Frage für Freundin

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pinar20 05.05.10 - 19:51 Uhr

Hallo ihr Lieben

hab ne Frage für meine Freundin,die ne 1-jährige Tochter hat...

Sie wird noch immer gestillt aber da sie jetzt schon 4 Zähne hat,beisst sie immer wieder zu und das tut weh...Sie schläft auch immer an ihrer Brust ein...

Wie habt ihr das gemacht?Von heut auf morgen habt ihr bestimmt nicht aufgehört!#kratz oder? Was habt ihr euren Kleinen denn dann zum Essen gegeben??Flasche,Gläschen,Brei??

Ich danke euch im Namen meiner Freundin:-)

LG Pinar

Beitrag von dragonmother 05.05.10 - 19:55 Uhr

Naja sie wird ja wahrscheinlich schon Beikost geben.

Bei mir wars so das er mit 8 Monaten gebissen hat. Ich meinte zu ihm das er dann nicht mehr trinken darf. Von da an wollte er nicht mehr an die Brust.

Gib ihr mal den Tipp sie soll ganz konsequent dann das stillen abbrechen und sagen das es weh tut.

Lg

Beitrag von sunjoy 05.05.10 - 19:59 Uhr

Hallo,

ich habe immer ganz laut "Aua" geschriehen #rofl (aus Reflex #schwitz das hat wirklich ganz toll weh getan) Mene große hat es ein mal gemacht und nie wieder. Die kleine hat ein paar mal gemacht und dann hat sie es verstanden.

LG

Beitrag von pinar20 05.05.10 - 20:03 Uhr

Sie kriegt schon Fingerfood....

Das hat sie auch schon gemacht,"AUA"geschrien,ihr gesagt das es wehtut...Aber das interessiert die Kleine nicht :-)

Danke euch für eure Antworten,werd es ihr weiterleiten...

Sie möcht halt nicht das die Kleine einen Entzug kriegt,wenn sie plötzlich aufhört...Ob die Kleinen da einen Entzug kriegen weiß ich aber auch nicht wirklich #kratz


LG

Beitrag von zahnweh 06.05.10 - 01:52 Uhr

also ich hab auch "aua" gerufen oder ganz klar immer den selben Satz gesagt "das macht mir aua" oder "beißen ist nein". eines von den beiden und immer nur das.
dazu hab ich das stillen kurz unterbrochen. wenn mein kind noch was wollte, hat sie nach der unterbrechung (2-3 minuten reichen völlig) hat sie dann auch wieder gut getrunken. wenn sie satt war, war das Beißen eher ein spielen.

Damit nicht immer die selben Stellen betroffen waren, hab ich sie auch mal anders angelgt, so dass die Zähne nicht immer die selbe Stelle trafen.

Und je mehr Zähne sie bekam, desto besser wurde es :-)

ach so, da wir keine feste Uhrzeit hatten, sondern immer so mehrwöchige Phasen einer Uhrzeit, hab ich sie meist dann angelegt, wenn sie schon ausreichend müde, aber noch nicht übermüdet war. Dann hat sie rasch getrunken und schnell geschlafen. Bei noch zu fit sein, kam sie eher auf die Idee das Beißen auszuprobieren oder immer mal wieder los zu lassen, munter was zu erzählen.