Frühsück/Abendbrot

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von johanna.09 05.05.10 - 20:15 Uhr

Ich weiß auch nicht woran das liegt,aber Johanna isst sehr sehr schlecht morgends und abends.
Sie isst vieleicht ein kleines Stück Brot oder Gurke Käse au jeden Fall noch nicht mal ein halbes Brot.
Morgends das selbe.
Ich gebe ihr nach langem hin und her ein Milch oder Schokobrötchen damit sie wenigstens etwas im Bauch hat#schmoll

Wie kann ich sie denn besser zum Essen animieren??

LG NICOLE

Beitrag von cludevb 05.05.10 - 20:41 Uhr

Hi!

Schon mal einfach was anderes probiert?

Müsli mit Obst z.b.?
Cornflakes?
Mal ne komplett andere Brotsorte?
Wurstaufschnitt oder Käse im Supermarkt selbst aussuchen lassen?

Wenn sie weiß dass nach ein paar Block-versuchen ihrerseits ne Milch/Kakao oder Schokobrötchen als Ersatz kommen... ich würd dann auch die "gesunde" Alternative verschmähen und warten bis Mama mit (nur als Beispiel) Kakao und Schokobrötchen kommt;-) Weiß ja nicht lang ihr das "Problem" schon habt oder wies bei euch so läuft bei den Mahlzeiten... nur mal als Anregung gedacht, nciht bös gemeint #schein

Ooooder die Erklärung: negative Aufmerksamkeit ist auf Aufmerksamkeit? vielleihct findet sie das schön dass du dann viel Theater machst: mit dies und jenes anbieten, Überredungsversuchen zu Essen und co? Merkt man ja oft selbst nicht :-)

Wir hatten beides schon kurz durch, bis ich dann mal drauf gekommen bin nach je so ner Woche - und MEIN verhalten abgestellt habe #schein
Ich kümmer mich da eher weniger drum seitdem: es gibt gemeinsame Essenszeiten, alle sind am Tisch, jeder iss was er mag, bleibt sitzen bis alle fertig sind - und wer nix isst, isst halt nichts, muss aber konsequent bis zur nächsten mahlzeit "hungern" ;-) klappt super, weil jeder isst und keine lust auf knurrenden magen hat #schein

Vielleicht ist sie auch einfach nur ein wenig-esser, wenn keine Alternative ankommt oder meine simplen "Verhaltensergründungen" auch keinen Treffer finden #liebdrueck

LG Clude, Lukas (3 1/2) und Michel (1)

Beitrag von johanna.09 05.05.10 - 21:22 Uhr

Ich habe schon alles versucht an Brot,Brötchen,Toast,Müsli,Flakes.
Kakao trinkt sie nicht.
Abends hatten wir schon immer das Problem sie hat nie Brei gegessen keine Sorte und keine Geschmacksrichtung nichts an Haferflocken Schmelzflocken oder Grießbrei immer nur 3 Löffel wenn überhaupt.
Wir essen immer zusammen am Tisch bei jeder Mahlzeit,sie verliehrt sehr schnell die Gedult und bleibt nicht in ihrem Hochstuhl sitzen,wenn ich sie selber essen lasse schmeißt sie es meißtens auf den Boden wenn ich es ihr in den Mund geben möchte dreht sie den Kopf weg.
Mittags isst sie gut,seit 2 Tagen zum Glück wieder.

Aber du hast mich darauf gebracht das ich wohl zwischendurch zuviel gebe Banane,Gurke,Paprika,Brotchen,Apfel,Wurst,Keks,Fruchtriegel.

Nicht jeden Tag alles aber ab und zu von jedem ein bisschen.

Dann würde ich verstehen wenn sie Mittags nichts isst aber das tut sie ja,hatte jetzt nur ne Woche wo sie nicht so dolle gegessen hat.

Ok abends ist sie dann vieleicht zu satt das kann sein!!

Aber morgend? da hatte sie doch die ganze Nacht nichts.

Sie trink auch keine Milch keine Kindermilch keine normale Milch keine Milupa Bananen milch kein Kakao.Nichts

lg Nicole und Johanna 15 Monate

Beitrag von 6woche.1 05.05.10 - 20:52 Uhr

Hallo


Meine Junsg bekommen zum Frühstück einen kalten Kakao (Nur einen Löffel Pulver) oder auch mal nur Milch.Dan gibt Brot mit Butter und Marmelade,manchmal auch mit etwas Honig oder Frischkäse je nach dem.Alessa stillt am Morgen zuerst und isst dan auch Brot.Hier in der Schweiz ist es eigendlich schon so ne Art Tradition das Kinder zum Frühstück nen Kakao bekommen.Es gibt aber auch Tage da essen meine Kinder so gut wie nix zukm Frühstück,mir ist nur wichtig das sie zumindest eine Tasse Milch trinken.



Lg Andrea mit Kids



Beitrag von johanna.09 05.05.10 - 21:38 Uhr

Johanna trinkt keine Milch mit nichts auch nicht Kakao#schmoll

Beitrag von gussymaus 05.05.10 - 21:13 Uhr

wieso muss sie denn mehr essen? ist sie untergewichtig? krank und schlapp?

meine kinder essen auch oft nur ne halbe scheibe brot... und?! deshlab bekommen sie nicht zuckerzeug hinterhergestopft... da warte ich lieber auf hunger und geb ihnen dann was vernünftiges... freiwillig verhungert kein kind. aber wenn man schokobrötchen bekommt wenn man das wurstbrot liegen lässt würde ich das auch machen...

mehr als anbieten bruachst du nicht. es gibt eben satte kinder. wenn sie fröhlich, fidel und gesund ist ist das völlig ok...

