Ratlos: Hat die Erzieherin gehauen oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von coronacora 05.05.10 - 20:37 Uhr

Guten Abend,

heute hat sich etwas ereignet, was mich ziemlich ratlos macht :-(.

Mein Sohn ist drei Jahre alt und geht seit zwei Jahren in den Kindergarten. In seiner Gruppe ist noch ein Junge, der wenige Tage jünger ist als mein Sohn und genauso lange in die KiTa geht. Mein Sohn und dieser Junge verstehen sich sehr gut, sie spielen viel miteinander und wir haben auch privat viel Kontakt.

Heute Nachmittag rief mich die Mutter des Jungen völlig aufgelöst an. Sie erzählte mir, dass ihr Sohn gerade bei der Oma zu Besuch ist (die wir auch kennen) und der Kleine seiner Oma gesagt hat, dass mein Sohn von der Erzieherin "den Po vollbekommen hat" (so wörtlich). Die Oma rief die Mutter an und diese mich. Die Mutter sagte, ihr Sohn denkt sich Geschichten in dieser Richtung nicht aus. Sie ist sich sehr sicher, dass ihr Sohn die Wahrheit sagt.

Heute Abend habe ich meinen Sohn in ein Gespräch verwickelt, um Näheres herauszufinden. Ich habe allgemein nach dem Kindergarten gefragt und im Laufe des Gespräches habe ich gefragt, ob er von dem oder von dem oder von dem gehauen wurde. Er verneinte alles.

WANN das passiert sein soll, wissen wir nicht. Heute war es nicht, da der Junge heute nicht in der KiTa war. Diese Woche kann es nicht gewesen sein, das hätte mein Sohn uns erzählt (hoffe ich #kratz). Die letzten zwei Wochen kann es auch nicht gewesen sein, denn die Erzieherin war in diesem Zeitraum krank.

Ich habe keine Ahnung welchem Dreijährigem ich glauben soll #gruebel? Und ich habe keine Ahnung, wie ich die Erzieherin darauf ansprechen soll? Sie würde es doch sicher nicht zugeben, auch wenn es wahr wäre, oder? Grunsätzlich habe ich ein gutes Verhältnis zur Erzieherin und eigentlich traue ich ihr nicht zu, dass sie Hand an die Kinder anlegt. Aber sicher kann man sich auch nicht immer sein... #gruebel.

Was denkt ihr über die Sache?

Liebe Grüße,

cora

Beitrag von 3erclan 05.05.10 - 20:38 Uhr

Hallo

meine mussten das leider auch erleben bein einer freundin wir haben dem Kind geglaubt

lg

Beitrag von coffea 05.05.10 - 21:32 Uhr

hallo cora,

ich würde dem kind glauben. das problem ist eben nur, die zeitliche einschränkung.

geht dein kind gerne in den kiga? hatte er ne phase, in der er absolut auf keinen fall gehen wollte?

hat er vielleicht auch angefangen (oder vielleicht auch nur während einer phase) anderen auf den po zu hauen?

lg coffea

Beitrag von coronacora 05.05.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

ja, mein Kind geht sehr gerne in den Kindergarten. Er hatte mal eine Phase, in der er nicht gehen wollte, das war aber schon mindestens ein Jahr her.

Nein, er hat bislang nie versucht, anderen auf den Po zu hauen. Im Gegenteil, er hat heute nochmal von sich aus erzählt, dass wir nicht hauen, kratzen, beissen, schubsen usw.

Liebe Grüße,

cora

Beitrag von coffea 05.05.10 - 22:01 Uhr

Hi Cora,

meine Tochter wurde auch mal gehauen, sie weiss auch ganz genau, dass das absolut gar nicht geht!

Es könnte sein, zu dem Zeitpunkt, als er nicht in den Kiga wollte, dass da das Problem war!

Ich würde wohl die Augen mehr als offenhalten, und abwarten, wie es in Zukunft weiter gehen wird.

