Findet ihr das Gehalt angemessen für den Job ????

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von gela80 05.05.10 - 19:29 Uhr

Hallo

Ich habe heute einen Probearbeistag in einer Bekleidungsfirma gehabt die hochwertige ital. Damenmode herstellen.
Ich wäre dort als Vertriebsassistentin für erstmal 20 Std. angestellt. Evlt. stocke ich dann auf nach einem Jahr.

Für die 20 Std. würde ich 1160 Euro Brutto bekommen.
Ist das ok so ??? Ich bin dann zuständig für Auftragserfassung, Vertriebsdatenerstellung, Kundenbetreuung , Reklamationen usw..

Ich kann es nicht so richtig einschätzten da ich vorher in einem Autohaus
für 38 Std. 3000 Brutto hatte. Allerdings hatte ich da eine Führungsposition.

Vielen Dank schonmal

Lg
Angela

Beitrag von blondesgift81 05.05.10 - 20:53 Uhr

Hallo Angela,

ich finde es hört sich ok an. Auch im Vergleich zu deinem Job im Autohaus. Durch die Führungsposition hast natürlich etwas mehr verdient, ist ja klar.

LG
Mary

Beitrag von 07041981 05.05.10 - 20:59 Uhr

Hallo Angela,

also ich kenn mich in dieser Branche nicht aus. Aber du erhälst einen Bruttoarbeitslohn von 14,50€/Stunde. Ich finde den Stundensatz iO. Allerdings ist es natürlich eine Frage der Verantwortung, ohne Führungsverantwortung ist es ok.

Was mich persönlich davon abhalten würde, wäre meine Steuerklasse 5. Da bleibt dann "nur" ca. 750 € netto übrig. Ist aber besser wie gar nichts.;-)

Wünsche Dir viel Spass bei der Arbeit.

Lieben Gruß
Daniela

Beitrag von nele27 06.05.10 - 08:58 Uhr

Hallo Daniela, DU hast nichts raus, aber Dein Mann hat dann eine Menge mehr raus! Daher kann man das so nicht rechnen... wenn man getrennte Kasse hat, sollte man die 4/4 nehmen.

Aber vom Steuervorteil profitieren und den damit verbundenen (kleineren) Steuernachteil dann beklagen funktioniert nicht :-)

Liebe Grüße
Nele

Beitrag von ayshe 06.05.10 - 08:53 Uhr

hallo,

ich kenne mich in dieser branche leider nicht aus, aber du kannst mal googeln, es gibt auch durchschnittsangaben für alle mögliche berufe und auch teils auch nach bundesländern angelegt.

Beitrag von anja96 06.05.10 - 12:09 Uhr

Hi Angela,

ich denke für die Branche ist es o.k. und Du hast ja sicher Entwicklungsmöglichkeiten. Ich habe für 20 Stunden ca. 300 Euro brutto mehr, aber ich bin wahrscheinlich älter und es ist die Branche Chemie.

Außerdem ist es auch wichtiger, daß der Job Spaß macht.

LG, Anja