ELSS und jetz? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von loddlluis2007 05.05.10 - 17:44 Uhr

Hallo!

Eigentlich dachte ich ich hätte eine Frühe FG.
Vor anderthalb Wochen dann der Schock. Eileiterss sehr viel Blut im Bauch, sofortige Not-OP. Ich hatte kaum Zeit zu begreifen was da grad passiert. Innerhalb von 25 Minuten lag ich im OP.....

Das Risiko ist ja dann größer das es nochmal passiert.
Wie sind da eure Erfahrungen? Hattet ihr eine normale SS danach?
Ist es euch nochmal passiert?

Ich bin mir so unsicher. Ich hab Angst das es nochmal passiert. Aber der KiWu geht nicht so einfach weg.....
Und alle um mich herum sind Schwanger. Das hilft mir ja auch nicht grad.

Wie lange habt ihr euch Zeit gelassen zwischen den Schwangerschaften?

Sorry bissel wirr geschrieben aber ich kann meine Gedanken nicht wirklich ordnen.

LG loddl

Beitrag von michelangela 05.05.10 - 17:49 Uhr

#liebdrueck

Eine Freundin von mir hatte auch eine ELSS. Dabei wurde ein Eileiter entfernt. Sie hat danach zwei gesunde Kinder bekommen und wurde mit dem zweiten sogar schneller schwanger als ich (wir warten immer noch vergeblich aufs Zweite).

LG Sandra

Beitrag von firneregiel 05.05.10 - 17:58 Uhr

Hallo Loddl,

von mir kann ich dir nichts gutes berichten. Meine erste ELSS hatte ich im April 2009 wobei mir der linke EL teilweise entfernt worden ist.

Im Januar 2010 war der Test erst negativ und dann doch positiv. Als das HCG sank, ging meine FÄ von einem Frühabort aus. Eine Woche später war das HCG wieder gestiegen und dann wurde meine zweite ELSS festgestellt. Der EL konnte zwar erhalten bleiben, aber die Angst ist bei mir nun noch stärker, dass es eine weitere wird.

Ich wünsch dir viel Glück.

LG
firne

Beitrag von ina175 05.05.10 - 20:11 Uhr

Erstmal möchte ich dir sagen dass es mir leid tut. Wünsche dir ganz viel Kraft.

Ich hatte im Januar 2006 eine ELSS. Mein rechter Eileiter wurde durchtrennt. Ist zwar noch drin aber nicht durchgängig. Wir haben die empfohlenen 3 Zyklen pausiert. Der 3 Zyklus lag dann bei 28 Tagen und das war ein Zeichen für mich.

Ich bin dann gleich im Mai 2006 ss geworden und unser Sonnenschein wurde im Januar 2007 geboren.

Letztes Jahr im Nov. war ich wieder ss hatte jedoch leider einen Frühabort. Und jetzt bin ich wieder ss und es ist alles da wo es sein soll, in der Gebärmutter :-)

Bei meiner OP haben die Ärzte den linken Eileiter 'durchleuchtet' und der war total ok.

Wünsche dir alles Gute.

LG, Ina mit Marius, #stern#stern und Miniwichtel (5+3)

Beitrag von tarra 05.05.10 - 22:45 Uhr

Liebe loddl

Bei meiner ersten ELSS ist es mir ergangen wie dir.
Und ja es ist mir leider ein zweites Mal wiederfahren. Aber dort wurde ich vom beginn an, also sofort als ich pos. getestet hatte, sehr eng betreut. Und ca 14 später stand dann fest, dass es wieder eine ELSS war.

Komm doch zu uns in den Club, denn da gibt es auch einige die jetzt sogar schon gesunde Kinder haben und einige die SS sind!

Club heisst Eileiterschwangerschaft

Alles Liebe
Tarra