LG coffea

Beitrag von silkes. 05.05.10 - 22:26 Uhr

Hallihallöle...

bitte suche das Gespräch mit der Erzieherin.
Sag, was du gehört hast und du wolltest doch mal fragen wie und wo.

Vielleicht hat sie ihm auch im Spass den Hintern getätschelt und von dem Freund wurde es falsch aufgenommen?

Bitte erst das Gespräch suchen. Ist doch nichts dabei- gerade, wenn ihr so ein gutes Verhältnis habt.

Grüssle Silke

Beitrag von unipsycho 06.05.10 - 08:02 Uhr

Aussagen von Kindern sind kritisch zu hinterfragen, vor allem geht man zu der Erzieherin und fragt sie, ob das passiert sein kann.
Du wirst ja sehen, wie sie reagiert.
Frag harmlos. "Der xy meinte gestern zur Oma, er habe von ihnen den Po vollbekommen - hat er nicht gefolgt? ;-) "

Hier mal ein Beispiel, wo so eine Kinderaussage zu einer richtigen Katastrophe geführt hat, weil kein Mensch zu dem betreffenden Pädagogen geangen ist und ihn einfach mal gefragt hat!

http://www.pappa.com/mmdm/tamduv1.htm

Beitrag von maschm2579 06.05.10 - 09:39 Uhr

Hallo Cora,

wenn der Junge solch eine Aussage machen kann dann fragt ihn doch wann das gewesen sein soll. Wenn der Junge sagt heute (gestern) dann hättet Ihr ja gewußt das er lügt.

Ansonsten würde ich nicht hintenrum Deine Sohn fragen sondern ganz klipp und klar ob Die besagt Erzieherinn ihm welche auf den Po gegeben hat.
Falls ja, die Erzieherin ansprechen.

Das Kind meiner Ex Kollegin hat im Kiga erzählt das es geschlagen wurde. 3 Kumpels haben es bestätigt und meine Kollegin hat eine riesen Welle geschlagen. Ihr wurde sofort ein andere Kita Platz besorgen (vom JA) und gegen die Erzieherin wurde ermittelt.
Als alle Kinder von Psychologen befragt wurden, stellt sich herraus das sie alle gelogen haben.
Die andreen 2 wurden sofort von der Einrichtung ausgeschlossen und die Eltern haben sich bei der Erzieherin entschuldigt. So etwas kann ein Menschenleben zerstören und noch heute möchte keiner bei Ihr in die Grupppe.

Beitrag von -tinkerbellchen- 06.05.10 - 11:01 Uhr

Ich finde man sollte nie direkt fragen.

Ich hab einmal den riesen Fehler gemacht und meine Tochter direkt gefragt ob sie sich was ins Ohr gesteckt hatte. Sie antwortete prompt ja. Nachdem ich ihr erklärte dass man das nicht darf, egal wo, erzählte sie am nächsten tag sie habe sich einen Stock in den Po gesteckt...#augen Zum Glück war das Thema schnell gegessen, aber ansonsten frage ich wer was wie gemacht hat. so bekomm ich die genauesten Antworten.

Sprich: Hat die erzieherin geschimpft?

wenn ja: WAS hat sie denn gesagt / gemacht...


Beitrag von inajk 06.05.10 - 13:42 Uhr

Vorsicht. Dreijaehrige koennen noch nicht zwischen Wirklichkeit und Phantasie unterscheiden. Meine Grosse ist fast 4 und erzaehlt regelmaessig mit Ueberzeugung stories, von denen ich weiss dass sie nicht so passiert sind. Das ist ganz normal so. Wenn dein Sohn wie immer ist, gerne zum KiGa geht und alles in Ordnung ist, wuerde ich mir da gar keine Sorgen machen. Natuerlich spricht gar nichts dagegen, mit der Erzieherin zu sprechen, aber BITTE nicht in einem tiefernsten "wir muessen da was klaeren"-Ton, sondern freundlich, wie im Scherz, stellen sie sich vor, der x hat erzaehlt... dann siehst du ja, wie sie reagiert und findest vielleicht eine voellig harmlose Erklaerung (Spiel? Schimpfen?).

LG
Ina