Meine Mutter tratscht über mich :(

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von magdalena1984 05.05.10 - 13:28 Uhr

Hallo ,

folgendes Problem , meine mutter erzählt jedem ich hätte ein Verhältnis mit meinem Schwager , was völliger quatsch ist .
Mir erzählt sie dauernd er sei ja so verliebt in mich und ihm wenn sie zufällig trifft , was gott sei dank nicht oft vorkommt , das gegenteil , also ich sei verliebt in ihn , wir geben niemanden einen anlass sowas zu glauben , wir verstehen uns einfach gut , und das schon immer , mein mann hat da auch garkeine bedenken , aber meine mutter erzählt es sämtlichen bekannten .
vorallem erzählt er es mir wieder was sie so sagt und das ist mir total unangenehm , stellt euch vor da wär was dran , dann hätte meine eigene mutter mich blossgestellt . ich weiss nicht wie ich darauf reagieren soll , ich denk mir einfach wenn ich jetzt ne disskussion anfange , sieht es aus als hätte sie recht und das hat sie ja nun absolut nicht ! jedenfalls bin ich stinksauer so langsam (das geht übrigens schon ein halbes jahr so ) und hier in der gegend kennt einfach jeder jeden ! jetzt hab ich den faden verloren , also wie würdet ihr damit umgehen und würdet ihr drauf reagieren ? mich nervt das wirklich sehr , vorallem wird mir das alles wiedererzählt , und ich find das echt einfach total albern alles , dennoch ärgert es mich ^^ also wenn jmd rat weiss , lasst es mich wissen =)

lg

Beitrag von scrollan01 05.05.10 - 13:55 Uhr

Wenn sie damit nicht aufhört mit Anzeige wegen Rufmord drohen!

LG Scrollan

Beitrag von witch71 05.05.10 - 14:07 Uhr

Ich würde mir Schwager und dessen Freundin (falls vorhanden) und Deinen Mann schnappen und zu viert zu Deiner Mutter nach Hause fahren. Völlig überraschend, ohne Ankündigung.
Stellt sie freundlich, aber sehr bestimmt zur Rede und erklärt ihr, welche Folgen ihre Tratschereien für die einzelnen Personen haben. Sagt ihr auch, dass ihr kaum einer mehr etwas glauben wird, da Ihr nun selbst verbreiten werdet, dass an diesem Gerücht nichts dran ist, sie also als lügnerische Tratschtante dasteht. Sie kann dem ja zuvor kommen, indem sie nun selbst verbreitet, sie habe sich geirrt und das Gerücht stimmt nicht. Tut sie es nicht, macht Ihr das.

Zeigt sie sich uneinsichtig, würde ich ihr zudem klar sagen, dass sie mit rechtlichen Konsequenzen wegen Rufmords und einer Anzeige auch seitens des Schwagers rechnen muss. Da wär ich dann echt knallhart, auch wenns die eigene Mutter ist..

Beitrag von bensu1 05.05.10 - 14:33 Uhr

hallo,

diese antwort finde ich sehr gut! so würde ich es auch machen.

lg
karin

Beitrag von jans_braut 05.05.10 - 14:32 Uhr

Hallo,

1. Schritt: direkte Konfrotation mit ihr, ihr explizit sagen, dass sie Lügen erzählt und sofort damit aufhören soll. Oder was sie eigentlich bezwecken will...

2. Schritt: Mit Schwager und Mann sie zur Schnecke machen - verbal

3. Schritt: überall rumerzählen, sie hätte was mit dem Pfarrer, Rabbi und Metzger

Beitrag von syhana 05.05.10 - 14:59 Uhr

Mal doof gefragt... hast du schon mal mit Ihr darüber gesprochen ???

Wenn meine Muter so etwas machen würde... würde ich das auf jedenfall mal klar stellen!!! So was geht ja mal gar nicht!!!!


lg syhana

Beitrag von alpenbaby711 05.05.10 - 19:25 Uhr

Sorry aber von so ner beknackten Mutter hätte ich mich schon längst distanziert wenn die so dämlich ist nicht zu kapieren was sie da los läßt.- Wie krank und gestört ist die denn????
Ela

Beitrag von rienchen77 06.05.10 - 09:30 Uhr

ohhh... das ist ja schade... so n mist würde ich von der eigenen Mutter nicht erwarten...

so und nun such eine Gespräch mit deiner Mutter...sag ihr knallhart das sie es sein lassen soll...sonst... ja und da kannst du nachdenken was duch machst vielleicht Kontakt einschränken oder abbrechen lassen für eine gewisse Zeit...

Beitrag von _traurige_ 06.05.10 - 09:31 Uhr

Huhu,

bei mir ist es nicht die Mutti sondern die Oma gewesen. Sie hat gemeint, sie müsse über mich, meinen Mann und über ihren Ur-Enkel herumreden...

