Venenentzündung in der FrühSS, jemand Erfahrung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schneuzelchen72 06.05.10 - 06:19 Uhr

Guten Morgen,

seit gestern abend ist an meinem Bein in der Nähe einer meiner tollen Krampfadern ganz heiß und auch gerötet. Nun vermute ich eine Venenentzündung. Geh freilich nachher zu meinem Hausarzt. Wollte mich aber vorher schon mal informieren. Hatte schon mal eine Venenentzündung im Wochenbett bei meinem Kleinen, da musste ich dann auch Heparin spritzen. Geht das denn auch in der FrühSS. Hab erst am Dienstag positiv getestet und bin jetzt laut Rechner in der 6. SSW.
Hat eine von euch da Erfahrungen gemacht?

#danke euch schon mal im Voraus.


Gruß
schneuzelchen, der furchtbar schlecht ist #freu

Beitrag von engel2405 06.05.10 - 06:54 Uhr

Guten Morgen,

ich habe seit Jahren mit Venenentzündungen zu tun und kann Dir nur raten, so schnell wie möglich damit zum Arzt zu gehen. Zwar sind diese oberflächlichen Entzündungen nicht soooo schlimm, können aber sehr schmerzhaft werden und gesund sind sie eh nicht. Wenn Du die Möglichkeit hast, gehe am besten gleich zu einem Phlebologen. Der kann mittels US Deine Venen kontrollieren. Bei mir wurde vor 3Wochen durch Zufall ein Blutgerinnsel in der Leiste (tiefe Beckenvene???) festgestellt und ich mußte Heparin spritzen. Und ich war "nur" wegen einer oberflächlichen Entzündung dort ... So kann es gehen ... Kompressionsstrümpfe wirst Du vermutlich auch tragen müssen. Aber das ist in so einem Fall dann wohl das geringste Übel. ^^

Alles Liebe, Ina