zurück aus skt augustin entwicklungsfrage

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sinta75 05.05.10 - 16:59 Uhr

hallo
wir waren jetzt ja zum 2 mal in sankt augustin.also sie hat jetzt ihren katheter gehabt#ole, und sie hat keine venenfehlmündung und die lungenvenen sind nur minimal gestaut.durch beide löcher hat sie schon einen starken blutfluss,aber der druck ist normal (nur pulmonalaterie ist etwas hoch).loch 1 ist 2,5mm und loch 2 3mm.
es liegen wohl 2 gefäße so dumm übereinander (direkt vor der speiseröhre)das sie später probleme beim schlucken bekommen könnte, aber sonst nicht lebensbedrohlich.
obwohl sie schon deutliche symtome (kaum gewichtzunahme+wachstum,kraftlos,erschwerte atmung) hat,wollen die nur medikamente geben zum verschluss.ich bin da aber anderer meinung.
morgen wenn ich mann+kind abhole werde ich mir nochmal den verantwortlichen schnappen.sie hat jetzt 5010g und 61 cm ist fast 9 monate und 1 woche alt (korri. 7,1mon.) .geistig ist sie normal entwickelt.
körperlich bei ca.4,5 monate.motorisch gerade mal bei 4 monaten.
so kanns doch nicht weitergehen.#mampftrinken tut sie jetzt 4x200ml und mittags 1/4 gläschen+100ml milch.also daran kanns nicht liegen.
frühförderung bekommt sie seit januar.kann sich aber weder auf die seite geschweige den bauch drehen.mit dem greifen fängt sie gerade an.
soll ich darauf bestehen,dasssie die löcher manuell verschliessen, oder noch länger warten.sie ist ja schon stark eingeschränkt.#zitter

lg ela

Beitrag von julia.em 06.05.10 - 13:05 Uhr

Hallo Ela,
schön das der Herzkatheter erstmal gut überstanden ist. Ob eine Op sinnvoll ist oder nicht, dazu weiß ich leider keinen Rat.
Mit dem Trinken ist doch super, das ist doch eine schöne Menge.

Und mit dem Motorischen, gib ihr noch etwas Zeit und dann auf einmal passiert eine ganze Menge, so war es bei Emily auch. Im Januar (8 Monate korregiert) konnte sie nur greifen und sich leicht drehen und jetzt kann sie sich drehen, greifen, fast alleine hinsetzte, robben und krabbeln seid 2 Wochen. Sie hat in den letzten 8 Wochen fast alles gelernt. Es ging dann auf einmal rasant vorwärts. Warte die Zeit noch etwas ab.

Und mit der Größe und Gewicht: Die Größe ist doch für das korregierte Alter ok, naja das Gewicht liegt unter der P3, bei Emily aber auch. .
Emily ist jetzt korregierte fast 12 Monate ist 73cm groß und wiegt 7400g, die Ärzte wünschen ein Gewicht von ca. 9000g. Das können sie scih ja auch wünschen, aber es klappt nicht so schnell wie das Lehrbuch es schreibt, naja .

Alles Gute Julia