Urlaub in der Ferne?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von runningwoman 05.05.10 - 20:56 Uhr

Hallo an alle,

wir haben dieses Jahr zum ersten Mal Zeit alle zusammen richtig in den Urlaub zu fahren. Mein Mann möchte gern nach Florida fliegen und dort mit dem Wohnwagen zwei Wochen durch den Staat touren.
Wir beide allein haben sowas schon öfter gemacht, aber mit einem Baby?! Unser Sohn wird dann 6 Monate alt sein.
Würdet ihr das zu waghalsig finden und viel zu naiv solche "Reisestrapazen" einem kleinen Wurm an zu tun? Und was ist mit der Hitze? Es werden ja sicher mindest um die 30 ° Grad sein.
Unser KIA hat sein ok gegeben. Ich habe ein paar kleine Zweifel.
Wir sind im normalen Alltag ständig untwerwegs, da unser Papa im Ausland arbeitet und wir so oft wir können immer dabei sind, aber der Urlaub wäre der erste richtige Langstreckenflug mit einer Zeitumstellung.
Ich hätte gern eure Meinungen oder auch Anregungen für einen Urlaub.

Vielen Dank im Voraus.

LG Caro und Robert (20 Wochen)

Beitrag von dodo0405 05.05.10 - 20:58 Uhr

Nein, würde ich nicht machen.

Weil es für dich definitiv keine Erholung sein wird.

Eher ein Familienhotel.

Beitrag von s-hibbel 05.05.10 - 21:21 Uhr

Hi Caro,

der Flug ist kein Problem - unser Schatz hat in seinem Babybett (kann man vorbestellen) fast nur geschlafen und hatte seine Decke zum Krabbeln und Kuscheltiere und Spielzeugs dabei . Jetlag hatte er trotz 13 Stunden Flug und 7 Stunden Zeitverschiebung nicht....
Der Wohnwagen an sich ist ok weil der Kleine dann immer am gleichen "Platz" schläft - Florida wäre mir aber zu heiss (gibt es da Moskitos ??), ich wuerde eher was mit 20- 25 Grad aussuchen.
;-)
Denk dran dass ihr dann in der Beikostphase seit, weiss net, welche Gläschen es in den USA gibt, ggf. welche mitnehmen ???
LG,
Tanja, die mit ihrem 7 Monate alten Schatz und Papa 2 Wochen in Asien war
:-)
PS: Wichtig - abchwellende Nasentropfen 30 Minuten vor Start und Landung geben im Flieger und ggf. stillen oder flasche geben....

Beitrag von andrea761 05.05.10 - 23:02 Uhr

Hallo Caro
Also wir waren mit unserer Tochter auf den Malediven als sie fast 5 Monate alt war (Ende März) und wir sind 10std geflogen, mußten 3std auf das Wasserflugzeug warten und sind dann nochmal 1std. mit 3zwischenlandungen mit dem Wasserflugzeug unterwegs gewesen und unsere Maus hat alles super gemeistert-sie war fast nur am schlafen!
Auf den Malediven waren es 35C und Lia hatte nur ein Badehöschen an und hat es wirklich genossen den ganzen Tag nackt zu sein!
Lia hat im Urlaub soviel geschlafen-soviel schläft sie zu Hause nie! Ich habe mich richtig erholt und konnte auch mit Baby meinen Urlaub entspannt genießen-ganz im Gegenteil zu meiner Vorschreiberin!
Ich würde es jederzeit wieder machen und kann es nur empfehlen!
Mit der Zeitumstellung hatte sie auch keinerlei Probleme und die Hitze hat sie geliebt, weil sie ja wenig am Körper trug.
Mit dem Wohnwagen ist doch ok, dann hat sie immer den gleichen Schlafplatz. Ständig wechselndes Hotelzimmer würde ich nicht machen, weil das Stressig fürs Baby werden könnte!
Falls du noch fragen hast kannst du gerne mailen
Lg und schönen Urlaub!
Andrea

Beitrag von nynne 06.05.10 - 00:05 Uhr

Huhu,
wir haben gerade 6 Wochen Roadtrip mit unserer Maus hinter uns.
Gestartet sind wir, als sie 6 Monate war - nun ist sie fast 7,5 Monate.
Wir sind durch Deutschland, Familie & Freunde Besuchen und dann 3 nach Italien und quer durch Deutschland zurück.

