Muttertag - wie läufts bei euch?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von grrrnervig 06.05.10 - 08:33 Uhr

Hallo und Guten Morgen erstmal,

ich könnt mich grad so über meinen Freund aufregen #aerger
Erzählt er mir heute mit nem Lachen im Gesicht das er am Sonntag wo Muttertag ist nicht mit mir mitkommt zu meiner Mama und Oma weil ihn meine Oma zu Muttertag nichts angeht....

Sowas schon mal gehört?????
Klar mich geht meine Oma zu Muttertag auch nichts an, aber es ist doch klar das sie dabei ist oder? Es ist ja die Mutter von meiner Mutter #augen

Bei uns ist es fast schon Tradition am Geburtstag von meiner Oma und Muttertag (also ganze 2 Tage im ganzen Jahr!!!) gemeinsam was zu unternehmen, und dieses Jahr wollten wir ein Schloss anschauen und danach Essen gehen...und an dem Geburtstag meiner Oma war er auch im März dabei und es hat ihm gefallen #augen

Aber es ist generell so das seine Familie ALLES ist und meine nur der letzte Dreck :-[
Ich muss auch bei JEDEN Geburtstag usw. dabei sein und das alles über mcih ergehen lassen (seine Mutter hasst mich #wolke ) aber er geht nicht mit weil meine Oma ihn nichts angeht #klatsch
als wenn mich der 11te Geburtstag von seinen Neffen was angeht #klatsch
und für einen Kompromiss ist der Herr mal wieder nicht bereit :-[

Ich bin sehr entäuscht und Traurig, weil ich mal wieder seh wie viel ihm meine Familie (die nur noch aus meiner Mama und Oma besteht) am A**** vorbeigeht

Sorry für das viele #bla#bla#bla


Beitrag von silk.stockings 06.05.10 - 08:38 Uhr

Lebt seine Mutter noch?

Beitrag von grrrnervig 06.05.10 - 08:39 Uhr


ja klar

er will mit seinen Eltern am Sonntag Mittag dann zum Essen gehen....

Beitrag von gh1954 06.05.10 - 08:41 Uhr

Und was ist daran nicht in Ordnung?

Beitrag von marlie 06.05.10 - 08:49 Uhr

>>er will mit seinen Eltern am Sonntag Mittag dann zum Essen gehen....<<

...und einer seiner Elternteile ist seine Mutter? Und Sonntag ist Muttertag? Hmmmm.... der Schuft! Wie kann er das nur machen???

Mach dir doch einen schönen Tag mit deiner Mutter und deiner Oma. Nur ihr "Mädels", ist doch toll. Und das Beste: Mit deiner Schwiegermutter musst du dich an diesem Tag schon mal nicht rumschlagen. ;-)

Beitrag von silk.stockings 06.05.10 - 08:50 Uhr

Und was ist daran verkehrt?

Beitrag von maria1987 06.05.10 - 08:50 Uhr

Ja dann ist doch alles gut. Du gehst miut deiner Mutter und Oma und er mit seiner Mutter. Es ist ja Muttertag und somit geht er zu SEINER Mutter.
Ich würde nicht mal auf die Idee kommen meinen Freund zu fragen ob er an Muttertag mit zu meiner Mutter kommt #kratz er hat ja eine eigene Mutter wo er dann hin "muss"

lg Maria

Beitrag von carrie23 06.05.10 - 12:43 Uhr

Ja und?
Es ist seine Mutter und die hat ebenfalls Muttertag nicht nur deine.

Beitrag von happy_mama2009 06.05.10 - 08:41 Uhr

Solche Probleme hätte ich gern, echt jetzt!

Lass ihn doch wenn er nicht mit will, willst du ihn zwingen? Dann läuft er den ganzen Tag mit einem Hackgesicht durch die Gegend, was bringt dir das??

Ganz ehrlich, ich würd nich mal auf die Idee kommen meinen Partner zum Muttertag mit zu meiner Mutter zu nehmen....ich wäre enttäuscht wenn er nicht zu seiner Mama gehn würde....


Naja, ich rate dir dich nicht aufzuregen und ihn machen zu lassen...Und wenn du meinst es bringt dich weiter, dann geh halt auch nächstes Mal nicht mit zu seiner Mama...wobei das für mich wieder unter "kindisch" fällt.

