Was passiert denn,wenn man sich überanstrengt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarah05 05.05.10 - 12:52 Uhr

Hallo ihr Lieben.
Ich habe die letzten beiden Tage ein bisschen zu viel gemacht,Hochbett alleine abgebaut,das ganze Zimmer ausgeräumt und hoch geschleppt etc.
Mir geht es aber körperlich ganz gut,bis auf Rückenschmerzen und dass ich jetzt einfach total kaputt bin.
Was kann denn schlimmstenfalls passieren,wenn man sich überanstrengt?
Unterleibschmerzen habe ich keine,ich bin nur einfach körperlich total erschöpft und weiss,dass ich die nächsten Tage erstmal weniger machen werde ;-) .
Liebe Grüsse Sarah
26ssw

Beitrag von sumsum-80 05.05.10 - 12:54 Uhr

Ich hab es gemerkt als ich Unterleibsschmerzen bekommen habe!! Wenns im Bauch ziept, dann solltest du schluss machen!!

Beitrag von sarah05 05.05.10 - 13:04 Uhr

Okay,ich danke dir :-D
Gruss

Beitrag von wind-prinzessin 05.05.10 - 13:00 Uhr

Wenn du dich überanstrengst, kann im schlimmsten Fall das Kind kommen, wenn ich mich nicht irre. Hab mich seit ca. 12. SSW ziemlich in Watte gepackt, wollte nicht mehr Auto fahren, wollte nichts mehr tragen (nicht mal ne Tüte Mehl), keine Lust auf putzen, weils ja so anstrengend ist usw. Jetzt passiert bei mir genau das Gegenteil, ich könnte den ganzen Tag nur laufen (von wegen nur 2 Std am Stück, wie vom Arzt vorgeschrieben), kriege von putzen und aufräumen kaum genug (bis auf unliebsame Arbeiten wie Flächen im Bad putzen, das darf mein Freund machen :-p) und würd sogar am liebsten den kompletten Einkauf alleine hochtragen, samt Sprudelkiste. Muss dazusagen, dass ich im DG wohne und die Treppe ziemlich steil ist. Das muss mein Freund mir immer verbieten, er hat Angst, dass das Wehen auslöst und der Wurm es dann nicht überlebt.

Beitrag von sarah05 05.05.10 - 13:03 Uhr

Genauso geht es mir auch.
Ich hatte schon recht früh mit Wehen zu tun und habe mich etwas geschont und nicht mehr ganz so viel gemacht,aber seitdem die Wehen wieder weg sind und der Nestbautrieb ausgebrochen ist bin ich auch kaum zu bremsen ;-) .
Ich glaube wir merken das schon,wenn es zu viel wird unr wir besser aufhören sollten ;-)
Liebe Grüsse

Beitrag von yamyam74 05.05.10 - 18:40 Uhr

Bei totaler körperlicher Überanstrengung kann es zur Frühgeburt kommen.
Ich mache auch alles hier (23.Woche und 6. Baby), aber ich nehme mir soviel Auszeit wie möglich und lege bei jeder Gelegenheit die Beine hoch.

LG