Alles in Allem Hut ab, dass unsere Maus das alles so mit gemacht hat - sogar eine 750km-Tour hat sie gewuppt - allerdings mit einem Schock am Ende - 10min vorm Ziel fing sie am Schlaf an zu weinen, war nicht zu beruhigen, lief blau an und wir mussten nen Notstop auf der Autobahn machen - zum Glück hat sie 2min. später ihre geschockten Eltern ausgelacht #schwitz
aber da war klar, nun ist genug, wir haben es übertrieben.

Wir hatten aber sonst eine gute Mischung zwischen den Touren von unseren festen Ausgangszielen, Tagen, an denen wir nicht gefahren sind und kurze und längere Tagesausflüge.
Mit fortschreiten des Urlaubs konnte man aber schon merken, dass sie nicht immer in Autofahrlaune war. (Mama & Papa auch nicht)
Es war auch gut, im Haus zu bleiben, sie konnte sich durchs Haus robben, spielen und entspannen.
Die Kleinen sind in dem Alter uU schon sehr mobil (meine Maus robbt seit sie ca. 5,5 Monate ist) - deshalb sollte man seinen Urlaub für die Zwerge in dem Alter schon ausflugsmässig minimieren.

Bei Städtetouren hatten wir längere Stops in Bars, Restaurants, Parks, Bänken, etc. wo wir sie gefüttert haben oder einfach sie aus dem Wagen auf unseren Schoss genommen haben.
Daher konnte man sich auch nicht alles angucken, bzw. nicht mal annähernd so viel, wie 2 Erwachsene ohne Kind schaffen.

Ansonsten hatten wir einen KiWa dabei, der eine richtige stabile Liegeposition hat (keinen Buggy, dafür ist sie noch zu klein), die Trage ist ein guter Freund, wenn das Kind nicht mehr im KiWa sein will - und Papas Schultern waren der totale Hit!

Wir haben auch dafür gesorgt, Häuser und Wohnungen mit Waschmaschine & Geschirrspüler zu haben! (weniger Klamotten und weniger Aufwand beim Essen machen trägt gut zur Erholung bei) Und trotzdem ist unser Auto mit Dachbox am explodieren und kein Quentchen Platz ist übrig.

Generell geht es mit Zwerg viel langsamer voran, als nur zu zweit.
Die Frage, die ich mir stellen würde: Lohnt sich der Aufwand, zeitlich und finanziell?
In Eurem Fall würde ich persönlich zB sagen - Flugstrapazen und Kosten vs. Urlaubslänge lohnen sich nicht - dann eher gleich 4 Wochen oder noch mehr machen, um richtig was davon zu haben! Ansonsten kommt ihr gefühlsmässig gerade an, wenn ihr schon wieder weg müsst.

Ein Urlaub im Sinne von Erholung werdet Ihr sowieso nicht haben - es muss immer dafür gesorgt werden, dass Zwergi sein Essen bekommt, man sorgt sich ab und an auch, wo man die nächste Windel wechselt und und und ... und vieles wird sehr nach Kind gerichtet ablaufen.
also ich brauch grad Urlaub vom Urlaub ;-)
War aber trotzdem schön und würds immer wieder machen! Aber nur mehrere Wochen am Stück!
#sonne

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 07:33 Uhr

er braucht ein reisepass mit bio metrischen foto, ich müsst einen extra sitz mit buchen, und eine zugelassen schriftlich bestädigte babyschale, wenn ihr die richtige nciht habt, könnt ihr die für die zeit mieten. auf den schoß ist lebensgefährlich bei start und landung und echt verantwortungslos. sonst kannst du alles mitnehmen was ihr braucht für babys besteht die beschränkung nicht.

naja,l ich würde erstmal hier urlaub machen mit dem auto, tschechien, polen, italien,.... so könntet ihr erstmal testen und hättet die zeitumstellung nicht.

Beitrag von runningwoman 06.05.10 - 12:04 Uhr

Vielen lieben Dank für all diese ausfürhlichen Antworten. Es waren ein paar gute Anregungen und Tipps dabei, die ich beherzigen werde.

@kathrincat
einen reisepass mit biometrischen foto haben wir! Hat auch ganze 37 Euro #klatsch gekostet... definitiv kein schnapper... super sind auch dabei die Größeangabe bzw. das Festlegen der Augenfarbe :-p


Familienhotel >
ist sicher für viele ein tolle Wahl, für uns jedoch gar nichts. Da mein Mann berufbedingt viel in Hotels wohnt und 350 Tage im Jahr nicht zu Hause ist, wäre das keine Wahl (daher die Idee mit dem Wohnwagen = unabhängig und allein zu sein)

@Andrea
die Maledivien waren meine erste Wahl oder auch die Seychellen, da aber die Flugzeit noch länger ist, hatte ich die Idee ganz schnell verworfen. Es scheint bei euch ein super Urlaub gewesen zu sein! Ich würde das fürs nächste Jahr in Erwägung ziehen. Kannst mir sagen, wo ihr genau wart?!
Und vielen Dank für die ausührliche Antwort.

