Erfahrungen mit Mönchspfeffer an die schon schwangeren...;-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diegosmama 05.05.10 - 12:56 Uhr

Hi ihr süssen Kugelbäuche,

da mir mein FA Mönchspfeffer heute verschrieben hat ,würde ich gerne wissen ob sie jmd eingenommen hat und ob es jmd eine Hilfe war um schwanger zu werden....oder ob jmd sogar nebenwirkungen davon hatte...

würde mich so freuen wenn jmd antworten würde

liebe grüsse
diegosmama

Beitrag von isilay09 05.05.10 - 13:01 Uhr

Hallo


Schwanger wird man damit nicht;-)

Ich hab sie damals bekommen wegen meiner unregelmäßiger Mens,hatt aber nichts bewirkt

Beitrag von emmy06 05.05.10 - 13:02 Uhr

ich bekam aufgrund starker schmerzen während der periode verordnet und habe es sehr schnell wieder abgesetzt. mein vorher absolut regelmäßiger zyklus kam völlig durcheinander und verkürzte sich bis auf nur noch 18 tage....



lg

Beitrag von momodyali 05.05.10 - 13:04 Uhr

Bei mir hat MP sehr geholfen, da ich immer 10 nach ES SB bekomme.
Mit die Einnahmen war ich in gleichen Zyklus schwanger nach 5 ÜZ und hatte gar kein SB ;-)

Beitrag von diegosmama 05.05.10 - 13:36 Uhr

ja aber das problem ist das ich ein sehr regelmässigen zyklus habe und auch nie SB...er hat sie mir verschrieben weil ich immernoch muttermilch hab und meine brüste ziehen und zwicken udn er weiss aber auch von meinem kinderwunsch...

Beitrag von momodyali 05.05.10 - 14:11 Uhr

Mein Zyklus war auch immer regelmäßig 28 Tage nur wie gesagt immer 3 Tagen vor MEns bekomme ich immer SB

Beitrag von sarali 05.05.10 - 13:05 Uhr

Hallo,

habe Mönpf ca. 6 Monate genommen hat gar nichts gebracht, aber eine Bekannte hatte keinen ES und auch Mönpf bekommen und nach 3 Monaten war sie Schwanger.

Ausprobieren kann man es ja ruhig, schaden wird es nichts.

LG Sarah

Beitrag von lilie84 05.05.10 - 13:16 Uhr

hallo!

Mir hat Möpf viel gebracht.

Habe sehr lange Zyklen gehabt und dank Möpf nach 14 tägiger Einnahme meine Regel bekommen.

Erster Zyklus ohne Möpf 53 Tage
Zweiter Zyklus mit Möpf 35 Tage
Dritter Zyklus mit Möpf - schwanger#verliebt

Das ist bei jedem anders..., ich kann es nur empfehlen...

Beitrag von anni1808 05.05.10 - 13:14 Uhr

Also ich habe nach dem 1.ÜZ MP genommen und wurde im 3.ÜZ schwanger. Ob das davon kam, weiß ich natürlich nicht.

Beitrag von sf1606 05.05.10 - 13:44 Uhr

Hallo!

Der Möpf kann prima helfen bei einer leichten gelbkörperschwäche oder anderen Unregelmäßigkeiten im Zyklus. Man geht aber davon aus, dass man ihn erstmal 4-6 Monate nehmen muss, bis man tatsächlich von einer IWirkung ausgehen kann. Ich habe ihn während des Hibbelns für unseren Großen seeeeehr lange genommen, dann frustriert abgesetzt und war einen Zyklus später schwanger... :-p Bei unserem zweiten Krümelchen bin ich aber sicher, dass der Möpf geholfen hat (hatte dann aber leider eine FG).

Ich denke, es ist unterschiedlich, ob man auf den Möpf anspricht oder nicht. Auf jeden Fall ist er eine milde Alternative zu einer Hormonbehandlung, die kann man bei Nicht-Wirken immer noch machen.

Ich habe leider als unliebe Nebenwirkung noch schlimmere Haut bekommen als ohnehin schon. :-[

Alles Gute für Dich!

LG
Silke mit Wunderkrümel (ET 28.10.2010)

Beitrag von susesausewind84 05.05.10 - 14:00 Uhr

Hallo,

find ich ja sehr spannend, was man hier so liest!
Ich hatte auch vor vier Monaten MP verschrieben bekommen, allerdings wegen ständigen Zwischenblutungen und nem Zyklus von 34 - 38 Tagen!
Im ersten und zweiten Zyklus hatte es nichts genützt, im dritten hatte ich keine ZB und nen Zyklus von 24 Tagen #huepf naja und im nächten (letzten) Zyklus hatte ich wieder ZB #schmoll und als Tag 49 war und seit ner Wo meine Brust spannte (wie immer) aber keine Blutung kam, bin ich mal zur Ärztin und siehe da, nun bin ich (ungeplant) in der 6. SSW!
Meine Ärztin sage damals, da MP ein Pflanzliches Mittel ist, braucht es min 3 Zyklen, bis es eine Wirkung zeigt! Es soll ja den Zyklus ordnen und wenn der richtig funktioniert, kann ich mir nun schon vorstellen, dass es dann besser mit einer SS klappt. Aber so gesehen hat das Medikament, meines Wissenstandes nach, damit nix zu tun.
Dann kommt eher Folsäure für die bessere Zellteilung bei Kinderwunsch in Frage.

LG Suse

Beitrag von lumidi 05.05.10 - 14:37 Uhr

Also ich war im 4. ÜZ beim FA und er hat mir Möpf verschrieben, weil ich einen unregelmäßigen Zyklus hatte.. hab so ca. 10 Tage Möpf eingenommen, dann man die Mens. Und im 5. ÜZ wurde ich schwanger.. :-D

Beitrag von lumidi 05.05.10 - 14:37 Uhr

Hab natürlich im 5. ÜZ weiterhin täglich Möpf eingenommen.. und nach dem positiven Test abgesetzt.:-D

Beitrag von nise-albaxen 05.05.10 - 14:51 Uhr

Ich habe nach vier Monaten üben Mönchspfeffer genommen und zack da war ich schwanger:-)

Beitrag von nise-albaxen 05.05.10 - 14:53 Uhr

Hab nach vier Monaten Mönchsp. genommen und zack im fünften war ich schwanger