätte er da 1/4 jährliche Kontrollen angeordnet.

Beitrag von emmy06 05.05.10 - 12:38 Uhr

89,5cm und 13,9kg da war er 2 Jahre

Jetzt ist er 2,5 und wiegt etwa 15kg auf 95cm




Ich würde mit der Ernährung so weitermachen wie gewohnt. Jetzt im Sommer kannst Du ja öfter mal ein Eis spendieren oder andere Schlemmereien für zwischendurch. Eure Grundernährung würde ich aber nicht völlig umwerfen.
So wie Du es beschreibst isst er doch recht gut und viel, da scheint sein Körper das Essen halt gut zu verwerten.



LG

Beitrag von knuffel84 05.05.10 - 12:40 Uhr

Hallo Saskia,

Ben Luca war bei der U7 auch 90cm groß und wog 10,8Kg! Der Arzt hatte aber nichts zu meckern. Es gibt eben schlanke, normale und moppelige Kleinkinder und da würde ich mich überhaupt nicht verunsichern lassen. Die Kinder holen sich doch das was sie brauchen und was willst du jetzt alles in ihn hineinstopfen?!
Ich finde deinen KiA etwas seltsam ;-)

LG
Jasmin

Beitrag von sabeto21 05.05.10 - 12:50 Uhr

Danke für deine Antwort.Der KiA ist in der Tat "seltsam"! Bei ihm muss es immer hurtig,hurtig gehen,wenn die Kids nicht mitmachen wird er zickig#aerger.
Er hat meinem kleinen die Bilderkarten förmlich vor die Füsse geworfen und drauf gewartet das er antwortet wie aus der Pistole geschossen ,aber da hat ihm mein Junior einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Jetzt müssen wir in 3 Monaten nochmal kommen um das nachzuholen,hat ins Heft geschrieben,Kind hat nicht mitgemacht#augen

Naja,bin froh,das es der definitiv letzte Besuch in dieser Arztpraxis war,ziehen ende den Monat um,da müssen wir dann woanders hin.

LG Saskia

Beitrag von knuffel84 05.05.10 - 12:52 Uhr

Oh Gott :-(, wie ist der denn drauf??
Kinder sind nunmal keine Maschinen, die auf Knopfdruck funktionieren!

Unser Kia hat gar keine Spielchen gemacht bei der U7, weil er davon nichts hält und er genau weiß, das sich die meisten Kinder in der fremden Umgebung anders verhalten als zu Hause.

Beitrag von sabeto21 05.05.10 - 12:54 Uhr

Ja,so ist es.Wir sind anfangs als er die Praxis von seinem Vater übernommen hat sehr positiv überrascht gewesen,er war voller Elan,jung und frisch,hat sich ausgiebig Zeit für einen genommen usw.

Doch in den letzten 3-4 Jahren hat das stark abgenommen,man wird nur noch abgefertigt.

LG Saskia

Beitrag von fbl772 05.05.10 - 12:42 Uhr

Wir haben in 4 Wochen die U7, aber ich weiß ja schon seit seiner Geburt, dass er etwas außer der Norm ist ...

Er ist auch etwa 90 cm und wiegt schlappe 15,8 kg (morgens nach 250 ml Milch :-)) bei normaler gesunder Ernährung ohne Zwischendurchmampfen etc. ... aber mein Kinderarzt hat noch nie gesagt, dass ich was tun muß, nur weil er nicht der Norm entspricht (ich hab sogar selbst jedes Mal nachgefragt). Nach den Tabellen ist er adipös .... gähnnnnnn

Wenn dein Kleiner schon bei den letzten Messungen etwa auf der gleichen Linie war, dann ist er eben ein schlankes Hemd und du hast Glück für deine Bandscheiben :-)
Ich würde jedenfalls das Essen nicht ändern.

LG
B

Beitrag von sally87 05.05.10 - 12:45 Uhr

Hallo,
meine Tochter hatte ihre U7 mit 21 Monaten:
82cm
11910g

Sie war also eher etwas moppelig.

Mein Sohn ist vom Gewicht her aber auch ganz schön in der Kurve abgefallen.

