Frage Mutterschaftsgeld!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tina2802 06.05.10 - 08:09 Uhr

Huhu Mädels,


vielleicht könnt ihr mir ja helfen!!!

Und zwar geht es darum das ich einen befristeten Arbeitsvertrag habe bis zum 30.06 da wäre mein letzter Arbeitstag!!!

Jetzt ist es so das mein Mutterschutz aber schon am 30.06 anfängt also der 30.06 wäre der erste Tag vom Mutterschutz und mein letzter Arbeitstag wäre dann der 29.06.

Ich würde ja dann ab 30.06 Muschugeld bekommen...

Jetzt hat mir eine Freundin gesagt das ich von der KK 67% bekomme und den Rest von meinem Ag aufgestockt bekomme... Aber ich habe ja nur den einen Tag noch meinen Ag...

Wisst ihr wie sich das verhält ob er trotzdem das Geld aufstocken muss für den ganzen Zeitraum oder nur für den einen Tag???


Würde mich freuen wenn ihr auf meinen Grenzfall Antworten wüsstet!!!



Gruß Tinchen mit #stern im #herzlich und #babygirl Joy Leonie 26+1

Beitrag von sophie012 06.05.10 - 08:13 Uhr


Hallo Tinchen,

ich bin mir nicht sicher, würde aber sagen, da es ja nur ein befristeter Vertrag ist, würdest keinen Anspruch mehr auf das Geld haben.
Der AG ist somit von seinen "Pflichten" befreit.


Hast du nicht die Möglichkeit bei euch in der Personalabteilung mal nachzufragen ?
Ansonsten hoffe ich, es gibt welche die es 100% wissen und dir hier weiterhelfen.

Gruß
sophie012

Beitrag von tina2802 06.05.10 - 08:21 Uhr

Danke für deine Antwort...

Da ich im Moment überstunden abfeiern muss und das jetzt noch 1 1/2 Wochen hatte ich gedacht wüsstet ihr das vielleicht!!!


Ich werde auf jeden Fall mal in der Personlabteilung und auch bei der KK nach fragen vielleicht wissen die das ja auch!!!


Gruß Tinchen

Beitrag von tarja09 06.05.10 - 08:26 Uhr

Hi,

in deinem Fall ist es so, dass du Anspruch auf Mutterschaftsgeld von der KK hast. Für den 30.06.2010 teilen sich der Arbeitger und die Krankenkasse noch die Zahlung (13,00 EUR von der KK und die Differenz zu deinem täglichen Netto zahlt der Arbeitgeber als Zuschuss zum Mutterschaftsgeld)

Ab dem 01.07.2010 muss dir die KK das Mutterschaftsgeld in Höhe von Krankengeld bezahlen, da du dann keine Ansprüche mehr auf den Arbeitgeberzuschuss hast.

Lieben Gruß Tarja :-)

Beitrag von lumidi 06.05.10 - 08:42 Uhr

Während des Mutterschutzes bekommt man 13 € pro Tag. Aber wie es ist, wenn der Arbeitsvertrag ausläuft, weiß ich leider nicht. Ruf doch bei deiner KK an. Die können es dir am Besten beantworten.

67 % vom Durchschnittsnetto der letzten 12 Monate vor der Geburt gibt es als Elterngeld.

Beitrag von lumidi 06.05.10 - 08:44 Uhr

Also 13 € von der KK! Nicht insgesamt.. :-)