Kater macht mich wahnsinnig

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nadeschka 05.05.10 - 13:07 Uhr

Unser Kater hat sich in den letzten Wochen angewöhnt, am Wochenende morgens zu der Zeit, zu der wir normalerweise wochentags aufstehen, sich wie wild gegen unsere Tür zu werfen, bzw. versucht er, an den Griff zu springen, um die Tür zu öffnen, was ihm aber nicht gelingt.

Laß ich ihn rein, tobt er durch's Bett, an Schlafen ist nicht mehr zu denken. Laß ich ihn draussen, dann haut er sich ewig weiter gegen die Tür.

Ich WILL aber nicht jeden Samstag und Sonntag morgens um 7 schon wach sein!!! :-[ #schock #aerger #gaehn

Hat irgendjemand einen Rat, wie ich ihn davon abbringen kann?!

Beitrag von kaku77 05.05.10 - 13:18 Uhr

Hallo

Das kenne ich, mein Kater kratzt so lange an meiner Türe und miaut, bis ich aufstehe! Ich schliesse ganz einfach die Türe vom Wohnzimmer und die beiden Katzen bleiben am Wochenende darin, bis ich aufstehe.

LG Karin

Beitrag von nadeschka 05.05.10 - 13:25 Uhr

Das geht bei uns leider nicht. Unser Schlafzimmer hat eine Tür zum Wohnzimmer und eine zum Flur hin. Und dann gibt's noch das Kinderzimmer. Wenn er uns nicht wachkriegt, dann halt das Kind und dann ist es mit dem Schlafen auch vorbei. :-[

Beitrag von kaku77 05.05.10 - 13:27 Uhr

...was ich in meiner alten wohnung schon gemacht habe: doppelseitiges klebband an die türe geklebt, mein kater hat die türe dann ziemlich schnell in ruhe gelassen. :-)

Beitrag von nadeschka 05.05.10 - 13:46 Uhr

Hm.... Ob Klebeband den stört, weiss ich nicht, vor allem müsste ich ja die komplette Tür verkleben und nachher geht womöglich noch der Lack mit ab.
Aber du bringst mich auf die Idee, irgendwas vor die Tür zu stellen, so dass er nicht mehr so ranspringen kann.

Der Kater ist echt irre - und riesengross und schwer. Ich hab noch eine liebe süße Katzendame, die ziemlich unter ihm zu leiden hat. :-(
Jedenfalls - ich glaube, Klebeband wäre dem egal. :-) Wenn er sich dreimal dagegen geworfen hat, ist es so voll Fell, dass es eh nicht mehr klebt.

Beitrag von farina76 05.05.10 - 13:48 Uhr

Klingt ja für mich als wäre er unausgelastet. So ein Kater braucht halt auch seine Auslastung. Entweder richtig jagen oder jeden Abend 1 - 2 Stunden platt spielen.

Beitrag von nadeschka 05.05.10 - 19:23 Uhr

Total unausgelastet. #augen

Wir sind in der Wohnung, mitten in der Stadt. Ich hatte da schon zwei Katzen, da hat mein Mann den Kater - damals noch Baby - einem Jugendlichen abgenommen, den er damals beruflich betreute. Der hatte den Kater nämlich völlig sich selbst überlassen, ihn in der Wohnung gelassen und Herrchen kam tagelang nicht nach Hause etc.

Jedenfalls ist der neue Kater eigentlich ein Kandidat für Wald und Wiese, der hat soooo viel Energie. Meine friedliche alte Katzendame versteckt sich eigentlich fast nur noch im Schrank, seit er bei uns ist.

:-(

Beitrag von farina76 05.05.10 - 19:29 Uhr

Ich hatte auch mal eine Katze die uns wahnsinnig gemacht hat weil sie bei uns fehl am Platz war. Wir haben sie an einen Freund vermittelt was für alle das Beste war.

Manchmal ist es für alle Beteiligten besser wenn man sich trennt.

Wenn du das Gefühl hast er ist eher ein Wald und Wiesen Kater dann ist es vielleicht besser ihn in so eine Gegend zu vermitteln.

Ihn jetzt immer für seine Energie zu bestrafen kostet euch jede Menge Nerven und macht weder euch noch den Kater glücklich. Eine Lösung wäre es den Kater jeden Abend platt zu spielen, die Frage ist ob ihr so viel Zeit habt.

Manchmal heißt tierlieb zu sein auch ein Tier gehen zu lassen. So seh ich das auf jeden Fall.

Liebe Grüße!

Beitrag von kaku77 05.05.10 - 14:00 Uhr

das stimmt allerdingt... die türe mussten wir nach dem befreien des klebebandes neu lackieren... aber genau, stell doch etwas vor die türe oder vielleicht einen duft, den er nicht mag!

mein lieber kater hat auch die angewohnheit in der küche überall hochzuspringen, es ist nichts vor ihm sicher. ich habe dann mal überall aufgeschnittene zwiebeln hingelegt, von da an hat er es sein lassen (dafür stinkt es ganz schön in der wohnung) :-)

Beitrag von farina76 05.05.10 - 13:46 Uhr

Dem wird halt langweilig sein.

Habt ihr nur einen Kater? Lasst ihn doch raus. Wenn mein Kater nervt mach ich die Terassentür auf und setz ihn vor die Tür. Der hat recht schnell gelernt nur dann zu nerven wenn er wirklich raus will ;-)

Falls es ein Wohnungskater ist, wieviel spielt ihr abends mit ihm? Wie wird er platt gemacht? Wieviele Katzen habt ihr?

Beitrag von krokolady 05.05.10 - 14:48 Uhr

reicht es vielleicht wenn kurz aufstehst und fütterst?

Bei unserem "Geviehch" zieht das immer......

Beitrag von chaoskitty 05.05.10 - 15:16 Uhr

Ich stell mir gerade vor, wie er sich mit Schwung gegen die Tür wirft, wie so ein kleiner Rambo #rofl sry

Meine Katze macht das auch ab und an, allerdings ohne Schwung. Sie macht einfach die Tür auf. Wir haben die Türgriffe nach oben gedreht.
Ansonsten ignorieren. Das fällt schwer, weil es unheimlich an den Nerven zerren kann. Aber wenn er jedes mal wieder seine Aufmerksamkeit bekommt, hat er euch gut im Griff ;-)

Beitrag von fliegenpilzz 05.05.10 - 15:28 Uhr

wie wärs wenn du ihn mal schüttelst???? oder werde mal lauter.

das geht ja mal gar nicht.was sagen deine kinder dazu???? DIE WERDEN DOCH sicher auch wach davon.

Beitrag von -b-engel 05.05.10 - 16:02 Uhr

tzzzz darf man das ???? Du bööööse ;-) pass auf sonst fliegen die Steine *hehehe*

Beitrag von nadeschka 05.05.10 - 19:15 Uhr

Nach Schütteln wär mir wohl zumute....