ALG I - Bewerbungen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dine15 05.05.10 - 22:45 Uhr

Hallo!
Habe mal eine Frage. Seit April bin ich arbeitssuchend gemeldet und beziehe ALG I. Nun unterschreibt man ja eine Eingliederungsvereinbarung nach der man eine bestimmte Anzahl an Bewerbungen schreiben soll. Dann bekommt man ja auch vom AA verschiedene Vermittlungsvorschläge übersandt (mit Rechtsfolgenbelehrung).
Muss man jetzt sich jetzt auf die Vermittlungsvorschläge bewerben PLUS die bestimmte Anzahl an Bewerbungen schreiben oder reicht es evtl. wenn ich mich nur auf die Vermittlungsvorschläge bewerbe (sofern diese die Anzahl an vereinbarten Bewerbungen decken)?
Sofern ich passende Stellenangebote finde, bewerbe ich mich natürlich auch "zusätzlich" dort. Ich frag nur deshalb, weil ich immer Angst habe, dass die mir irgendwie einen Strick aus irgendetwas drehen...
Danke für Antworten
Nadine

Beitrag von sassi31 06.05.10 - 01:57 Uhr

Hallo,

du musst die Anzahl der Bewerbungen erreichen und dabei zählen auch die Vorschläge der Arbeitsagentur mit, wenn du dich darauf bewirbst.

Ich hatte in keiner Eingliederungsvereinbarung eine Mindestanzahl für Bewerbungen stehen. Und unterschreiben musste ich auch nur einmal eine. Scheint wohl wieder mal von Sachbearbeiter zu Sachbearbeiter unterschiedlich zu sein.

Gruß
Sassi

Beitrag von melody27 06.05.10 - 05:57 Uhr

Hallo Nadine,

bitte bewerbe dich unbedingt noch zusätzlich 5 Mal plus bei den Stellenangeboten, die dir zugesandt worden. Ich wußte es nämlich nicht genau und habe mich daher nur bei den mir zugesandten Vorschlägen beworben (ich arbeite allerdings auf 400 Euro Basis). Daher wußte ich es nicht, da ich vorher immer Stellenangebote bekommen hab. Aufgrund dieses Missverständnisses sollte mir für 3 Monate der Hartz 4 Satz gekürzt werden. Ich habe allerdings Widerspruch eingereicht und alles erklärt. Ich wurde nämlich nie aufgeklärt von meinem Sachbearbeiter. Daher bin ich mit meinem Widerspruch durchgekommen und bekomme jetzt komischerweise einiges mehr an Geld....#kratz. Na ja, also schreib immer genau auf, wo du dich beworben hast und zeige jede Absage unbedingt vor...

LG von Melody #herzlich

Beitrag von marion2 06.05.10 - 09:16 Uhr

Hallo,

bewirb dich auf alle Vorschläge PLUS die mindestens (!) vereinbarte Anzahl von Stellen.

Dokumentiere alle Bemühungen in einer Tabelle:

laufende Nummer-Unternehmen-Ansprechpartner-Adresse-Kontaktdaten-Stellenbezeichnung-ausgeschrieben in-Datum der Bewerbung-Reaktion

Dann geht nichts schief

LG Marion

Beitrag von littlealien 07.05.10 - 11:52 Uhr

Hallo,

Bei mir hätten die Vermittlungsvorschläge allein niemals gereicht. Ich habe nämlich nur mal welche bekommen, wenn ich bei denen einen Termin hatte und dann auch höchstens 1 oder 2.

Wenn Du mal sonst nichts findest und die Vermittlungsvorschläge die Anforderungen auch noch decken, dann isses eben so.
Ansonsten: Bewerben, bewerben, bewerben ... aber nicht für die, sondern für Dich selbst, son Jahr Alg 1 ist verdammt schnell rum.

mfg

LittleAlien