wie werde ich ihn los?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von goaway 06.05.10 - 06:56 Uhr

Hallo,
mein noch Partner unsere Tochter und ich wohnen in einer Wohnung, auf meinem Namen läuft der Mietsvertrag, er ist nur hier gemeldet.

Wir haben nur Streit und von Liebe keine Spur(Seine Schuld!)
Ich will dass er endlich geht, jedesmal sagt er dann ich solle ihm bei der Wohnungssuche helfen, aber um ehrlich zu sein ist mir das ganz egal was er will.

Ich habe ihm schon zig mal gesagt, er soll gehen und mich in Ruhe lassen, er belächelt es nur und redet jedesmal davon dass er sich ne Wohnung suchen will und ich ihm doch bitte helfen soll.

Er macht mich psychisch fertig und auch unsere Tochter leidet unter unseren Streitereien, denn so sehr ich mich bemühe nicht vor ihr zu streiten, es klappt nicht immer.

Ich will dass er endlich geht und mich in Ruhe lässt, erst dann kann ich wieder nen klaren Kopf bekommen und abschließen.

Zwischendurch denkt er dann wenn er mich beglückt(sexuell)ist wieder alles okay, aber nix ist okay.

Kann dir Polizei mir helfen, oder erst dann wenn häusliche Gewalt im Spiel ist.

Für viele von euch Powerfrauen, wäre das was er mir angetan hat Vergewaltigung, Körperverletzung und Entwürdigung.

Ich habe niemanden aus der Familie oder aus dem Freundeskreis die mir helfen können.
Was kann ich machen?

Ich bin am Boden zerstört, ich halte ihn einfach nicht mehr aus, ich habe vor Monaten schon Antidepressiva genommen, aber auch wieder abgesetzt.
Es ist so viel, und es tut so weh

Beitrag von hezna 06.05.10 - 07:06 Uhr

Wenn er dich vergewaltigt hat, ist dies doch häusliche Gewalt.
Ich würde in jedem Fall mal bei der Polizei nachfragen, inwieweit du Möglichkeiten hast, ihn SOFORT aus der Wohnung zu entfernen.

Ich bin da nicht wirklich informiert, habe hier aber mehrfach gelesen, das es Verfügungen gibt, die ihm danach auch verbieten, in deinem Dunstkreis zu erscheinen.

Wenn es nur aus dem Grund dringlich ist, das du ihn loswerden willst, dann hilf ihm doch bei der Wohnungssuche. Offenbar hat er es ja nicht wirklich eilig.

Und auf Sex würde ich mich schon gar nicht mehr einlassen. So zeigst du ihm lediglich "hü" und "hott". Er wird dadurch nur immer wieder ermutigt, weiterzumachen.

Und wenn alle Stricke reißen und du keine rechte Handhabe hast....dann zieh DU mit deiner Tochter aus. Such dir eine neue Wohnung, und teile ihm das Datum mit, wann er aus der alten Wohnung rauszusein hat. Das ist vermutlich die sicherste Weise, ihn loszuwerden.

Alles in allem für dich mit Umstand verbunden.
Ich wünsche dir, das es auch anders geht.

Gruß Hezna #klee

Beitrag von nick71 06.05.10 - 07:43 Uhr

Ich weiß nicht, ob das rechtlich ganz astrein ist, aber wenns wirklich gar nicht anders geht, würde ich ihm die Klamotten vor die Tür stellen und das Schloss auswechseln.

Ach ja...und Vergewaltigung wäre m.E. schon ein Grund, ihn (zumindest vorübergehend) der Wohnung verweisen zu lassen. Du müsstest es dafür allerdings zur Anzeige bringen.

Vielleicht lässt du dich mal von einem Anwalt bzgl. der Möglichkeiten beraten...

Beitrag von pitty29 06.05.10 - 08:06 Uhr

gib ihm ne frist von 14 tagen und dann wechsel einfach die schlösser aus, fertig!

du mußt einfach einen richtigen schlußstrich ziehen.

wo er dann unter kommt kann dir echt egal sein, nach dem was bei euch gewesen ist.

falls das irgendwie nix bringen sollte kündige die wohnung und zieh um (falls du es dir leisten kannst).

der is ja wie ne scheißhausfliege was?!?

Beitrag von anyca 06.05.10 - 12:44 Uhr

Setz ihm eine Frist und schmeiß ihn raus - wenn er trotzdem rein will, ruf die Polizei wegen Hausfriedensbruch.

Wäre ja noch schöner, wenn einer erst schlagen müßte, damit man ihn aus der eigenen Wohnung entfernen lassen kann!

Beitrag von manavgat 06.05.10 - 12:50 Uhr

Für viele von euch Powerfrauen, wäre das was er mir angetan hat Vergewaltigung, Körperverletzung und Entwürdigung.

Dieser Satz ist blödsinn.

Eine Vergewaltigung oder auch eine Nötigung ist klar definiert. Da ist es völlig egal, ob das Opfer ein Mäusschen oder eine Powerfrau ist.


Zu Deiner Frage: kündige das Untermietverhältnis schriftlich mit 2 Wochen Frist zum Monatsende. Gib ihm das mit Zeugen!

Wenn er dann nicht draußen ist: Schloß auswechseln und vor vollendete Tagsachen stellen. Ohne Beistand für Dich lässt Du ihn dann nicht rein und wenn er Dich bedroht/belästigt rufst Du die Polizei.

Wegen der Vergewaltigung: wende Dich an www.weisser-ring.de

Gruß

Manavgat