Ich hab das Gefühl wahnsinnig zu werden...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von leelala 05.05.10 - 22:12 Uhr

Hallo!

Am 18 November letzen Jahres hatte ich eine AS in der 12.Woche...es ist jetzt schon ein halbes Jahr her und ich komm immer noch nicht klar.
Ich schlafe nicht mehr richtigund wenn doch habe ich schlimme Träume,ich lache nicht mehr...ich hab das Gefühl durchzudrehen.
Ich habe das Gefühl mich nicht so fühlen zu dürfen, weil ich ja erst in der 12.Woche war.
Mein Freund und auch sonst niemand redet mit mir darüber,alle gehen dem Thema aus dem Weg (ebenso wie ich auch...bis jetzt)
Ich versuche so krampfthaft schwanger zu werden, dass ich an nichts anderes mehr denken kann.Meine Welt scheint mir so eingeschränkt.
Ich weiß wirklich nicht mehr was ich tun soll.
Bin ich verrückt?

Leelala

Beitrag von oldtimer181083 05.05.10 - 22:37 Uhr

Hallo,

fühl dich erstmal #liebdrueck

Du bist mit Sicherheit nicht verrückt,ich denke du hast nur noch nicht den richtigen Weg gefunden um deine Trauer zu verarbeiten.
Versuche mit jemandem darüber zu reden über deine Trauer deine Ängste usw. wenn du keinen Vertrauten hast dem du dich anvertrauen kannst,dann such dir vllt. prof. Hilfe das habe ich damals gemacht und es hat mir sehr gut geholfen.
Versuche dich ein wenig auch wenn es schwer fällt dich von dem Gedanken zu lösen du MUSST jetzt schwanger werden auf Biegen und Brechen denn so machst du es dir schwer,eine Schwangerschaft zuzulassen .


Lg mel

Beitrag von tarra 05.05.10 - 22:41 Uhr

Liebe Leelala

Nein du bist defintiv nicht verrückt!

Es ist ganz normal dass man sich immer wieder mal so fühlt.....es ist aber wichtig auch wieder lachen zu können!
Wenn niemand mit dir darüber spricht, sprich du es an, andere trauen sich oft nicht solch ein Thema anzusprechen.

Wenn du aber das mit deinem Umfeld nicht kannst, dann geh zum Arzt und lass dir helfen! Man muss lernen damit umzugehen.

Und ja du hast das Recht dich so zu fühlen! Es war dein Kind, egal wie klein oder unscheinbar es für andere war. Es war für dich Real!

Wenn du hier schreiben möchtest, darfst du mich auch gerne via PN anschreiben!

Alles Liebe für dich
Tarra

Beitrag von juliet76 06.05.10 - 10:13 Uhr

Hallo,

das ist normal das man Zeit braucht um zu trauern, versuch nicht deine Tränen zu unterdrücken. Am besten du machst Spaziergänge in der Natur. Lenkst dich mit einer Hobbygruppe ab oder geh 1 x in der Woche schwimmen hilft auch. Da hat man gleich mit einem Naturelement Wasser zu tun und das baut die Seele auf.

Es gibt da auch hömopatische Mittel, die einen aus diesem Trauma helfen rauszuholen z. b. Baldrian Kapsel (nicht zu lange nehmen), Bryto (weiß nicht genau wie es geschrieben wird), Schüssler Salze Nr. 4. Am Besten setz dich mit einer erfahrenen Hebamme in Verbindung, die sich auch in Naturheilverfahren und mit deinem Kinderwunsch sich auseinandersetzt. Die Abortsprechstunde kann dir bestimmt auch viele Tipps geben. Ich weiß nicht ob du religiös bist, das würde dir auch einen Halt geben.

Nach einem Tief kommt ein Hoch, das wirst du ganz bestimmt schaffen. Du darfst dich bloß nicht aufgeben, sondern versuch stark zu bleiben. Viele Frauen geht es genauso, es ist nicht einfach.

Viel Glück!!!

Beitrag von besen5 06.05.10 - 10:28 Uhr

Liebe Leela,

auch ich kann Dir nur bestärigen das Du nicht verrückt bist!!
Ich glaube auch, dass Die Trauer dich gerade einholt, vielleicht weil Du Dir einfach nicht genügend Zeit genommen hast diese zuzulassen und in Ruhe zu trauern.

Oftmals können die Menschen im eigenen Umfeld nicht wirklich mit solchen Situationen umgehen, auch ich habe diese Erfahrung gemacht. Vor allem der Partner (oft ein "Männerproblem";-)) verdrängt manches mal lieber und stürzt sich lieber in andere Aufgaben, als sich mit der Trauer zu beschäftigen und großartige Gespräche darüber zu führen.

Als ich nach meiner 2. FG nach 6 Monaten imemr noch in meine tiefen Löcher gefallen bin, habe ich mir damals Hilfe geholt. Diesen Weg solltest Du auch nicht scheuen!. Manchmal ist Hilfe von außen besser, als von engen Freunden oder dem Partner.

Die Uni Münster bietet eine Internettherapie an gezielt für Eltern von Sternenkindern, Eltern die Ihre Kinder durch eine Fehlgeburt oder Todgeburt verloren haben. Hier ist mal der Link.

www.internettherapie-trauernde-eltern.de

Erst seit dieser Therapie geht es mir wieder gut und ich bin wieder "fast" die, die ich vorher war, auch wenn meine Sternenkinder natürlich immer in meinem Herzen sein werden.

Vielleicht ist das eine Möglichkeit für Dich Hilfe zu bekommen.

Wenn Du noch Fragen hierzu hast, kannst Du mich gerne über eine Nachricht kontaktieren.

Alles Liebe für Dich und hol Dir Hilfe, wenn Du nicht zurecht kommst. Und keine Angst, verrückt wird man nicht so schnell ;-) #liebdrueck

B. mit #stern #stern #stern


Beitrag von dina2009 06.05.10 - 11:33 Uhr

Hi Leela,

ich kann Dich gut verstehen. Ich habe am Samstag in der 7. SSW meinen Krümel ziehen lassen müssen. Irgendwie habe ich auch das Gefühl das ich nicht das recht habe zu trauern... Es gibt so viele die es härter getroffen hat wie mich. Dennoch kann ich nicht anderst und muss es irgendwie verarbeiten. Wir haben ein Jahr lang versucht und es war ein absolutes Wunschkind, warum also soll man nicht trauern....

Auch die "du bist soo jung" oder "stell dir vor du wärst viel weiter gewesen" Sprüche machen mich traurig, denn so wie die Situation momentan ist, ist es für mich persönlich schlimm genug...

Dennoch bin ich fest der Meinung WIR alle, schaffen das.. Es wird immer mal gute und schlechte Tage geben. Es wird die Zeit kommen, in der wir unseren Wurm im Arm halten und verwöhnen dürfen. Zeiten in der die Stille in der Wohnung durch lautes Geschrei und Lärm übertönt wird. In der wir über Spielzeit stolpern und laut Fluchen...

Unser Sternchen werden wir immer fest im Herzen tragen und es ist ein Teil unserer Geschichte. Es wird besser, aber nie vergessen.

In diesem Sinne, wünsche ich Dir alles erdenklich gute. Ich drück Dich ganz fest #liebdrueck

Daniela mit #stern

Beitrag von leelala 06.05.10 - 14:35 Uhr

Ich danke euch allen!
Fühlt euch alle #liebdrueck