IVF ohne DR ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von caro23 05.05.10 - 15:04 Uhr

Hallo Mädls!

Wer von euch hatte eine IVF OHNE DR!?
Ich hör hier immer was von Nasenspray,Pille etc aber mein Doc hat davon nix erwähnt#kratz
Morgen haben wir US.und Blutabnahme und dann gehts hoffentlich mit der nächsten Mens los mit stimulieren oder meint ihr,mir wird das morgen erst gesagt,dass ich erst 4 Wochen oder so DR machen muss??


LG Caro#sonne

Beitrag von mardani 05.05.10 - 15:09 Uhr

Hallo

Die Pillen oder das Spray ist ja zur DR.

Wie lange die DR dauert hängt vom Behandlungsplan ab. Ich musste immer vom 1. ZT bis zum ES Auslösen das Nasenspray nehmen. Andere Mädels müssen schon am Ende des Vorzyklus beginnen.

Das werden sie dir sagen, wenn du den Behandlungsplan bekommst.

LG

Beitrag von mardani 05.05.10 - 15:11 Uhr

Ohne DR ist eine IVF nicht gut möglich...Denn die EZ Entnahme muss ja getimt werden und darf nicht vom Körper aus gesteuert werden.

Beitrag von caro23 05.05.10 - 15:11 Uhr

Ja dass das spray oder die Pille für die DR ist,weiß ich schon aber meine Frage ist,ob es auch möglich sein kann,dass man KEINE DR machen muss,....
Weil mein Doc hat die ganzen Medis aufgezählt,was ich bekomme und da war weder Spray noch Pille dabei

Beitrag von evchen79 05.05.10 - 15:15 Uhr

Hi Caro,

die DR kann auch mit Spritzen durchgeführt werden.
Z.B. Decapeptyl, das gibts zum täglich spritzen oder als Depotspritze.

LG
Evchen

Beitrag von mardani 05.05.10 - 15:23 Uhr

Was hat er dir denn für Medis aufgezählt?

Beitrag von caro23 05.05.10 - 15:25 Uhr

Puuuh
Also Puregon,Predalon und Utrogest....
soweit ich mich erinnern kann....

Ne Bekannte von mir war in der gleichen Klinik,machte eine ICSI und sie hatte auch KEINE DR#gruebel

Beitrag von mardani 05.05.10 - 15:35 Uhr

Echt? Sowas hab ich ja noch nie gehört.....#kratz

Ok, Puregon, Predalon und Utro...hatte ich auch so....und zusätzlich eben das Synarela Nasenspray. Merkwürdig.

Frag nochmal nach, wenn dein BT Ergebnis kommt.
Kommt mir irgendwie spanisch vor.

Ich persönlich hätte viel zu viel Angst, dass die EZ vor der PU hüpfen, wenn ich keine DR hätte. Zumal mein Leitfolli immer vorprescht und wir das letzte Mal die Synareladosis verdoppeln mußten, damit er nicht hüpft und die anderen mitzieht. Die anderen EZ wären nämlich zu dem Zeitpunkt für eine PU noch nicht reif gewesen und ohne Synarela hätten wir eher punktieren müssen und eine Menge unreife Zellen bekommen.

LG

Beitrag von caro23 05.05.10 - 15:37 Uhr

und wann hast du mit dem nasenspray anfangen müssen?
und wielange??
und wann gins mit der stimu los??
morgen ist zt 20!

Beitrag von mardani 05.05.10 - 15:41 Uhr

1. ZT bis ES Auslösen Synarela - 2x am Tag (auf 3x ab 10. ZT erhöht wegen dem bösen Leitfolli)

Ab dem 3. ZT - 10. ZT Puregon....300 Einheiten diesmal. Kommt aber indivduell auf jede Frau an, manche brüten bei 150 Einheiten schon 15 Follies...ich leider nicht.

Hatte bei 200 Einheiten 6, bei 300 Einheiten 10.....

ES Auslösen am 11. ZT
PU am 13. ZT
TF am 15. ZT

LG

Beitrag von caro23 05.05.10 - 15:45 Uhr

Ich werd morgen nochmal genau nachfragen!!!

Vielen lieben Danke#herzlich

Beitrag von hasi59 05.05.10 - 15:11 Uhr

Gerade bei der ersten IVF bekommst du definitiv eine Downregulierung. Vermutlich am Vorzyklus an ZT 21 die Depotspritze. Frag deinen Doc nochmal genau!
Ohne Downregulierung besteht die Gefahr eines vorzeitigen ES vor der PU. Dann wäre alles umsonst gewesen!


LG
Hasi

Beitrag von connie36 05.05.10 - 15:12 Uhr

hi
ich musste auch ab zt.21 mit spritzen anfangen zu dr. und dann mit dem 3 tag vom neuen zyklus ging dann die stimu los.
lg conny

Beitrag von 444444444444444 05.05.10 - 16:53 Uhr

Hallo
Ich habe am Tag meiner Mens die Downregulierungsspritze bekommmen.
Musste dann eine Woche warten und habe dann angefangen zu spritzen.

