völlig fertig, stress in der ss BITTE HILFE

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anilem2 05.05.10 - 21:11 Uhr

hallo ihr lieben, mir gehts sehr schlecht, mein vater hatte heute nacht einen schweren herzinfarkt und war auch schon tot, wurde dann wiederbelebt nach 10 min, und liegt jetzt auf intensivstation, wie es ausgeht weiss keiner aber es sieht schlecht aus
hab den ganzen tag geweint und bin völlig fertig
habe jetzt total angst das es meinem krümel nicht gut geht, versuche mich ja schon zusammen zu reissen, aber kommen immer wieder traurige momente hoch
was kann ich nur machen das es meinem krümel nicht schlecht geht???
lg

Beitrag von catch-up 05.05.10 - 21:14 Uhr

Positiv denken!

Mein Opa hatte auch einmal einen Herzinfarkt und ihm gehts jetzt wieder bestens! Heutzutage kann man da viel und gut behandeln!

Das wird schon werden! Geh ihn besuchen und erzähl ihm von seinem Enkel! #liebdrueck

Beitrag von redrose2282 05.05.10 - 21:18 Uhr

fühl dich #liebdrueck

drücke ganz feste die daumen, dass es aufwärts geht.#herzlich

kann dich aber im mom sehr gut verstehen und ich weiß, was in dir vorgeht. #herzlich

lg red

Beitrag von claerchen81 05.05.10 - 21:20 Uhr

Hallo,
think positiv! Meine Vorschreiberin hat Recht, es gibt heute sehr gute medizinische Hilfe, er wird es schaffen.
Um deinen Krümel macht dir keine Sorgen, aktuelle Studien haben ergeben, dass emotionaler Stress in der Schwangerschaft für das Kind nicht schädlich ist. Das ist auch nur logisch, wenn man den biologischen Aspekt betrachtet - in der Urzeit hatten die Menschen ewig Stress, wir wären ausgestorben, wenn sich dieser negativ auf das Kind auswirken würde.

Alles wird gut!
Gruss, Clärchen

Beitrag von erato37 05.05.10 - 21:31 Uhr

Liebe anilem2,

ich glaube viele hier können verstehen wie Du Dich gerade fühlst ...

Eigentlich benötigt man Schutz, Ruhe und lediglich positive
Aufregung, aber das Leben ist leider anders.
Ein Herzinfarkt und auch eine Reanimation bedeuten nicht, dass
er sich nicht weitestgehend erholen kann und Deinen Krümel die nächsten 20 Jahre von der Schule abholen kann :-)

Allerdings gehört es natürlich leider dazu, dass die ersten Tage kritisch sind ...

Sicherlich ist es als Außenstehende immer einfacher, aber wenn ich Dir einen Rat geben sollte, dann lass die Trauer und Aufregung zu .... sie gehören jetzt zu Dir ! Dein Kind wird keinen Schaden nehmen ... vertraue Eurer engen Verbindung. Ich glaube der "Kampf gegen diese berechtigten Gefühle" ist anstrengender für "ihn" und vor allen Dingen für Dich.

Lebe Deine Gefühle und sprich darüber mit anderen ... und vielleicht ist es ja eine Idee Dir am Tag 3 Anker zu setzen .... 3 Momente der Ruhe in denen Du ruhig in den Bauch atmest und Krümelchen erklärst warum es Dir so geht?

Liebe Grüße .... und ich drücke Dir die Daumen !!!

erato

Beitrag von meram 05.05.10 - 21:40 Uhr

Hallo,

erstmal tuts mir total leid, dass du so einen Stress hast und ich drück alle Daumen, dass es deinem Vater bald wieder besser geht!.

Ich hab selbst vor sechs Wochen meine Mutter verloren (war Krebs, also eine ganz andere Geschichte als bei deinem Vater, keine Sorge) und bin jetzt natürlich auch oft traurig und überhaupt nicht so ausgeglichen wie man sich das für eine Schwangerschaft vorstellt. Jetzt hab ich meine Frauenärztin gefragt, ob das schlecht für meinen Krümel ist und sie meinte nein!
Kümmer dich um dich selbst, sei für deinen Papa da so viel du kannst und gönn dir auch mal Ruhe und dann wird sich dein Krümel schon festhalten! Wir können doch nicht das Leben um uns rum abstellen, nur weil wir schwanger sind. Und schwierige Momente gehören nunmal leider auch dazu.

Mach dir bloß nicht noch extra Sorgen, du hast doch so schon genug. #liebdrueck

Beitrag von kugelzwerg 05.05.10 - 21:51 Uhr

Hallo Süsse,ich weiss genau wie es dir geht...die Angst macht einen wahnsinnig...lass deinen gefuehlen einfach freien lauf und wenn dir nach weinen zumute ist,dann weine...deinem Baby wird nichts passieren.Bin in Gedanken bei dir#blume


Lg kugelzwerg + 15+0#baby

Beitrag von binci1977 05.05.10 - 22:34 Uhr

Hallo!

Wünsche deinem Vater gute Besserung.

Mach dir mal um deinen Krümel keine zu großen Sorgen. Die können Stress schon gut aushalten.

Schwangere Frauen haben von je her immer Stress. Seien es Mehrfachmamas, die Dauerstress haben, Frauen die schwere körperliche Arbeiten machen müssen oder noch schlimmer, Schwangere, die in Kriegsgebieten leben.


Wenn du traurig bist, dann weine ruhig auch mal, denn das ist sehr befreiend.

Wünsche euch alles GUte.

LG Bianca ET-6