Traurig, enttäuscht und ratlos

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von xy 05.05.10 - 13:48 Uhr

Ich muss mir jetzt mal meinen Frust von der Seele schreiben weil ich sonst glaube ich explodiere!!!

Meine bessere Hälfte und ich haben uns für unser Kind entschieden, welches noch nicht geplant war.
Zur Zeit kämpf ich leider mit ein paar Stimmungsschwankungen, was ich auch nicht sooo ungewöhnlich find für eine Schwangerschaft. Die Ausmaße halten sich ja auch noch in Grenzen ich bin halt nur etwas empfindlicher als sonst und brauch mehr Zuspruch.

Na ja mein Freund dreht aber gerade völlig am Rad, hat KEIN Verständnis für mein Gefühlschaos und wirft mir jetzt auch noch einfach so an den Kopf, dass ihm sowieso alles egal ist und ich soll ihn nicht noch einmal fragen wie es ihm geht (hat mich gestern halt einfach so interessiert was sich so in seinem Kopf abspielt) und ich soll mich doch mal in seine Lage versetzen... und freuen kann er sich auch nicht auf das Kind

Bin grad nur so traurig weil ich mir niemals so eine Schwangerschaft gewünscht habe, in der er sich nicht auf das Kind freut und mir jetzt auch noch sowas an den Kopf knallt.

Beitrag von yorks 05.05.10 - 14:35 Uhr

Hallo,

erst mal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. :-D

Du schreibst doch selbst das du im Gefühlschaos steckst. Bei dir sind die Hormone dran schuld aber glaube mir, auch dein Freund macht gerade alle möglich Phasen durch. Männer haben ja oft gleich Ängste wie, ich muss meine Familie versorgen, für meine schwangere Freundin stark sein, oh Gott ich habe nachher soviel Verantwortung und kann ich dann noch was mit meinen Kumpel mache etc. ....

Das machen auch werdende Väter durch, die sich ein Baby gewünscht haben. Was dein Freund da gesagt hat, ist natürlich nicht in Ordnung aber vielleicht weiß er momentan nicht anders damit umzugehen.

Gib ihm Zeit sich an die neue Situation zu gewöhen. Am Besten sagst du ihm noch mal das dich das verletzt hat.

LG yorks

Beitrag von xy 06.05.10 - 07:02 Uhr

Vielen Dank für Eure netten Antworten!
Ihr habt meinen Blickwinkel etwas geändert und ich betrachte die Sache jetzt mal von seiner Seite.
Einen schönen Tag noch und Danke!

Beitrag von curly80 05.05.10 - 16:47 Uhr


das kann ich gut verstehn das dich das jetz traurig macht wenn er so
reagiert.

hoffe sehr das es sich noch bei ihm verändert und ihr euch dann beide auf
das Baby freuen könnt.

Is schon nich einfach mit Beziehungen... merk ich auch grad selber wieder
bei mir... du kannst mir gern auch privat schreiben wenn du magst

alles gute trotz allem für die weitere #schwanger zeit


gruß mit #baby boy 23. SSw

Beitrag von salida-del-sol 05.05.10 - 21:06 Uhr

Hallo Du,
dass Du gerade traurig bist ist logisch.
Aber lege nicht jedes Wort auf die Goldwaage. Vielleicht braucht Dein Freund einfach etwas Zeit sich auf die neue Situation und die neue Verantwortung einzustellen. Dies dauert bei Männern manchmal ein bißchen länger, weil bei ihnen die Schwangerschaft nicht so konkret ist. Denn die Veränderungen laufen in Deinem Körper ab.
Männer verkriechen sich dann häufig in eine innere Höhle, und je öfters man sie darin stört, um so länger braucht es bis sie wieder herauskommen. Aber dies heißt nicht, dass sie nachher schlechtere Väter wären.
Fühl Dich ganz sanft von mir gedrückt.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol