hoffe nicht...das ist zu viel???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rumpelchen220782 05.05.10 - 21:15 Uhr

guten Abend ihr lieben...

würde ma gern eure Meinung wissen, mach mir immer sorgen das ich meine Tochter überfütter..

hab jetzt ihr Ernährung umgestellt, weil sie immer mehr die Flasche verweigert...
So sieht zur Zeit der Speiseplan aus:

7.30 ca. 50-70 ml 2 er Milch ( mehr trinkt sie leider net)

9.30 ein halbes Brot mit Kiri oder streichwurst und ein bissel Banane

12.30 Gemüse gläschen ( will jezt umstellen auf unser essen)

15.30 Obst/Getreide Brei oder Joghurt mit Frucht

18.30 Milchbrei mit Obst

19.00 so 50ml Milch zum einschlafen

zwischendurch kriegt sie halt immer mal en Zwieback oder en Keks

sie ist jetzt fast 9 Monate alt und läuft schon fast, und sonst ist sie halt auch unheimlich aktiv und ist den ganzen Tag nur am Rumwuseln.... meine Bekannte meinte.. ich solle ihr doch ruhig schon unser essen geben und Abends vielleicht auch Brot??? weil sie ja so aktiv ist, und dem entsprechend Futter braucht:-)#mampf bin mir halt unsicher, ob das schon in ordnung ist die Breie schon durch feste Kost zu ersetzen???
Wie sieht das bei euch aus???

Danke und en schönen Abend :-D

Beitrag von tina4370 05.05.10 - 21:22 Uhr

Hallo, rumpelchen220782!

Probier es doch einfach aus. :-)
Kinder in dem Alter haben noch ein ganz gutes Hunger- bzw. Sättigungsgefühl, so dass Deine Maus Dir schon zeigen wird, ob sie Hunger hat oder satt ist.
Es sei denn, Du "zwingst" sie, dann noch weiter zu essen, aber das wirst Du ja sicher nicht machen. ;-)

Lass sie doch einfach schonmal von Eurem Essen probieren (evtl. dann erst bei Tisch endgültig würzen). Entweder sie mag es oder sie will es noch nicht, dann gib ihr weiterhin Brei.
Meine (in 5 Tagen 8 Monate) darf auch mal ein Häppchen hiervon und davon probieren, aber die Mengen, die sie wirklich isst, sind noch verschwindend gering.

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09 (MuMi-Junkie ;-) )

Beitrag von s-hibbel 05.05.10 - 21:39 Uhr

nö , ist nicht zuviel und nicht zu frueh zum mitessen!
Unser Schatz ist jetzt fast neun monate und isst grundsätzlich eineinhalb bis 2 Gläschen pro Mahlzeit (4 x), stillt noch 3 mal tagsueber und trinkt nachts 2 verduennte milchflaschen - ach ja - und isst dann auch noch brot und bei uns mit und reiswaffel ab und zu...
Er bewegt sich auch staendig -auf und ab und an der couch entlang und krabbelt durchs komplette haus...
die brauchen anscheinend im moment soviel, denn dick ist er nicht, eher groß und duenn....
lg, Tanja und zahnloser Schatz
#verliebt

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 07:23 Uhr

klar kann sie euer essen mitessen, mach einfach wenig gewürze drann und ihr würzt eures nach.

viel ist es aber nciht was sie isst.