was verlangt er denn noch?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lieber so 05.05.10 - 21:55 Uhr

Hallo Ihr lieben,

sehe ich das zu eng aufgrund meiner Schwangerschaft? Ich rödel den ganzen Tag ich kümmer mich ausgiebig um die Kinder ich gehe einkaufen ich erledige die Wäsche ich putze wie wild die wohnung ich koche ich räum die spülmaschine aus und ein und ich erledige die rechnungen (mein LG arbeitet von zu Haus aus) Heute Abend war ich/bin ich einfach nur noch müde. Wir haben einen Hund/Sein Hund den er mit in die Beziehung brachte. Ich weigerte mich Heute Abend mit Ihm zu gehen weil ich echt kaputt bin. Es ist zum kotzen meint er, weil er betteln müsste das ich mit dem Hund gehe. Letzendlich ist er selbst gerade gegangen, hat sich nach der heimkehr liebevoll von Seinem Hund verabschiedet und ist ohne mir nur einen Blick zukommen zu lassen ins Bett.
Nicht fallsch verstehen aber ich bekomme langsam einen Hass gegen den Hund. Ich darf die ganzen Haare den Dreck wegmachen Seine Hundefutterdosen kaufen und wenn ich mal sage ich bin müde ich kann nicht mehr dann werde ich so eiskalt behandelt. Der Hund geht Ihm über alles. Aber ich?

Ich habe Wasser eingelagert mir tun Abends die Beine weh, ich würde mich gerne langmachen, wir haben nur eine kleine couch. Er fordert mich dann auf doch bitte genausoviel Platz einzunehmen wie er, er könne sich schliesslich auch nicht hinlegen. #schmoll


Danke fürs lesen "lieber so" (25 ssw)

Beitrag von gh1954 05.05.10 - 22:09 Uhr

Was er noch verlangt?

Dass nach der Geburt des dritten (?) Kindes alles genuso weiterläuft, wie er es gewohnt ist.
Du musst dringend lernen, deine Bedürfnisse klar zu artikulieren und durchzusetzen.

Beitrag von nick71 05.05.10 - 22:11 Uhr

"aber ich bekomme langsam einen Hass gegen den Hund"

Der Hund kann nichts dafür, dass dein Partner dich respektlos behandelt.

Wenn du das Gefühl hast, dass du hinter dem Tier zurückstehst, solltest du drüber nachdenken, ob du so einen Mann an deiner Seite brauchst.

Beitrag von gh1954 05.05.10 - 22:13 Uhr

Zu deinem letzten Satz: Ging mir auch durch den Sinn, wollte das aber nicht so hart formulieren... aber recht hat du schon.

Beitrag von jeannylie 06.05.10 - 11:53 Uhr

Hi,
ist das euer 1. Kind? Du bist ja offensichtlich zuhause?
Dein Mann hat offensichtlich eine Erwartungshaltung die Du nicht mehr erfüllen kannst, es aber dennoch tust.
Du mußt Dich aus dieser Opferhaltung irgendwie lösen.
Mach ihm klar das Du in dieser Phase bis ? seine Unterstützung brauchst.
Lass die Sachen halt liegen, mach nur das nötigste. Dann steht die Bügelwäsche halt oder der Haushalt ist schmutzig.. wenn er was zu nörgeln hat dann soll er es selber machen.
Oder machst Du Dir selber den Druck?

Der Hund ist hier glaube ich auch nur ein Symbol. Der kann ja nichts dafür... und wenn Du Deinen Mann genommen hast, dann hast Du das Tier ja irgendwie auch mit akzeptiert.
Rede also mit ihm über Deine Erwartungshaltung.

LG #klee

Beitrag von lesen, lesen :-) 06.05.10 - 12:12 Uhr

"ist das euer 1. Kind?"

"ich kümmer mich ausgiebig um die Kinder"

Steht im ersten Satz.#schein

Beitrag von susi790 06.05.10 - 19:48 Uhr

Hallo und Gratulation erstmal zur Schwangerschaft.
Echt fies von deinem Gatten.
Wenn er von zu Hause aus arbeitet hat er doch zwischendurch auch mal ein paar Minuten für seinen Wauzi.
Wenn das gegen Ende der SS auch noch so ist, na dann gut nacht.
Wie meine Vorrednerin schon sagte, nur das nötigste im Haushalt machen. Du musst ja auch an Dich denken, gerade mit Wasser in den Beinen. Nicht einfach, da wird spazieren nach einer gewissen Zeit zur Qual, vor allem wenn Fiffy ewig sein Geschäft nicht macht
Ich würde ihm ganz lieb die Hundeleine in die Hand drücken und lächeln.

Viel Glück und lass Dich nicht so rumhetzen. Heutzutage helfen Männer auch bei der Hausarbeit.