Schwimmhilfe ja oder nein, was habt Ihr? Spielzeug 17 Monate

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von strolch78 05.05.10 - 13:29 Uhr

Huhu!

Meine Mausi und ich wollen jetzt öfter schwimmen gehen, sie ist 17 Monate alt!

Habt Ihr Schwimmhilfen und wenn ja, was, also so Flügel oder so?

Was nehmt Ihr mit zum Spielen in der Badeanstalt?

Danke Euch für Eure Antworten!

LG

Beitrag von dragonmother 05.05.10 - 13:31 Uhr

Ich habe einen Schwimmring auf dem die Babys in Bauchlage liegen. Finde ich sehr sehr gut.

Zum Spielen...naja ev. ne kleine Gieskanne, Becher und co.

Lg

Beitrag von miau2 05.05.10 - 13:38 Uhr

Hi,
als Schwimmhilfe lernt mein Kleiner gerade das "schwimmen" mit Flügeln.

Im Moment hat er noch die roten der Kraulquappen an, wird aber so schnell wie möglich auf die "einfachen" orangenen, die es überall zu kaufen gibt umsteigen.

Wenn wir nicht zum Baby- und Kleinkinderschwimmtreff gehen (da gibts unendlich viele Schwimmhilfen und Spielsachen) nehmen wir mit
- Gefäße zum Wassereinfüllen...also einen kleinen Eimer, eine kleine Gießkanne o.ä., denn viele Kinder können sich ewig damit beschäftigen, im Planschbecken Wasser von einem Gefäß ins andere zu gießen. Und Mama begießen macht ja auch Spaß :-p
- einen kleinen Ball
- Poolnudeln
- ein kleines Schiffchen, das aber meistens eher uninteressant ist

Und dazu halt die Schwimmflügel, der Große bewegt sich damit sehr sicher, und der Kleine lernt es halt gerade.

Mehr brauchen wir eigentlich nicht für viel Spaß ;-).

Wenn ihr es noch nicht getestet habt musst du bitte beachten, dass die meisten Kinder erst lernen müssen, mit Schwimmflügeln zu "schwimmen". Ein bißchen Eigenarbeit ist ja schon notwendig (je kleiner die Flügel, je mehr), und das Gleichgewicht zu finden ist auch nicht einfach. Anfangs muss man die meisten Kinder schon noch "führen" (also z.B. die Zeigefinger zum festhalten hinhalten, dann auf einen Finger reduzieren, und dann irgendwann einfach nur noch griffbereit danebenstehen).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von tragemama 05.05.10 - 13:53 Uhr

Wir haben die Flipper Swimsafe, Kathrin ist seit ihrem 7. Lebensmonat damit allein im Wasser unterwegs (neben mir natürlich), Christina (6 Monate) hat noch zu dünne Arme, ihre liegen aber schon bereit. Kathrin ist übrigens jetzt 2,5 Jahre und wir nutzen ihre immer noch.

Andrea

Beitrag von nichtdiemaus 05.05.10 - 13:59 Uhr

Ich habe die runden Dinger von Delfin. Marc liebt sie. Er hatte im Babyschwimmen so was von randaliert, weil er nicht mitmachen wollte. Die Lehrerin hat gemeint er will mehr Eigenständigkeit und siehe da - Dinger an und gut war. Er will gar nicht mehr aus dem Wasser. Ich hebe ihn nur noch an der Badehose und er ist selig...

LG Kerstin und Marc 17 Monate

Beitrag von loonis 05.05.10 - 14:12 Uhr




Kraulquappen!

LG Kerstin