Mit genau 6 Monaten:
9530g

Mit 11 Monaten:
10306g

Mit 12 Monaten im Kh:
10,9kg

Mit 14 Monaten:
10,7kg

Er ist auch sehr lang aber auch sehr schlank.

Lg
sally87

Beitrag von engelchen1989 05.05.10 - 13:04 Uhr

Hallo,

ich hab zwar (noch) keinen Vergleich, mein Sohn ist erst 17 Monate alt und außerdem sehr groß und schwer, aber ich antworte trotzdem Mal.

Meine Patentante hat zwei Töchter.
Sie selbst ist eher der runde Typ und dazu auch recht klein. Ihr Mann ist sehr groß und extrem schlank. Er wiegt irgendwas um die 60 Kilo und ist größer als mein Mann (1,82).
Sie war immer alleine beim Azt und bekam irgendwann auch was erzäht, von wegen die Große ist zu dünn, sie soll ihr mehr zu essen anbieten, mehr Kalorien usw. Als der Doc dann mal ihren Mann kennen lernte hörte er auf mit den guten Ratschlägen.
Ihre Tochter isst auch gut, lässt keine Mahlzeiten aus, es gibt auch mal Pizza oder Kuchen. Das ist eben Veranlagung.

Ich kann nicht verstehen wieso es so viele Ärzte gibt die dann kommen, von wegen man soll den Kindern Toast mit Nutella machen zum frühstück, Nudeln mit Soße, dann ein Eis, abends Kohlenhydrate und Fett...
Gerade als Arzt muss man doch wissen wie ungesund das ist.
Solange dein Sohn isst, keine Mangelerscheinungen hat und sich wohl fühlt ignorier den Tipp vom Arzt und mach weiter wie bisher.

LG

Beitrag von 77_tanja 05.05.10 - 13:13 Uhr

Hallo,

waren im Januar zur U7 da war Joana 24 Monate und sie war ca.92 cm groß und wog 12 kg. Sie ist auch lang und dünn. Jetzt sind es so ca.94 cm und sie wiegt so 13 kg.
Ich würde mit der Ernährung so weiter machen wie bisher, wenn er doch gut ist und sonst auch fit ist, ist er halt dünn und leicht.

Lg Tanja

Beitrag von blume82 05.05.10 - 13:14 Uhr

Hallo

93 cm und 11 kg.

LAut Kia alles in bester Ordnung und wir sollen nichts machen.

LG

Beitrag von sabeto21 05.05.10 - 13:15 Uhr

Danke dir.

Gruss Saskia

Beitrag von rmwib 05.05.10 - 13:22 Uhr

HUHU

mein Keks ist erst 19 Monate aber die Länge und Gewicht sind identisch. Er ist 90 cm groß und wiegt um die 11 Kilo. Er ist nicht dürr aber sehr schlank.

Und ganz ehrlich, es gibt Kinder, die SIND so.
Du lässt Dein Kind doch nicht hungern.
Ich würde da drauf piepen und dem Kind das zum Essen geben, was alle anderen auch kriegen bzw. was er gerne ist.
Ich finde es total schwachsinnig ein offensichtlich schlank veranlagtes Kind zu mästen, nur damit es in irgendeine Tabelle passt #schwitz
Es ist halt so.

GLG

Beitrag von maxkolb 05.05.10 - 14:44 Uhr




...sag mal, Du hast in letzter Zeit aber viele Kinder dazubekommen ;-)

Beitrag von steppi75 05.05.10 - 13:26 Uhr

hallöchen...also meine leonie ist auch so´n kleines zartes untergewichtiges mädchen und auch wir haben den tip vom arzt bekommen, ihr zusätzlich sahne in die soße zu rühren..mit dem ergebnis, dass sie davon durchfall bekam! leonie isst allerdings eher wenig, was aber schon immer so war...mittlerweile ist sie so 90cm groß und wiegt 10,75 kg...das einzig negative ist, dass wenn sie krank ist, sie sehr schnell abnimmt und man das eben sofort sieht. mittlerweile hab ich mich damit abgefunden und ich zerbrech mir nicht mehr so den kopf. ist manchmal nicht leicht, besonders wenn die ärzte einem noch das gefühl geben, man würde sein kind verhungern lassen!
lg steffi

Beitrag von sabeto21 05.05.10 - 13:29 Uhr

hi,

genauso habe ich mich gefühlt. Der Blick so abschätzig,als er fragte,was der kleine denn so ißt... Ich lang und breit erklärt,das er schon seit nem Jahr bei uns ganz normal mitißt usw. Da fühlt man sich wie ein Idiot!

