Hilfe bei trockenem Reizhusten?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von silly16 05.05.10 - 20:53 Uhr

Hallo zusammen!

Travis hat seit gestern (Nacht) einen trockenen Reizhusten. Heute am Tag war er sa gut wie garnicht vorhanden, dafür aber jetzt wieder.

Er ist nicht wirklich erkältet, hedoch lief die Nase heute den Tag über. Aber er ist ansonsten total fit.

Jetzt hustet er schon, seit er im Bett ist, er hat feuchte Tücher im Zimmer hängen und eben habe ich ihm Fenchelhonig-Hustensaft gegeben.

Leider hat das diesen schäbigen Husten nicht gelindert. :-(

Er hustet mindestens alle 10 Minuten.

Habt Ihr irgendwelche Tipps für mich?

LG,

die Silly

Beitrag von kekschen25 05.05.10 - 21:03 Uhr

Hallo,
das kenne ich sehr gut-meine Kleine hustet auch ständig! Hast du mal versucht ihn etwas erhöht zu betten? Also einfach ein kleines Kissen oder eine kleine zusammengerollte Decke unter die Matratze des Kopfteils stecken. Somit liegen die Kinder mit dem Kopf leicht erhöht. Dann kann der Schleim besser ablaufen und reizt nicht so arg.
Bei uns hat das immer ganz gut geholfen.
Viel Glück und gute Besserung...:-D
LG, Kekschen

Beitrag von binchen2105 05.05.10 - 21:08 Uhr

Hallo,

unser Sohn Jonas hat dies Nachts auch oft. Ich habe aus der Apotheke Monapaxtropfen bekommen, ist Homöopathisch und wirkt prima. 10 Tropfen reichen und die schmecken nach fast nichts. Ich mach es immer in etwas wasser.

lg binchen2105

Beitrag von haihappn06 05.05.10 - 21:12 Uhr

wir haben den als saft und er ist wirklich super. sogar ich nehm den wenn ich wiedermal reizhusten habe.

Beitrag von katjahdd 05.05.10 - 21:09 Uhr

Wir haben schon so ziemlich alle Mittel durch bei uns hilft am besten Zwiebelsaft.

Beitrag von dara07 05.05.10 - 22:04 Uhr

Hallo,Silly!
Mein Sohn hatte das letzte Woche auch,ausgerechnet im Urlaub.
Waren beim Kinderarzt.Er hatte einen geröteten Hals.
Er hat uns Ambroxol Saft verschrieben und für die Nacht hat er noch Nurofen Saft bekommen,gegen die Halsschmerzen.
Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Das geht zur Zeit überall rum.
Lg,Dani

Beitrag von silly16 05.05.10 - 22:27 Uhr

Huhu!

Danke, dass Ihr alle geantwortet habt!

Leider habe ich gerade keine Zeit, jedem einzeln zu antworten......

Aber vielen Dank!#pro

LG,

die Silly!;-)

Beitrag von jouflette 06.05.10 - 13:23 Uhr

Uups, etwas spät, aber vielleicht hilft es ja das nächste Mal?!

Die Apotherkerin meines Vertrauens hat mir letztens ein mildes Eukalyptusöl in die Hand gedrückt. Davon löse ich 3-4 Tropfen in einer kleinen Schüssel gefüllt mit Wasser auf und stelle diese ins Zimmer meiner Tochter ( 3 1/2 ). Hilft prima!
Bei unserem 1-jährigen Sohn stelle ich das Gemisch etwa 20 Minuten bevor er schlafen geht ins Zimmer und hole es dann aber wieder raus. Auch ihm hilft das immer prima bei Schnupfen oder Reizhusten.
Habe es sogar schon mit Mandelöl gemischt auf die Brust gerieben. Das klappt auch super und hilft besser als z.B. Pinimenthol oder so!

LG
Karina

Beitrag von silly16 07.05.10 - 11:07 Uhr

Hallo Karina!

Auch Dir viele Dank für Deine Antwort!

Deine Tipps habe ich mir auch gleich notiert, Gott sei Dank ist der Husten besser geworden. :-)

LG,

die Silly #blume