verhalte ich mich richitg

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von herz-und-seele 05.05.10 - 22:55 Uhr

Liebe Leserinnen und Leser,

in der Annahme, daß alles in diesem Leben möglich ist, wenn wir ein Ziel haben und wissen, daß es erreichbar ist, habe ich meinen Weg durch ein paar Single- Börsen gemacht.

Die Idee von Liebe, angenommen- werden und der Wunsch mit der Partnerin eine gemeinsame Perspektive zu finden, hat mich lang bewegt.

Die Weichen sind gestellt und ich versuche meine Signale zu senden, so wie es mir möglich scheint. Sehr gerne möchte ich als natürliches Lebewesen angesehen werden, aber vielleicht verschrecke ich durch mein "Suchen" die Damen, die vielleciht selbst noch auf der Suche sind -

da sind so viele Meinungen unterwegs, wie ein Partner sein soll, was er/sie können soll, haben muß und wie er/sie aussehen soll. Vieles davon finde ich traurig und "arm".
ich habe schon erlebt, das mein Herz und meine Seele berührt werden kann und war auch schon verliebt, denn eine Kopf- Beziehung finde ich kaum lebenswert.. nur wie findet mich die Frau, die sich eine Partnerschaft mit mir wünscht und vorstellen kann.

Wir Menschen haben doch mehr oder weniger ähnliche Sehnsüchte, was also kann ich tun ?

Nun war ich selten gerne in Kneipen, oder Discotheken und fühle mich auch bei Massen- Events meistens unwohl... tja ..

das wollte ich mir einfach mal aufschreiben, vielleicht liest es ja jemand, der mir auch darauf antworten mag.

vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Beitrag von hezna 06.05.10 - 07:19 Uhr

Ich kann mich noch dunkel an meine Single-Zeiten erinnern, und auch an die Zeiten, als ich in einigen dieser "Börsen" zu Hause war.

Ganz ehrlich? Typen wie du gerade auf mich wirkst, die habe ich gemieden wie der Teufel das Weihwasser.

Ich weiß, was du meinst, und im Grunde sucht wohl jeder dasselbe, der einen Partner fürs Leben will. Aber die Art, WIE man sucht, ist entscheidend.

Du wirkst auf mich wie ein "Seelchen", gefühlsbetont und anhänglich.

Einen Partner findet man nicht, weil man lange und intensiv die Weiten des Internet durchkämmt.

Oft ist es Zufall, daß man real jemanden trifft, der zu einem paßt.

Im Internet zählt erstmal das, was man von außen aufsaugen kann. Und wenn mir ein Typ damals geschrieben hat, er wolle Herz und Seele berührt wissen, dann haben sich meine Nackenhaare hochgestellt.

Ein unbefangener, fröhlicher Mann, der sich einfach mit mir getroffen hat, um sich zu unterhalten, einen schönen Abend zu verbringen und zu schauen, ob man danach nochmal Lust hat sich zu treffen, war mir 100 Mal lieber.

Vielleicht findest du erstmal deine Mitte wieder, den Punkt, an dem du merkst, du bist dir selbst genug und entspannst dich.

Geh unbefangen an andere Menschen (Frauen) heran. Erwarte doch erstmal gar nichts. Und vielleicht ist dann eine dabei, die mit deiner weichen Seite etwas anfangen kann, die es genießen wird, einen Mann entdecken zu dürfen, der seine Seele nicht beim ersten Date direkt auf den Tisch geworfen hat.

Gruß Hezna #klee

Beitrag von xeinefraux 06.05.10 - 08:29 Uhr

#pro

Meine Singlezeit ist erst ein Jahr her, aber mir ging es genauso.
Männer, die gleich tiefschürfende Texte geschrieben haben, traurig/depressiv geklungen haben, das war nix für mich. Zu anstrengend für den Anfang.
Nicht dass ich nicht damit umgehen oder mich reinfühlen kann, aber man möchte es doch erstmal locker angehen.

Verliebt hab ich mich in einen lebenslustigen, lockeren Typen, der mich zum Lachen gebracht hat. Auch er ist tiefgründig und mal traurig, aber das ist nicht das erste Gesicht, was man sehen möchte... :)

LG

Beitrag von herz-und-seele 08.05.10 - 16:52 Uhr

danke zugleich nochmals allen Rückmeldungen.. das hatte ich noch vergessen anzufügen..

