Total doofes Thema...aber ...Rauchen in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vivi8 05.05.10 - 19:53 Uhr

Ich rauche leider :-(
heute habe ich nur 2 zigaretten geraucht. Nun wollte ich mal an die Rauchen hier fragen wie ihr das mach.. ??
ich will aufhören und finde 2 pro tag echt schon ein erfolg

Beitrag von rockylee 05.05.10 - 19:55 Uhr

ich hab auf einen schlag aufgehört weil ich keine kippe mehr riechen geschweige rauchen konnte hab mich nach der geburt leider verleiden lassen und wieder angefangen jetzt fang ich wider von vorne mit den aufhören an.

Beitrag von lady608 05.05.10 - 19:56 Uhr

Also ich wollte auch sofort mit dem Rauchen aufhören. An manchen Tagen rauch ich gar nicht aber manchmal klau ich mir ganz heimlich eine von meinem Mann. Aber auch nur eine und danach hab ich ein schlechtes Gewissen. Ich hab vorher sehr viel geraucht. So um die 20 pro Tag

Beitrag von diana1101 05.05.10 - 19:56 Uhr

Hi,

das Thema ist total schwierig. Jeder weiss das es schlecht ist. Und das jede Zigarette schaden KANN.

Aber verstehen tu ich dich dennoch.
Habe am Anfang auch noch geraucht. Und irgendwann hab ich sie einfach weggelassen.

Lass sie weg. Das geht. Habe oft einfach nur eine Zigarette in der Hand gehalten, ohne sie anzuzünden. Klappte wunderbar.

MfG Diana & Johanna *22 Mai 2009

Beitrag von redrose2282 05.05.10 - 19:58 Uhr

hallöchen

also ich gehöre nicht zu den jenigen, die einen gleich steinigen ;-)
habe zu anfang auch noch geraucht. gut, als ich es noch nicht wusste sowieso... mens war überfällig, ich hab weiter geraucht... selbst nach dem positiven test hab ich noch eine woche lang geraucht.

klar, es ist ist nicht gut für deinen bauchzwerg, aber ich kann dir nur sagen, mach weiter so. und wenn du die herztöne vom kleinen siehst, hörste ganz von alleine auf...

ich habe immer noch gelüste nach einer zigarette, aber ich tus nicht, weil ich an meinen kleinen mann im bauch denke.

bei meiner tochter wars ganz anders. da hab ich nach dem positiven test sofort aufgehört... ok, mir wurd auch schlecht und ich hatte nie das bedürfnis nach ner zigarette...

ich kenn zudem auch ganz viele, die während der ss geraucht haben und gesunde babys haben.

hör auf dein gefühl

lg red mit linn (2) und #babyboy inside

Beitrag von ann75 05.05.10 - 19:58 Uhr

In den beiden Schwangerschaften, wo ich zuvor rauchte, fiel es mir in den ersten Tagen auch sauschwer aufzuhören. Obwohl keine Zigarette mehr schmeckte ;-), das schlechte Gewissen war übergroß. Aber nach ganz kurzer Zeit kam die Übelkeit und auf einmal konnte ich keine mehr anrühren. Der Schmacht war auch gar nicht groß. Ich war immer froh, durch die Schwangerschaften so leicht um eine lange Entwöhnungsphase zu kommen und bewundere jeden, der das ohne diesen Anlass schafft... Ich hab dann nach der zweiten SS übrigens die Gelegenheit genutzt, gar nicht wieder anzufangen und bin sehr froh drum.
Du schaffst das auch noch!
Alles Gute,
Anne

Beitrag von babylove05 05.05.10 - 19:58 Uhr

Hallo

ich hab mit dem Pos. test in der Hand aufgehört und auch kein verlangen mehr danach ( wird sich sicher wieder ändern nach der geburt Leider ) .... Mittlerweile wird mir sogar Speiübel wenn ich kalten Rauch rieche ... ich muss nur im Bus neber jemand sitzen ... schrecklich

Lg Martina

Beitrag von chaos-queen80 05.05.10 - 20:00 Uhr

Mensch Mädel... Weisst du, was du deinem ungebohrenen Kind damit antust???

Habe gelesen, dass pro Zigarette, das Geburtsgewicht um 13 g sinkt!!!

Die Plazenta muss eh schon viel filtern, wenn man raucht ist sie um ein mehrfaches belastet. Das Baby wird unterversorgt!!!

Höre auf, sofort! Deinem Baby zuliebe!!! Zudem hast du lange genug geübt, um dich damit zu befassen aufzuhören zu rauchen!

sorry, aber ich hab dafür kein Verständnis!!!