Beitrag von mansojo 06.05.10 - 08:53 Uhr

bei uns gibt es keinen muttertag
auch kein frauentag
und kein vatertag
und kein valentinstag

alles blödsinn
wenn ich was mit meiner mutter was unternehmen will ruf ich sie an

ich brauch kein valentin um meinen mann zu zeigen das ich ihn liebe

und auch die restlichen tage find ich absoluten blödsinn

Beitrag von gh1954 06.05.10 - 08:54 Uhr

>>>auch kein frauentag<<<

Gehörst du zu den Menschen, die nicht wissen, was der Frauentag ist?

Beitrag von ayshe 06.05.10 - 09:00 Uhr

man muß ja trotzdem nicht alles zwingend feiern.

Beitrag von gh1954 06.05.10 - 09:05 Uhr

Hab ich was von zwingend feiern geschrieben?

Ich hatte nur gefragt, ob sie nicht weiß, was der Frauentag ist, eben KEIN Anlass irgendwas zu feiern.

Beitrag von mansojo 06.05.10 - 09:04 Uhr

oh doch ich weiß was das ist

schließlich hab ich bis 1989 ,genau wie meine mutter und meine schwester eine nelke bekommen

im ernst
ich kenn den hintergrund
und ich bin wirklich dankbar das wir in einer geselltschaft leben wo es selbstverständlich ist als frau selbstbewusst und frei aufzutreten

nur leider ist dieses andenken im laufe der jahre verloren gegangen

ich bin mit viel propagander großgeworden
und daher hab ich schlicht keinen bock drauf

ich finde das man tgl zeigen kann was man geleistet hat und wofür man lebt und kämpft
diese starren tage haben etwas von zwang

liebe grüße manja

Beitrag von ayshe 06.05.10 - 08:58 Uhr

wie bei uns ;-)
jedenfalls fast.


wir machen da auch nichts.

ich telefoniere zum muttertag mit meiner mutter
und dann sind wir bei freunden zum besondeen hochzeitstag eingeladen, da gehen wir auch hin.

Beitrag von clautsches 06.05.10 - 10:00 Uhr

Warum sollte er denn zu DEINER Familie mitgehen, wenn er selbst eine hat? Muss man das verstehen?????

Beitrag von frauke131 06.05.10 - 11:30 Uhr

Traurig, dass Du Dir nur ganze 2 tage im Jahr zeit nimmst für Deine Oma! Meine Oma ist mir da mehr Freizeit wert.

Ich halte den Muttertag für einen Tag, an dem frustrierte Hausfrauen, um die sich sonst keiner kümmert, mal ein wenig Aufmerksamkeit bekommen! Ich fahre zu meinen Eltern und Großeltern, wenn wir Lust haben uns zu treffen und nicht, weil irgendso ein bescheuerter Kommerztag mich nötigt!
Ich finde es auch nicht schlimm, wenn mein Mann nicht immer dabei ist, wir sind ja nicht zusammengewachsen.

Du machst ein Problem, wo keines ist.

Beitrag von jeannylie 06.05.10 - 11:45 Uhr

Hier gehts doch im Kern nicht um Muttertag!
Aber lass ihn doch.. vielleicht ödet ihn das an mit den Frauen auf Ausflug zu gehen. Ich persönlich stelle mir gerade vor was ich machen würde wenn mich einer auf so eine "Vatertag-Sauf-Tour" mitnehmen wollte...da hätte ich auch keine Lust.

Aber wenn er sich immer so verhält, dann gehst Du halt das nächste mal auch nicht mit zu den Veranstaltungen seiner Familie.
Und ansonsten müßt ihr halt mal generell darüber sprechen dass es da wohl ein Problem gibt...

LG #klee

Beitrag von anyca 06.05.10 - 12:41 Uhr

Mal abgesehen davon, daß ich auf den Muttertag gut verzichten könnte, ich vestehe auch nicht, warum er da zu Deiner Mutter (und Oma) gehen soll und nicht zu seiner?

Warum gehst Du zu seinen Familienfeiern mit, wenn es Dich so nervt?

Klärt mal lieber grundsätzlich, wie ihr das mit gegenseitigen Familienbesuchen handhaben wollt, statt daß Du nun auf "er muß aber wegen Muttertag ..." machst.

Beitrag von auisa 06.05.10 - 16:39 Uhr

Reg Dich nicht auf.
Mal ganz ehrlich: Ich würde meinen Freund an Muttertag nicht mitnehmen um mit meiner Mom und Oma ein Schloss anzusehen.
Das ist ein Frauentag!

Ich gehe jedes Jahr alleine!! mit meiner Mom Essen, ohne meinen Dad, damals noch ohne Mann, jedoch mein Kind durfte mit.