Könnte der Fernseher Schuld sein?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunnymore 05.05.10 - 13:33 Uhr

Hallo ihr Lieben,


wenn mein Kleiner (1,5 Jahre) eingeschlafen ist, schalte ich manchmal den Fernseher ein.

Da er bei uns im Familienbett schläft, ist er dann auch bei uns im Raum.

Einschlafen tut er aber ohne Fernseher.

Meint ihr, es könnte ihn im Schlaf irritieren?
Wir haben den Fernseher ja auch nicht laut, sondern so, das wir gerade was verstehen.

Hab jetzt auch Sorge wegen dem Flackern des Fernsehers, ob das schädlich für ein Kind sein könnte oder so.

Ich frage deshalb, weil mein Sohn ein absoluter Wirbelwind ist, der immer etwas unruhig wirkt.

Was meint ihr denn?


Vielen Dank für Eure Hilfe,

#herzlichSonia




Beitrag von dragonmother 05.05.10 - 13:36 Uhr

Wenn er im gleichen Raum ist würd ich es nicht machen.

Im schlaf find ich das sogar schlimmer als wenn der Fernseher am Tag läuft wo die Kinder daneben spielen.

Habt ihr kein Wohnzimmer wo du schauen kannst.

Ich weiß warum in keinem Schlafzimmer bei uns ein Fernseher steht.

Lg

Beitrag von mellemeli 05.05.10 - 13:46 Uhr

Hi #blume, bei uns gibt es Schlafzimmer auch kein TV, niemals! Ich find das nicht gut, grade fernsehehn kann man doch im Wohnzimmer. Ich vermeide jeglichen Elektrosmog im Schlafzimmer. Kinder können durchaus Reaktionen selbst auf ein ausgeschaltetes Gerät zeigen, sowas hat beim Schlafen einfach nix verloren.
#herzlich Melle

Beitrag von miau2 05.05.10 - 13:42 Uhr

Hi,
im Schlaf "fernsehgucken" ist sogar für Erwachsene nicht gut (also vor dem laufenden Fernseher einschlafen).

Der Fernseher wirkt aufs Unterbewußtsein ein (der Ton), und man hat keine Chance, das mit Bildern zu verbinden und zu verarbeiten. Und Kinder hören meistens noch besser als Erwachsene, was für dich leise ist ist für dein Kind auch gut hörbar.

Wenn ich doch mal vor dem laufenden Fernseher einschlafe wache ich meistens mit einem Alptraum auf, der irgendwas mit dem gehörten zu tun hat (auch wen das an sich nicht weiter beängstigend wäre).

Mit einem schlafenden Kleinkind im Zimmer würde ich nicht fernsehen.

Gibt es keinen anderen Raum als das Schlafzimmer?

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von sabine7676 05.05.10 - 13:42 Uhr

...ich bin auch grundsätzlich gegen fernseher im schlafzimmer...


lg

Beitrag von knutschy 05.05.10 - 13:43 Uhr

Hallo,

also ich glaube nicht das der TV Schuld ist.

Er sieht es ja nicht und wenn er nicht wach wird davon würde ich weiter gucken an deiner Stelle.

Anders wäre es würde er wach werden davon.

Bei mir läuft unter Tags auch immermal der Tv in der Stube. mal schaut Fabian Interessiert hin, dann wieder nicht. Wenn er zu lange schaut mache ich aus.

Liebe Grüße Anja.

Beitrag von mikolaus 05.05.10 - 14:01 Uhr

wenn ich jetzt nur mal von mir ausgehe...
ich baue oft in meine Träume Sachen ein, die ich gerade höre. Warum sollte das bei deinem Kind anders sein? Und ich nehme mal an, dass ihr abends nicht gerade Kindersendungen anschaut.
Ich reagiere auch im Schlaf auf veränderte Lichtverhältnisse, merke z.B. wenn im Garten Licht angeht. Flackerlicht habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Welche Auswirkungen das hat? Keine Ahnung. Ich würde auch Kind und Fernseher trennen. Entweder das Kind in seinem eigenen Zimmer ohne Störungen schlafen lassen oder den Fernseher aus dem Schlafzimmer rausschmeißen.

Beitrag von siebzehn 05.05.10 - 14:37 Uhr

Habt Ihr denn nur im Schlafzimmer einen Fernseher? Dann würde ich den schleunigst ins Wohnzimmer stellen und mein Kind in Ruhe schlafen lassen. Die unbewusst wahrgenommenen Geräusche können in der Tat unruhig machen.