warum ist das so schlimm? oma besuch...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabine7676 05.05.10 - 13:34 Uhr

bzw. warum ist es so schlimm, wenn die kleine (16 mon.) wieder heim muss? klar, oma macht mir ihr alles und schimpft nicht, sie trägt sie im wahrsten sinne des wortes auf händen. zu hause hat sie das nicht in dem ausmas...ich muss ja auch den haushalt machen usw. ihr kennt das ja, ich kommentiere auch nicht alles was sie tut. z.B. toll, du kannst ja sitzen (sie sitzt ja nun schon länger, bi ich zu hart?) aber trotzdem, muss sie denn immer schreien wenn ich sie nur auf den arm nehme (bei oma, ich denke sie weiß genau, jetzt gehts heim). sie hört zwar gleich auf, wenn wir aus dem haus sind, aber es ist nicht schön, auch für die kleine nicht.
es ist traurig :-( kümmer ich mich zu wenig um das kind??


..ist das silopo..? sorry

Beitrag von flammerie07 05.05.10 - 13:48 Uhr

bei uns ist es auch so,

bei oma ist es das paradies auf erden für meinen sohn, er bekommt alles, jeder tanzt nach seiner pfeife, alles wird stehen und liegengelassen wenn er das meint, er sagt was gemacht wird und das fänd ich an seiner stelle bestimmt auch toll - das sind eben 100, wenn nicht 120% aufmerksamkeit. das genießt mein kleiner immer total, eben weil mama das nicht immer leisten kann. mach dir keine sorgen, dafür sind doch omas und opas da - zum verwöhnen! und die eltern müssen leider erziehen und dazu gehört auch, dass die kleinen lernen, dass sie nicht immer 100 & aufmerksamkeit haben können.

mein sohn weiß das auch ganz genau und so genießt er die oma und opa-tage eben sehr und ist traurig wenn ich ihn (auch mal früher) abhole.

bei uns hilft es immer wenn ich noch ein weilchen bei meinen (schwieger)-eltern bleibe und schnacke und dann noch 2-3 x ankündige dass wir bald nach hause fahren. da hat er zeit sich drauf einzustellen

lg und einen schönen tag!

flammerie mit L., der morgen wieder zu oma und opa geht

Beitrag von sabine7676 05.05.10 - 13:56 Uhr

ja, da hast wohl recht. meine schwiegerelten wohnen ja nebenan. wenn wir alle im garten sind, weint sie nicht, wenn ich sie zum essen hole, viellticht sollt ich ihr mehr zeit lassen...

ich versuchs!

danke

Beitrag von fbl772 05.05.10 - 14:21 Uhr

Wir hatten auch eine Zeit, da wollte unser kleiner Mann nicht von der Krippe mit heimkommen ... es war dort einfach gerade so schön zu spielen ...

Es hat überhaupt nix mit dir oder Oma zu tun, sie entdeckt ihren eigenen Willen und der sagt ihr halt, dass sie das gerade eben halt nicht will was du willst :-)

Ich bin dann immer noch einige Zeit im Kiga geblieben, bis sich eine günstige Gelegenheit geboten hat ... kann man aber natürlich nur machen, wenn man Zeit hat ... oder was in Aussicht stellen, was sie ganz toll findet.

LG
B

Beitrag von freundin05 05.05.10 - 14:29 Uhr

Das deine Kleine nicht mit heim will, hat nichts mit dir zu tun. Sondern weil es ihr einfach gerade gefällt und sie es nicht abbrechen will. Meine Großen jammern auch, wenn wir wieder von den Cousinen heim gehen oder wenn unser Besuch gehen muss.
LG freundin

Beitrag von sabine7676 05.05.10 - 14:50 Uhr

danke für die aufmunternden worte, irgendwie hat mans ja schon gehört, aber manchmal grübelt man einfach zuviel ;-)

danke