Verhütung nach der Geburt

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von sternchen2812 05.05.10 - 20:09 Uhr

ich war heute zur nachsorge beim frauenarzt und wir haben unter anderem über das thema verhütung gesprochen. vor der schwangerschaft habe ich die pille genommen, aber da nach der 2. fehlgeburt bei mir eine blutgerinnungsstörung festgestellt wurde, kommt die pille wegen der erhöhten thrombosegefahr nicht mehr in frage. mein arzt hat mit die hormonspirale empfohlen. hat sich die jemand nach der geburt einsetzen lassen und kann mir davon berichten (komplikationen, beschwerden,blutungen,...?

Beitrag von janimausi 05.05.10 - 20:32 Uhr

ich denke man kann dir damit eher in dem forum verhütung helfen.

ich kann dazu gar nix sagen.

Beitrag von muttiator 05.05.10 - 20:32 Uhr

Im Beipackzettel der Mirena steht das man die Mirena nicht anwenden darf wenn man an schwere arterielle Erkrankungen wie zB. Schlaganfall oder Herzinfarkt, Thrombosen oder thromboembolische Komplikationen,............. leidet.

Beitrag von connie36 05.05.10 - 21:21 Uhr

hi
die hormonspirale hat ja wie der name schon sagt auch hormone, die ins blut abgegeben werden.
ich hatte die option auch, da ich die herkömmlichen pillen alle nicht vertrage, und meine gyn meinte, ich solle sie zuerst als pille nehmen, um zu schauen wie ich die vertrage, habe dann also eine pille auf gestagenbasis bekommen, und was soll ich sagen, habe sie 13 monate genommen, und ca 12 monate blutungen gehabt. 3 wochen periode, 1 woche pause, 4 tage mens 10 tage ruhe, 1 woche mens 4 tage ruhe usw. und nach einem jahr war ich platt, ging schier auf dem zahnfleisch.
probier sie aus, in pillen form, sonst hast du die 300 euro weg für das ding und musst sie ja 4.5 jahr drin lassen, und verträgst die überhaupt nicht. kann nur meine erfahrungen anbieten
lg conny

Beitrag von sandra679 05.05.10 - 22:49 Uhr

hi,

also ich habe diesen Gerinnungsfaktor V und darf keine Pille mehr nehmen. Bei mir wurde das in der Schwangerschaft erst festgestellt. Vorher hab ich 12 Jahre die Pille genommen. Aber mein FA verschreibt mir die nicht mehr. Wir verhüten jetzt nur noch mit Kondomen weil wir wollen eigeentlich noch ein 2tes Kind und da ist die Spirale ja auch nicht angebracht. Weil das kostet ja auch ne menge Geld und sollte dann ja auch 4-5 Jahre drin bleiben.

Sandra