Und das lustige ist noch ,mein mittlerer (4) war erst vor 6 Wochen dort zur U8,der wiegt bei 99cm knapp 15 kg, der muss!!! jetzt in einem Jahr mind. 6cm wachsen,sonst muss!!! ich mit ihm zum Screening#augen

Ich sag ja,bin froh das ich demnächst welchseln kann,sonst würd es mal ein Donnerwetter geben.

LG Saskia

Beitrag von nochmal 05.05.10 - 13:28 Uhr

Hallo,

mein Grosser damals war beider U7 86 cm gross und wog 9,8kg.

Mein kleiner sohn fast 2 jahre ist jetzt 85cm gross und wiegt 10,1 kg

Beides keine schweren Kinder und ich musste oft zu Gewichtskontrollen, die Ärztin sagte aber, das ich an der Ernährung nun nichts umstellen sollte.
Die Kinder sind gesund und essen auch gut.

Wenn man jetzt mit einer schlechten Ernährung beginnt, kann das falsch enden..... obwohl du deinem Kind eventuell doch mal ein Schokolade gönnen könntest ;-)

gruss

Beitrag von sabeto21 05.05.10 - 13:34 Uhr

Mensch,meine Kinder kriegen doch Schokolade!;-) Zwar nicht täglich, aber auch nicht nur alle paar Monat mal,das hab ich ja auch nie behauptet.

Wenn ich das im Kopf jetzt so überschlagen müsste,würd ich wohl so auf 2-3 mal die Woche kommen, das sie Süssigkeiten essen(davon ausgenommen Joghurt, Kornflakes,Marmelade,das zähl ich da jetzt nicht dazu!).

Bei uns ist das normaler Konsum,ich esse auch nicht jeden Tag was Süsses.Und mein Mann ist den ganzen Tag unterwegs,kommt öfter nachts nicht nach Hause,der isst auch nicht viel süsses.

So sind wir eben. Aber grad zum Trotz werd ich den Kids heute ihre Kinderriegel in die Hand drücken,die sie sich beim letzten Einkauf ausgesucht haben:-p

Grüssle Saskia#blume

Beitrag von nochmal 05.05.10 - 13:40 Uhr

Mein Mann brauch nach jedem deftigen Essen auch was Süsses und abends wenn die Kinder im Bett sind - noch mehr #augen

Wenn ich wüsste wo er es hin isst, würde ich das auch mal machen wollen, aber bei mir landet es doch glatt auf der Hüfte :-(

Gruss

Beitrag von sabeto21 05.05.10 - 13:41 Uhr

Willkommen im Club! Ich werd fett und mein Menne grinst sich einen und schiebt nen Donut rein lach

Beitrag von begilu 05.05.10 - 13:49 Uhr


wir waren am Montag bei der U7.

er ist 90 cm groß und wiegt 12800 g... Also ganz normal. Er war aber schon immer ein kräftiger Junge. Würde mir keine Sorgen machen. Von meiner Freundin der Bua, ist auch immer unter der Norm gewesen und isst a net soviel. Aber das hat er von ihr, sie ist auch spindeldürr..... Vieles ist halt doch Veranlagung...

Beitrag von klimperklumperelfe 05.05.10 - 14:04 Uhr

Meiner hatte bei der U7 (2 Jahre und 2 Tage alt) 94,5 cm und 17,2 Kilo. Meine Ärztin meinte dass das okay sei, da Henry schon zur Geburt sehr schwer und groß war. Dennoch achte ich drauf, dass er nicht runder wird.

  • 1
  • 2