Tina (36+3)

Beitrag von margarita73 05.05.10 - 20:01 Uhr

Hallo,

ich habe zum Glück nie stark geraucht, immer nur in Gesellschaft bei Bier und Wein. Insofern (und weil ich den Geruch jetzt in der SS absolut widerlich finde) fiel mir das Aufhören nicht schwer. Aber auf 2 reduziert zu haben, finde ich schon ganz toll von Dir! Du schaffst es auch, ganz aufzuhören, ganz sicher. Bestimmt helfen dabei drastische Bilder von Raucherbabys oder die Vorstellung, wie das Kind den Sauerstoff abgeschnürt bekommt. So würde ich es zumindest versuchen.

Viel Erfolg beim Aufhören!#pro
LG Sabine (40.SSW)

Beitrag von vonnym 05.05.10 - 20:01 Uhr

Hallo,

ich weiß selber wie schwer es mit dem Rauchen ist. Aber glaube mir: bei 2 wird es nicht bleiben.Irgendwann wieder mehr. Und wenn du 2 rauchst, dann brauchst du auch gar nicht rauchen.Das ist ne reine Kopfsache!!! Wie schädlich es ist weist du selber. Dazu muß man nichts schreiben, aber dazu wirst du bestimmt hier noch mächtig aufgeklärt werden. Fakt ist: Du alleine musst es für dich entscheiden. Versuch die2 Kippen auch noch weg zu lassen und du wirst sehen wie gut du dich nach einigen Tagen dabei fühlst. Und dein Würmchen erst recht!!!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen!!!
LG Yvonne

Beitrag von vivi8 05.05.10 - 20:02 Uhr

okay danke ihr lieben, die kippen schmecken auch nicht mehr besonders und übel ist mir auch .. habe so gegen 11 uhr heut morgen eine geraucht, und gerade eben. ich hoffe nach dem 17.5 (zweiter termin)
wenn ich den MUPA auch in den händen halte und das herz meines babys schlagen gesehen hab, kann ich aufhören!!!!
danke nochmal hat mir sehr geholfen ....

Beitrag von twokidsmum 05.05.10 - 20:05 Uhr

Höre lieber auf zu rauchen! Ich habe bei meinem Sohn auch net viel geraucht aber selbst diese paar Ziggis haben ihm geschadet!! Er leidet unter vielen Allergien und ziemlichen Untergewicht - auch wächst er langsam! Eine Untersuchung hat herausgefunden, das Giftstoffe wie Rauchen in ss eine große Schuld daran trägt!
Daher lieber die Kippen ab sofort weglassen!!

lg

Beitrag von coco1902 05.05.10 - 20:46 Uhr

Komisch, aber wenn man das so von anderen hört, denkt man immer, es betrifft einen selber nicht.

ich hab in der ersten SS auch weitergeraucht. meine Tochter ist immer an oberster grenze mit gewicht und Größe.

So unterschiedlich kann das sein.

Mensch, ich hoffe aber, dass dein Kind das auch wieder irgendwann aufholt ;-)

Beitrag von twokidsmum 05.05.10 - 22:35 Uhr

Ja das hoffe ich auch, aber er isst und isst und doch nimmt er kaum zu! Das bei 24kilo und ner Größe von 1,31m im Alter von fast 9Jahren!

Meine Große ist ganz normal schwer und groß für ihr Alter. Da habe ich auch net geraucht!

Schon jetzt habe ich die Ziggis weg getan, bevor ich wieder ss bin!

lg

Beitrag von wir3inrom 05.05.10 - 20:12 Uhr

Wieviele hast du noch in der Packung?
Wenn es noch viele sind, verschenk den Großteil, rauch noch 2-4 und kauf dir danach einfach keine neue Schachtel mehr. ;-)

Beitrag von mimia24 05.05.10 - 20:14 Uhr

Hallo,

kann dich einerseits verstehen, aber andererseits nicht.

Hab auch bis zur ersten SS geraucht, hab dann damals mit dem positiven SS-Test meine Schachtel Zigaretten sofort weggeschmissen, hab die ganze SS und bis mein Sohn 1 Jahr alt war nicht mehr geraucht. Dann hab ich blöderweise wieder gefallen am Rauchen gefunden. Hab jetzt bis zu diesen positiven SS-Test wieder aufgehört, ist mir nicht leicht gefallen, aber ich habs durchgezogen.
Hatte die ersten 2 Wochen schon Gelüste auf ne Zigarette, aber jetzt ist es weg und übel ist mir auch noch dazu, daher fällts etwas leichter...

Also was ich meine ist, dass man schon aufhören kann, wenn man wirklich will, so denke ich.#schein

Wünsch dir viel Kraft beim Aufhören!

Lg mimia mit Denis (knapp 3 J.) und 8. SSW:-D

Beitrag von nine-09 05.05.10 - 20:22 Uhr

Ich habe drei Tage nachdem ich bestätigt bekommen habe das ich Schwanger bin aufgehört,von jetzt auf gleich.
Mir ging es total gut mit dieser Entscheidung und ich hab seit dem kein Verlangen mehr.