Hab dann mal gehört, dass sie über meinen Mann ziemlich schlecht redet.

Hab sie dann zur Seite genommen, ihr die Meinung gegeigt und gut war. Seitdem sagt sie nirgends mehr was. Angeblich war ich nicht bewusst, das sie so herum tratscht... #kratz#klatsch

Also, klare Worte an die Mutti (von dir, Mann und Schwager) und wenn es nix hilft, Kontakt abbrechen.

LG
Ela

Beitrag von diebina 06.05.10 - 14:13 Uhr

Hallo Magdalena,

ich hab die anderen Antworten noch nicht gelesen: aber ich würde mir meinen Mann schnappen, den Schwager (und evtl. seine Partnerin, falls vorhanden) zu Mutti fahren und ihr gemeinsam klipp und klar sagen, dass wenn sie nicht aufhört so einen SCHWACHSINN zu erzählen, ihr den Kpntakt abbrechen werdet.

Falls Dir die Lügen auf der Straße begegnen, würde ich einfach sagen, dass die alte Frau langsam senil wird. Ende.

Lass ihr das auf keinen Fall durchgehen!!

LG
die bina

Beitrag von gussymaus 06.05.10 - 21:20 Uhr

meine mutter hat noch dollere dinger erzählt. ich versteh, dass du aufgebracht bist... könnte ja jederzeit jemand glauben es sei was dran.. hats ja alles schon gegeben...

ich würde ihr das klipp und klar sagen, dass sie das bitteschön lässt. dass nichts dran ist wisse sie ja (da ise ja keinen grund zur der annahme hat) und deahalb möchtest du davon nichts wieder hören, weder von ihr, noch won anderen. und mehr würde ich auch nicht sagen. wenn sie weiterhin sowas über mich erzählen würde, dann würde ich mir überlegen ob ich den kontakt zeitweise untrbinden würde, also den zu der tratschenden mutter.

ich habe den kontakt jetzt ganz abgebrichen, denn meine mutter bringt wie gesagt noch bessere sachen, und hat auch nicht vor damit aufzuhören... um mal ein beispiel zu nennen: "opa (also ihr mann) baut euch so ein spielhaus" mit turm und allen schikanen hat sie im prospekt gezeigt, wie ihr das dann aber zu teuer wurde, 400€ (mindestens) wollten sie dann doch nicht ausgeben für ihre drei (bisher einzigen) enkel. da kam dann die idee, die tanten könnten ja was dazugeben, aber nicht meine schwester, also ihre andere tochter, nein sie schlug DEN KINDERN meine schwägerinnen und ihre familien vor. die kinder sahen da kein problem, klar können die ja was zusammen schenken. sie wären glatt hingelaufen und hätten sie gefragt, ob sie nicht das spielhaus bezahlen wollen, das der vater der schwägerin dann aufbauen will, was dann aj sein teil wäre, zuzahlen brääuchte nsie dann ja nicht mehr, hätte ich ihnen das nicht auf sehr unschöne art und weise ausgetrieben... ich hab die 400e auch nicht, aber oma hat den kindern ohne schlechtes gewissen diesen floh ins ohr gesetzt und ich war dann der buhmann weil ich das betteln verboten hab. hab ihr dann gesagt: sie könne sich aj mit meinen schwägerinnen in verbindung setzen, namen wisse sie ja und ein telefonbuch könne sie ja auch bedienen... "aber ich kenn die ja gar nicht weiter" - ja hat man da nöch töne?! sie fand das nicht mal unverschämt! wenn man dazu noch weiß, dass meine schwester mit ihren 23jahren immernoch von mama und papa lebt, ein auto, einen führerschein und regelmäßig klamoten und lebensmittel gesponsort bekommt, während ich seit meinem 17. lebensjahr keinen cent mehr koste, wird einem ja schon fast übel. ihr vorgeworfen kommt sie dann mit ich habe meine schwester ja schon als kindergartenkind so verhauen... ja weil ich mit 5 wutanfälle hatte wird meiner schwester alles in den a... gepustet und ich muss zusehen wo ich bleibe?! wenn das ihre meinung sei müsse sie das ohne mich tun, hab ich ihr gesagt, seit dem ist ruhe... und da sie sicher nicht zu mir kommt wird es wohl dabei bleiben. mir fehlt ja nichts... auf die anfeindungen weil ich eh alles falsch mache in ihren augen und ihre untergrabungen bei der kindererziehung kann ichdankend verzichten.

also: mut zum ehrliche wort! du kannst es ja erst freundlich versuchen, aber eben bestimmt. überleg dir was genau du von ihr willst und weiche davon nicht ab. und wenn sie das nicht einsieht musst d das nicht einfach hinnehmen.