zahnarzt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flasche000 05.05.10 - 20:44 Uhr

hallöchen...mir ist eben beim kauen mein backenzahn wieder ein stückchen abgebrochen..er war vorher schon pörös....bin aber ein angstpatient..habe suuppeerr viel angst..wenns hart auf hart kommt,gehe ich auhc..hatte letztes jahr um die selbe zeit einen weißheitszahn der antzündet war und hatte höllische schmerzen..nun weiss ich nicht,aber ich meine das der backenzahn,der etwas abgebrochen ist auch ein wenig schmerzt...was meint ihr soll ich morgen zum zahnarzt???

wie sieht das überhaupt aus,wegen der schwangerschaft..habe angst wenn man ihn mir zieht,dann bekommt man ja ne betäubung,ist das nicht schädlich fürs baby???

bekomme gerade totale angst,vorm zahnarzt und vor den auswirkungen des kindes....#klatsch

Beitrag von alice1216 05.05.10 - 20:50 Uhr

Hallo!
Wenn du schmerzen hast ,soltest du bessser hingehen.
Eine Betäubung kann man auch in der Schwangerschaft geben,nur Röntgen sollte man nicht!
Ich drück dir die Daumen,daß es nur eine "Kleinigkeit" ist!
Viel Glück!#klee
lg,alice

Beitrag von metropolis 05.05.10 - 20:53 Uhr

Ich sags vorweg: Ist nur meine Meinung!

Ich würd auf alle Fälle den Zahn machen lassen. Wo was abgebrochen ist, können sich Bakterien festsetze, die dann mehr Probleme machen als nötig.

Von meiner Zahnärztin weiß ich, dass eine Betäubung kein Problem ist. Gibt genug Mittel, die dem Krümel nicht schaden.

Ich war auch lange zeit Angstpatient und hab mich mittlerweile überwunden. Meine ZÄ ist echt gut und seit ich zu ihr gewechselt habe, hab ich auch keine Angst mehr. Gern geh ich zwar nicht, aber es geht.

Wichtig ist jedenfalls, dass dein Zahndoc von der Schwangerschaft weiß. Du kannst dann nicht jedes Material nehmen um den Zahn zu reparieren.
Evtl. musst du dann was zubezahlen.

Bei mir beim Bohren, musste ich 40 Euro zahlen wegen der Kunststofffüllung.

Ich würde jedenfalls gehen. Alleine damit nichts schlimmer wird. Denn wenn es dir nicht gut geht, merkt das auch das Kindchen.

Liebe Grüße

Beitrag von binci1977 05.05.10 - 22:45 Uhr

Hallo!

Also ich war die ganze SS über in zanhärzrlicher Behandlung.

Hatte bis jetzt keine Probleme damit.

Wenn mal betäubt werden muss, gibt es auch Mittel ohne Adrenalin.

Schlimmer ist es doch, wenn sich alles noch entzündet und evtl. eitert.

Dann brauchst du unter Umständen noch Schmerzmittel, Antibiotika ect.

Ich würde auc dran denken, dass es nachher mit Baby auch nicht einfacher wird, zum Zahnarzt zu gehen.

Also schieb es nicht solange auf, bis "das Kind in den Brunnen gefallen ist".


LG Bianca ET-6