Autositzfrage!!!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von naykab 05.05.10 - 12:37 Uhr

Hi!

Meine Mutter hätte gerne für ihr Auto eine Sitzerhöhung. Da sie aber öfter zu unseren Verwandten nach Goch fährt und sie dafür ca. 45 Minuten auf der Autobahn fährt bin ich davon nicht so begeistert. Aber jedes mal den Kindersitz umpacken ....
Traut ihr diesen Teilen?
Er ist übrigens 1,42m groß und wiegt knapp 30kg.

Oder sollte ich lieber nach gebrauchten Autositzen mit Isofix für die beiden kaufen? Isofix ist doch leicht zu handhaben, oder???

vg
naykab

Beitrag von pummelchen74 05.05.10 - 14:04 Uhr

Hallo,

ich finde bei der Größe reicht doch eine Sitzerhöhung völlig aus.
Mein Großer ist 12 und 1,46 groß und dürfte laut Gesetz ja schon ohne Sitzerhöhung fahren, was ich aber erst möchte wenn er 1,50 groß ist.
Vorher hat er einen Römer Kid gehabt und dort passt er aber seid einem halben Jahr nicht mehr rein.
Welchen Sitz willst du deinem Sohn denn noch kaufen? Bei der Größe wird das sicher schwierig werden. Und in ein paar Monaten wird er ja auch dort nicht mehr reinpassen.

LG Pummelchen

Beitrag von connie36 05.05.10 - 14:09 Uhr

meine tocher ist 9,5 jahre alt, und hat schon seit eineinhalb jahren weder sitz noch erhöhung. sie ist jetzt 157cm gross und wiegt 42 kg.
ich würde auch sagen, eine sitzerhöhung reicht bei deinem kind, es ist ja nicht mehr für ewig.
lg conny

Beitrag von gussymaus 05.05.10 - 14:43 Uhr

ob autobahn odernicht spielt keine rolle. ein unfall innerorts kann auch tötlich sein mit dem flaschen sitz. diese sitzerhöhungen haben wir nur für ungeplante fahrten in papasdienstwagen, wenn er die kinder abends mal mitbringt vom freund. wenn ich weiß, dass er sie abholt steigen die kinder mit sitz aus, ist doch bei den gr II sitzen kein problem...

ich habe keinen 80€ testsieger damit das kind dann auf ner "so kurzen strecke" auf nem styropoklotz ums leben oder in den rollstuhl kommt...

isofix macht es in der kindersitzklasse mMn eher umständlicher mit dem einbau... aber bei 1m42 dürfte der gurt auch mit "nur" sitzschlae MIT HÖRNCHEN !! recht gut verlaufen... als zweitsitz wäre das da denke ich ok, aber wenn du es weißt kannst du seinen alltagssitz dich einfach mit rausnehmen... für die 10cm würde ich keinen teuren isofixsitz kaufen... da bau ich lieber um. das ist die billigste und trotzdem sicherste variante, und wenns nicht täglich ist ist es ja kaum arbeit...

Beitrag von yamyam74 06.05.10 - 09:08 Uhr

Unser Sohn hat den von Kidfix von Römer. Der ist klasse und man kann ihn jeder Körperform anpassen.
Nur eine Sitzerhöhung wäre mir auch zu gefährlich.

Isofix geht natürlich auch, vor allem schnell und einfach zu handhaben.
Da musst Du halt mal schauen, glaube die sind sogar gebraucht noch recht teuer und Du brauchst sie ja gleich zweimal.

LG