Thema - durch

h & s

Beitrag von herz-und-seele 06.05.10 - 08:34 Uhr

Danke Henza,

für deine umfängliche Antwort. Deine Rückmeldung zu dem wie und was ich hier offenbart habe, zeigt mir sehr viel, von dem WIE ich nach außen 'wirke'. Zugleich sehe ich eine Übereinstimmung zu Empfehlungen, die mir kürzlich von einer sehr vertrauten Person gesagt wurden.

Das "Seelchen" sein, sich aber anders zu geben als es ist - scheint mir doch eine gewisse "Bürde". Die lockere Seite und den Schalk im Nacken- das habe ich auch, es nicht alles nur Gefühl - aber viel -

Was mich erstaunt und zugleich auch fasziniet ist die Tatsache, daß anscheinend etwas anderes ansprechend wirkt, als das was "gesucht" wird.. Äußerlich lockerer Typ innerlich - hoffentlich nett -

Die Qualitäten eines Menschen mit dem Herzen sehen zu wollen, wird ja gerne postuliert - das ist es was mich auch an manchen Aus- Strahlungen "stört".

Die fest im Leben-stehenden, selbstbewußten, es nicht nötig-habenden - wirken auf mich wie leere Anzüge. Bei manchen Männern, meiner Wahrnehmung, würden sich *mir* die Nackenhaare hochstellen, aber die sind selten single - und eben auch immer wieder !

Zurück zu deinen freundlichen und achtsamen Hinweisen, finde ich den Aspekt der eigenen Mitte und des sich selbst genug sein - am schönsten. Das hast du mir gut herübergebracht, sodaß ich es für mich annehmen kann. Phasenweise, gab es das bei mir auch, daß ich mir um nichts Sorgen machte und es war ganz erstaunlich, was dann von selbst "kam".

Die Seele ausschütten, ob auf den Tisch, oder dem anderen vor die Füße, ist ein Bild, daß *so* auch wohl stimmt. Das richtige Maß habe ich für mich bis heute wohl nicht gefunden - wobei ich glaube, daß es zu mir auch eine weibliche Seite geben könnte -
Es wäre für mich spannend, wie ich das heute erleben würde. - wobei ich anfügen muß, daß ich das immer besonders anziehend fand, wenn sich mir jemand in allem anvertrauen konnte.

Vielleicht war es die Reihenfolge, die mir aus dem Ruder gelaufen ist, wenn ich verliebt war :). .. auch erst kürzlich wohl.

Jetzt weiß der Mensch ja, daß es zu jedem "Typ" 'Mensch' auch eine Entsprechnung gibt und die "Seelchen" sind in unserer Zeit wohl eher selten geworden, was ich sehr schade finde.. der kleine Prinz hat nicht ohne Grund einen 'Freund' in der Wüste - weit ab der Zivilisation - gefunden. nachdem ihm der Fuchs einige Geheimnisse anvertraut hatte, welche *die Menschen* vergessen haben.

Aber - doch ich denke, ich kann mit deiner Erklärung viel anfangen, lernfähig bin ich ja...
- da sagt ein Mann zu dem anderen.. - :

"sei doch einfach ein A****L***, da stehen die Frauen drauf, weil sie insgeheim hoffen, daß die innere Wirklichkeit anders aussehen könnte.
( ist wie beim Geschenke auspacken )

Ganz herzlichen Dank nochmals

h & s

Beitrag von silk.stockings 06.05.10 - 08:43 Uhr

>>"sei doch einfach ein A****L***, da stehen die Frauen drauf, weil sie insgeheim hoffen, daß die innere Wirklichkeit anders aussehen könnte. <<

"Sei doch .... soundso" ist immer ein schlechter Rat. Warum musst du irgendwie sein - außer du selbst?

Du hast dich nicht gefunden, suchst mit aller Macht, überlegst, wie deine Außenwirkung ist, wie du sein sollst, damit du den Deckel findest, du armer Topf.

Such dich selbst und finde DICH, nimm dich an, so wie du bist. Such keine Frau um "vollständig" zu sein, sondern such dich, um mit dir zufrieden, eins und glücklich zu sein.

Wenn du das geschafft hast, kommt auch das passende Gegenstück.
Das wird dir aber nicht gelingen, solange du dir krampfhaft Gedanken darüber machst, wie du wirkst, wirken sollst, wiken könntest.

Meint

Silk

Beitrag von herz-und-seele 07.05.10 - 22:37 Uhr

dann bin ich wohl verloren ...