Was die beikosteinführung betrifft, wollte ich damit beginnen, wenn wir wieder da sind. Die 24 Wochen sind genau dann rum, wenn wir los wollen und das will ich gar nicht erst probieren und unser Brustjunkie zeigt bisher keinerlei gesteigertes Interesse an unserem Essen. Ich denke daher, das ihn noch 2 Wochen volles Stillen nicht umbringen werden, immer Hinblick darauf, dass es ihm gut geht und er fleißig zu nimmt.

Urlaub in Europa haben wir lange überlegt, aber vieles haben wir entweder schon gesehen (reisen wirklich viel) oder aber es reizt uns nicht. Das der Flug und der Urlaub keine Erholung wird wissen wir, davon mal abgesehen, dass der normale Alltag auch nicht immer stressfrei verläuft. Zu dem fahre ich alle zwei Wochen mit dem jungen Mann 600 km durch die Gegend (wohnen gerade in R`dam beim Papa, der hier vorrübergehend arbeitet) um zu impfen, alle U-Termine einzuhalten, organisatorischen zu erledigen oder aber auch um die Großeltern mit ihrem Enkel zu beglücken.
Wir haben nach dem alle Beiträge gelesen waren uns darauf geeinigt ein Ferienhaus zu mieten und von dort aus die Gegend in Florida zu erkunden.

Wie gesagt vielen Dank und alles Gute....

MFG Caro und Rob (der mich gerade ruft)

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 12:27 Uhr

echt ist ja teure bei euch, wir haben 13 euro bezahlt, find ich auch herlich die gr. , augenfarben,... unsere war 4 mon, als ihrer ausgestllt wurden ist.

Beitrag von runningwoman 06.05.10 - 13:03 Uhr

also uns wurde gesagt, dass die usa nur einen "richtigen" pass akzeptieren... sprich einen roten fürs kind und keinen kinderausweis o. ä. ich denke da liegt der preisunterschied...bin auch fast vom stuhl gefallen, als sie den preis nannte... ich meine er ist 6jahre gültig, doch welche ausweiskontrolle glaubt mir in 2, 3 jahren, dass das kind auf dem foto noch dasselbe ist... #augen


seid ihr schon mit kind gefolgen?!weil du ja sehr deutlich geschrieben hast, dass man einen sitz fürs kind brauch...denn darüber gehen die meinungen sehr auseinander... fliege wirklich viel und wenn ich mal zurück denke, wer alles für sein kind einen platz hatte#kratz sind das nicht viele gewesen ... werde wenn ich mich für eine airline entschieden habe, dort noch mal anrufen und nachfragen...

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 13:23 Uhr

ja, so einen haben wir, verstehe den preis echt nicht, bei euch, . ja oft london mein schwager arbeitet und wohnt da.
viele sparen das geld nun mal lieber und denken es sit sicher, aber schon ein startabburch, oder starke bremsung reicht um dein kind lebensgefährlihc zu verletzen. da spielt wohl er das geld eine rolle, als sie sicherheit.


auseinander gehen die meinungen aber nicht, ein kind muss auf den eigenen platz um sicher zu fliegen, alles andere ist lebensgefährlich und verantwortungslos.

http://www.google.de/search?q=kindersitz+f%C3%BCrs+flugzeug

Beitrag von andrea761 06.05.10 - 13:28 Uhr

Bei uns hat der extra Sitzplatz+Babykörbchen nichts extra gekostet-wir sind mit Air Berlin (LTU) geflogen und hatten bei hin und Rückflug einen eigenen Sitzplatz für unser Baby ohne mehrkosten-Vielleicht ist es aber auch bei Langstreckenflügen nur so, daß es nichts extra kostet! Kurzstrecke sind wir bisher nicht mit Baby geflogen!
Lg
Andrea

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 13:51 Uhr

hattet ihr einen babyschale oder kindersitz für start un landung dabei, oder meinst du die babywanne wo die kleinen schlafen können die kostenlos ist. für einen sitzplatz den man für schale oder kindersitz braucht zahlt man immer, denn er ist res. fürs kind, kenne ich nicht anders. slebst auf usa flügen hatten eltern ihre kinder unter 2 auf den schoß, weil sie nichts mitgebucht haben, weil es geld kostet.