Ich wünsch dir viel Glück beim aufhören und noch ne schöne Kugelzeit!

LG Janine 20 SSW

Beitrag von babe-nr.one 05.05.10 - 20:25 Uhr

selbst die 2 zigaretten sind zuviel....

lass es doch einfach;-)

Beitrag von coco1902 05.05.10 - 20:37 Uhr

hi vivi ;)

ich hab auch geschafft aufzuhören. von einem tag auf den anderen hat es klick gemacht.

und gestern hab ich auch noch geraucht, heute hab ich es sein lassen, schmeckt nicht mehr und ich hab kein Bedürfnis.

und ich hab den Krümel vor Augen. ich stell mir immer vor, jede zigarette kann ihm schaden, das Herz kann aufhören zu schlagen usw.

Ich drück dir die Daumen, dass du es auch noch schaffst ...

Beitrag von schmerle123 05.05.10 - 20:42 Uhr

ein erfolg ist es nur, wenn du aufhörst und nicht weiter rauchst - auch nicht 2!! hab selbst vor der schwangerschaft viele viele jahre geraucht, nicht wenig und immer gern. muss auch dazu sagen, ich hätte nicht aufgehört, wenn ich nicht schwanger geworden wäre. kenne natürlich alle negativen seiten des rauchens, aber trotzdem war nie der wille richtig da zum aufhören.
es gibt auch heute noch situationen in denen ich gut eine rauche könnte (total dumm eigentlich), aber ich habe seit dem "Aufhörtag" nie wieder eine angefasst und denke immer an den zwerg in mir!!!! mittlerweile empfinde ich das rauchen der anderen oft als störend! früher habe ich mich über notorische nichtraucher aufgeregt, heute kann ich vieles nachempfinden!

#bla

also, aufhören und zwar jetzt! nur so ist es ein erfolg. du betrügst dich und schadest auf jedenfall dem zwerg!!

alles gute #klee

Beitrag von zwiebel23 05.05.10 - 20:53 Uhr

tya..dir erbringt das erfolg...aber bringt das deinem unschuldigen baby im bauch,erfolg????

sei mal ehrlich..echt ich will dir keine standpauke halten..war selber bis zur 6 ssw raucherin..habe nach meinem frauenarztbesuch,wo mir die schwangerschaft bestätigt wurde,SOFORT alles weggelassen und das nicht,weil ich den qualm nicht mehr riechen konnte,nein,sondern weil das,was gerade in mir wächst nichts dazu kann...

es soll gesund sein und im leben eigenständig entscheiden ob es rauchen will oder nicht...dafür muss ich nicht sorgen...haltest du dich an gewisse andere sachen? sowie kein rohes fleisch essen,nicht schwer heben,kein alkohol????

ganz ehrlich ,dann brauchst du dich daran auch nicht halten..wenn du deinem kind schon die entscheidung nimmst,das es mitrauchen MUSS...dann kanns auch mitsaufen...

wozu noch zwei kippen???? die befridiegen deinen nikotinkonsum auch nicht..glaubs mir..ich habe eine erkrankung,wofür ich schon hätte längst aufhören müssen zu rauchen,aber ich habs nie richtig geschaftt...komisch,nun wächst was in mir und ich schaffe es von einme tag auf den anderen...denk doch einfach an dein baby,was da gerade schuldlos in die wächst..denk daran,das du es lieben wirst,das es ein teil von dir ist..möchtest du das dein EIGENES kind krank wegen DEINER raucherei ist????

ich möchte das nicht und deswegen kann ich sehr gut darauf verzichten..

wie gesagt es ist nicht böse gemeint,liess es dir durch und denk drüber nach...du hast so krass reduziert...dann ist es echt ein katzensprung,die 2 die du da am tag noch rauchst auch noch wegzulassen..wenn du es nicht für dich tun willst,dann tu es für dein fleisch und blut,was unschuldig ist und sich bei dir bald mit einem liebevollem lachen bedankt:-)

ich wünsche dir viel glück dabei...du packst das..denk dran

lg
zwiebel mit #baby im bauch (seit 1.2.2010 rauchfrei)

Beitrag von yorkijaylee 06.05.10 - 09:59 Uhr

huhu
ups ja das thema gab es hier schon sehr oft und viele wurden wirklich mies behandelt deswegen.Ich äussere mich diesesmal nicht dazu,denn es ist zwar richtig das es nicht gut geht aber in bezug gewicht ect ist es zb quatsch,Ich habe damals selber geraucht und mein kind kam mit 3800 g zur welt das dazu.Ach ja und ist kerngesund.

Mein FA hat mir sogar damals empfohlen man soll nicht wirklich ganz aufhören und es dafür reduzieren.
Auch meine jetzige FA sagte das gleiche weil ich sie fragte,man liest es halt sehr oft das andere mamas fragen hier im forum,und ich bin meiner FA offen gegenüber.Wem soll man da glauben?!