Beitrag von johanna.09 05.05.10 - 21:34 Uhr

Habe ich geschrieben das sie jedes mal ein Schokobrötchen hinterher gestopft bekommt??

Das kommt mal vor weil mir ein Milchbrötchen lieber ist als nichts gegessen zu haben.

Sie weiß nicht das wenn sie ihr Brot nicht isst das sie dann ein Schokobröchen bekommt,so oft ist das auch nicht.

Wir sitzen zusammne am Tisch und dann lasse ich das Brot noch ne Stunde aufm Tisch stehen wo sie dran kommt damit sie essen kann wenn sie Hunger hat sollte sie dann nicht gegessen haben bekommt sie mal ein Brötchen,Milchbrötchen,Schokobrötchen aber nicht jeden Tag.

Sie bekommt ja auch zwischendurch viel Obst und Gemüse was sie auch alles isst,aber nur Zwischendurch,sie isst das nie, kaum, zum Frühstück oder Abendbrot.

?????????????????????????????????

Sie ist nicht Untergewichtig,sie ist fit und gesund,habe aber trotzdem Angst das sie mal dadurch zu viel abnimmt.

Sie hat 9760gramm und ist 15 Monate alt der Arzt sagt das ist ok.

lg nicole

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 12:55 Uhr

dann gib ich zwischen durch brot und nicht immer ost, anscheind hat sie da hunger.
mach dir keinen stress, so bekommt sie nur eine essstörung, wenn du sie ein theater ums essen machst.

Beitrag von gussymaus 17.05.10 - 22:15 Uhr

wenn sie abnimmt kannst du immernoch anfangen sie mit süßen brötchen zu mästen, bzw ihren geschmackssinn zu verderben... bis dahin solltest du deinem kind das ersparen und das ganze einfach nicht so wichtig nehmen. am gedeckten tisch verhungert kein kind, und mir ist es lieber sie essen nichts (bzw halt später) als so süße brötchen zum frühstück... wenn die das erst wissen komme ndie jeden orgen mit "hab keinen hunger"

bei uns wird übrigens auch abgeräumt wenn der letzte aufsteht, meist ich nach der zweiten tasse kaffee, wenn schon alle weg sind, also das essen ne stunde stehen zu lassen finde ich ok, mehr würde ich nicht machen. dein kind wird nicht verhungern! und wenn dein arzt das kind auch noch ok findet, warum machst du dir dann nen kopf?!

meine süße ist übrigens 70cm, 9,5 kilo und bald 19 monate und ich hab auch keine sorge dass sie verhungert... auch ohne brötchenkram.. sie ist eben zierlich, anfressen kann sie noch ihr leben lang mehr als genug...

Beitrag von maike.171 05.05.10 - 21:33 Uhr

es gibt auch ganz süße möglichkeiten!gestalte das brot mal anderes! zb als schmetterling oder männchen!

schmetterling :
brot rund ausstechen und in 2 teile schneiden
als flügel nebeneinandere legen
wurst oder käse drauf
mit paprika fühler legen und mit gurke oder tomate zb punkte auf die flügel

hoffe man versteht wie ich es meine :-D

männchen:
brot rund ausstechen
wurst oder so drauf legen
augen zb gewürzgurken
mund paprika
und nase möhre

man kann auch andere sachen machen!
sieht lustig aus und bewegt das kind vll positiv zum essen!

Beitrag von johanna.09 05.05.10 - 21:37 Uhr

Danke,das werde ich morgen früh direkt mal versuchen!!!!

Das wird ihr bestimmt gefallen?!

Wenn sie nicht wieder alles auf den Boden schmeißt#augen

lg nicole

Beitrag von zahnweh 06.05.10 - 01:43 Uhr

meine liebt ihr naturjoghurt am morgen. mal pur, mal mit haferflocken, mal mit ungesundem "müsli", mal mit gesundem müsli.

an manchen tagen isst sie davon zwei löffel, an anderen 3x150g becher + extras rein.

auch obst rein isst sie gern.

ich selbst hab als kind fast gar nichts gefrühstückt. mir war der druck zu groß. dieses: iss doch mal, du kannst doch keinen leeren magen haben, bis zum mittag gibt es sonst nichts... haben mir mächtig den appetit verdorben. außerdem fand ich es nervig in aller eile zu essen.
mehr gefrühstückt habe ich, wenn wir bei verwandten waren, alle zusammen gegessen haben, es ein bisschen auswahl gab und keine hektik.

abends war es ähnlich.

in der schulzeit bin ich immer ohne frühstück aus dem haus und hab mir später unterwegs was gekauft. zum einen weil mir so frühes essen auf den magen geschlagen ist und dann eben in hektik und eile alleine essen.

jetzt mit meiner kleinen und noch nicht kindergarten (an krabbelgruppentagen sieht es anders aus) setzen wir uns gemeinsam hin, essen beide fast das selbe: sie ihr naturjoghurt mit extras, ich die extras mit milch. oder wir teilen uns ein fruchtjohurt oder wir essen beide brot mit ähnlichem belag. (da wir zu zweit sind gibt es eben immer ein paar tage lang nur den schon offenen käse oder nur die offene wurst).

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 08:44 Uhr

du solltest mal nciht so einen stress machen, wer hunger hat isst, wer kenen hat isst nicht.

Beitrag von johanna.09 06.05.10 - 09:08 Uhr

Ach so,wenn dein Kind NIE morgends und abends was isst,außer mal 2-3 kleine Stücke Brot oder nur die Wurst,dann würdest du dir auch keine Sterss machen????

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 12:51 Uhr

würde ich nicht, warum auch? meine macht das auch immer mal über wochen, ist ihre entscheidung, sie muss ja hunger haben um zu essen.