Beitrag von andrea761 06.05.10 - 14:24 Uhr

Ja wir hatten uns einen für Start und Landung gemietet (einen Sitz fürs Flugzeug) und auch einen dritten Sitzplatz verlangt und wir hatten für in der Luft noch ein Babykörbchen zum liegen und schlafen. Komisch mit welcher Airline seid ihr denn geflogen?
Vielleicht gehört das bei Airberlin zum Service oder die haben vergessen uns den Sitzplatz in Rechnung zu stellen!
Ich könnte mir aber auch gar nicht vorstellen-mal von der Sicherheit abzusehen, ohne einen dritten Sitzplatz solange mit Kind auf dem Arm zu fliegen-da kann man ja noch nichtmal ordentlich essen oder trinken-ist ja soo ohne Kind schon alles eng genug!
Lg
Andrea

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 14:55 Uhr

unterschiedlich kann ich garnicht mehr alles sagen, mit den aber noch nicht, hatte ich auch noch nciht gehört da man bei welchen umsonst fliegen kann fürs. vielleicht waren sie aber auch nicht voll ausgebucht und haben es daher umsonst gemacht,

Beitrag von andrea761 06.05.10 - 15:12 Uhr

Keine Ahnung ob gerade der Platz neben uns frei geblieben ist-wir haben ihn in jedem Fall mitgebucht! Naja wir werden es spätestens beim nächsten Flug merken, ob wir ihn wieder umsonst bekommen oder zahlen müssen-wenn es kostenpflichtig wird, werden wir es in jedem Fall bezahlen!
Lg
Andrea

Beitrag von runningwoman 06.05.10 - 15:36 Uhr

So ich noch mal, habe gerade bei der Lufthansa angerufen. Sie meinten, dass ein Babybett umsonst sei und man halt in diese Familiereihe plaziert wird. Für das Babybett zahlt man nix.
Wenn man einen Platz fürs Kind haben möchte (ab 2 Jahren Pflicht) dann muss man den Kinderbetrag (2/3 des Preises in den meisten Fällen) in so fern ein Kinderbetrag vorhanden ist für die jeweilige Strecke, ansonsten zahlt man das gleiche wie für einen Erwachsenen. #kratz
verstehen kann ich das ganz nicht, dass ein so kleines Kind so viel zahlen muss, aber Sicherheit geht vor.

@andrea
airberlin hat bei einem Test der Fluggesellschaften in punkto Kinderfreundlichkeit am Besten abgeschlossen!

So nun geht die Suche weiter...

MFG Caro
Sorry wegen der Tippfehler, aber mit Baby auf dem Arm schreibt es sich echt bescheiden ;-)

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 16:07 Uhr

sag mal bescheid, wir mussten immer min. 60 % zahlen, machmal auch 100.

Beitrag von andrea761 06.05.10 - 13:13 Uhr

Wir waren schon öfters auf den malediven und zwar 1x chaya reef ellaidhoo, 2x vilamendhoo und 2x velidhu am besten hat uns vilamendhoo gefallen (hat allerdings im moment wegen renovierung geschlossen).
velidhu und ellaidhoo würde ich nur empfehlen, wenn man hauptsächlich tauchen geht, weil die strände bei weitem nicht so schön sind, wie auf vilamendhoo!
lg
andrea
hab die kleine im arm und tippe deshalb alles klein

Beitrag von runningwoman 06.05.10 - 15:50 Uhr

Habe gerade gesehen, dass wir die maxi Cosi Cabrio Fix haben und der nicht in den Listen der Flugairlines auftaucht, welchen man benutzen kann?! Hmmm ist das so schlimm *bitte nicht hauen* ... aber wo ist der Unterschied...ich als Laie sehe den nicht gleich! Wurde bei euch drauf geschaut im Flieger?!

ach ist das doof... hatte den so günstig im Angebot bekommen in SS, dass ich mich jetzt schwarz ärgere darauf nicht geachtet zu haben :-[

irgendwelche Erfahrungen dies bezüglich?!

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 16:04 Uhr

macht nichts, du kannst einen mieten, auch den zugelassen musst du bestädigen lassen.

man muss sich eh alles schriftlihc geben lassen, da sich machmal das flugpersonal komisch hat,

z.b.

kinderbabyschale für flugzeug mieten