Alles Gute

Beitrag von julimond28 05.05.10 - 17:06 Uhr

Hallo,

also ich hatte auch keine DR mit Nasenspray oder Depotspritze! Habe vor dem Stimubeginn einen Zyklus lang die Pille genommen, aber ich glaube auch nur damit ich überhaupt meine mens bekomme um dann mit der Stimu zu starten!

Also ich denke es wird schon stimmen! Ich hatte bei der Punktion dann 18 Eizellen!
lg julimond

Beitrag von tabeya70 05.05.10 - 18:43 Uhr

Wir hatten gerade Erstgespräch zur IVF - es gibt verschiedene Protokolle, welches sinnvoll ist, wird individuell entschieden.
Es gibt das kurze Protokoll, wo direkt mit der Stimu ab ZT 3 begonnen wird, engmaschig US gemacht werden und vorm ES mit einem gespritzten Mittel downreguliert und der ES im Schach gehalten wird!
Das andere sind Antagonisten- und langes Protokoll, so wurde uns erklärt.

Alles Gute!

Beitrag von caro23 05.05.10 - 18:47 Uhr

vielen dank!
was bei mir gemacht wird,erfahr ich ja dann bestimmt morgen!

#danke

Beitrag von cwallace 05.05.10 - 19:05 Uhr

Hallo Caro!

Also ich muss keine DR Regulierung machen... Habe heute meinen Stimmulationsplan abgeholt und da steht drin, dass ich ab dem 3ZT mit dem Spritzen anfangen soll und am 8. ZT dann zu US ... ist auch meine erste ICSI...

hmm da Dir jetzt aber alle schreiben, dass ne DR wichtig ist, bin ich verunsichert... sagst Du morgen bescheid, was Dein Doc gesagt hat ja?

lg

Beitrag von rubinstein 05.05.10 - 20:14 Uhr

.. ihr macht vielleicht das Antagonisten-Protokoll, da nimmt man die eigenen Hormone zur Unterstützung und unterdrückt sie nicht.

Es wird dann nur der ES mit Orgalutran unterdrückt - ab einer bestimmten Größe der Follikel.

Das Anta-Protokoll wird bei LowRespondern genommen.. wenn man davon ausgehen muss, dass eh nicht viele Follikel wachsen.

.. ruf am besten in Deiner Klinik an und frag nach.

Beitrag von cwallace 06.05.10 - 07:01 Uhr

Guten morgen Rubinstein!

Danke für Deine Antwort, bei mir ist es genauso, hab ein Rezept für Oragulatron bekommen.
Ich vermute das das daran liegt, das mein AMH Wert sehr hoch ist und mein Zyklus regelmäßig...??? Aber wissen tu ich es nicht!

Aber was ist ein "LowRespondern"?#gruebel

vlG

Beitrag von mardani 06.05.10 - 11:49 Uhr

Hallo

Low Responder sind die Mädels, wo sich Follikelmäßig nicht so viel tut.
Ich gehöre da auch zu....da ich mal 6 und mal 8 Follies hatte, obwohl man mich mit Puregon absolut zugedröhnt hat.

Wir LR sind einfach "nicht so ergiebig" #schmoll

LG

Beitrag von cwallace 06.05.10 - 16:13 Uhr

Hallo Mardani!

Danke für Deine Antwort, aber so richtig verstehe ich das immernoch nicht, so ein Protokoll wie Caro und ich jetzt haben ist eigentlich für "LR"? Aber woher will die Ärztin das denn wissen, weil wir ja vorher noch nie "viele" produzieren mussten...? #gruebel

Ich habe jetzt total angst zu wenige #ei er zu "produzieren" wegen der sehr sanften Stimmu... weil wir mit TESE #schwimmer befruchten und die waren echt nicht gut#zitter... Ich habe das Gefühl wir brauchen viele Eier, damit die wahrscheinlichkeit einer Befruchtung steigt... Verstehst Du was ich meine?

lg

Beitrag von mizz 06.05.10 - 09:06 Uhr

hallo caro,
also ich mußte die DR spritzen vom 3 ZT bis zum Tag der PU!!!!ICH hab das Nasenspray überhaupt nicht vertragen u. bekamm schlimme nebenwirkungen!frag doch ob du mehere optionen hast??
viel glück
lg jenny
(meine DR hießen cetrotide)

Beitrag von lisa-1982 08.05.10 - 13:00 Uhr

hallo,

hatte auch keine downregulierung bei meiner ivf. musste ab dem 2. oder 3. tag spritzen bis zur auslösespritze und dann war 2 tage später punktion. geht also definitiv ohne... wie man sieht... #pro

lg und viel #klee

lisa + krümel ssw 31