Mundsoor???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anika_0104 05.05.10 - 17:54 Uhr

Meine Kleine hat serit gestern Schmerzen im Mund bzw. Rachenbereich.
In der Nacht hat sie bei jedem Kleinen Schluck den sie trank gleich geweint. Da viel mit auch schon auf, dass sie so ein geschwollenes Gesicht hat.
Jetzt sieht es mehr nach einem geschwollenen Mund aus. Wenn sie redet da bewegen sich ihre Lippen kaum.
Und sie sabbert extrem.

Wer kann mir helfen?

Ich komme leider erst morgen Früh mit ihr zum Arzt.

LG Anika & kranke Maus (23 Monate)

Beitrag von anika_0104 05.05.10 - 18:01 Uhr

ja gegen alle empholen imfungen innerhalb der ersten 2lebensjahre

Beitrag von tragemama 05.05.10 - 18:07 Uhr

Na, hoffentlich nicht gg alle Impfungen, sondern Krankheiten. Für mich klingt das nicht nach Soor, hatten wir schon, da war nix geschwollen... Ich würde schauen, dass da heute noch ein Kinderarzt draufschaut - mit Schwellungen im Gesichts- und Halsbereich wäre ich vorsichtig...

Beitrag von anika_0104 05.05.10 - 18:34 Uhr

Meinte ja auch Krankheiten.

Naja geschwollen ist auch so eine Ansichtssache. Äußerlich fällt nur auf, dass sie arg sabbert und beim sprechen den Mund nicht richtig bewegt.

Und schlucken fällt ihr sehr schwer.

Mal schauen, wo ich hier auf dem Dorf noch einen Arzt organisiert bekomme.

#danke

Beitrag von 2008-04 05.05.10 - 18:38 Uhr

Also für mich klingt das auch nicht nach mundsoor.
Ich würde definitiv zum arzt gehen mit schwellung im mund bereich sind nicht zu spaßen und im fall läst ein taxi kommen zu was gibt es die denn?

Beitrag von anika_0104 05.05.10 - 18:48 Uhr

Das fahren ist nichts das Problem. Habe ein ein Auto. Aber der nächste Kinderarzt ist ca. 40 km entfernt und ob der Bereitschaft hat ist fraglich.

Ich werde sehen was ich erreichen kann

Beitrag von nightwitch 05.05.10 - 19:19 Uhr

Zur Not nächstes Krankenhaus mit Kinderambulanz.

Waren wir gestern auch, weil wir momentan alle mit Magen-Darm danieder liegen und unsere Große gestern abend auch noch extrem hohes Fieber bekommen hat.

Gute Besserung

Gruß
Sandra