Kinderwunsch bisher ohne Erfolg

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von darkangel-23 06.05.10 - 08:43 Uhr

Hallo ich habe in den letzen eineinhalb Jahren 3 Frühaborte in der 5-6 Schwangerschaftswoche gehabt.
Ich wurde dann mit meinem Mann zu einer genetischen Untersuchung geschickt .
Dort wurde uns Blut abgenommmen.
Nun sind die Ergebnisse auch da, aber ich weiß leider nicht was das für uns bedeutet.
Meine Frauenärztin kann mir irgendwie auch nicht viel drüber sagen.
Vielleicht kennt sich hier jemand mit aus.
Befund:
Im ACE Promotor liegt ein D/D Genotyp vor , im Pai Promotor ein 4G/4G
Genotyp.
Diese Kombination ist mit einem erhöhtem Abortneigung assoziert.
Es existieren noch keine akzeptierten Behandlungsshemas für diese Konstellation.
Es wird aber wie auch bei anderen Thrombophillie Mutationen die Gabe von Ass 100, bei Nachweis einer Schwangerschaft das umstellen auf Heparin bis sechs wochen postpartal empfohlen.

Das ist aber ein sog. off label use und muss mit dem Patienten abgesprochen werden.

Ich muss sagen, das ich bereits schon eine Tochter aus vorheriger Partnerschaft habe, und da war alles in Ordnung.

Meine Frage nun lautet, wer hat damit Erfahrungen gemacht?
Hat vielleicht die selbe Kombination?
Ich möchte nicht noch mal ein Kind verlieren, und habe Angst, das ich es trotz dieser Medikamente wieder verlieren würde.
Danke für zahlreiche Antworten.

Beitrag von medina76 06.05.10 - 10:27 Uhr

Ein Tipp gehe in eine Kinderwunschklinik die können dir helfen, der Frauenarzt wie du siehst ja nicht mehr!!!!


Lg Medina

Beitrag von juliet76 06.05.10 - 11:15 Uhr

Hallo,

du hast ja alles richtig gemacht und ihr seid zur richtigen Stelle gegangen. Konnte der Humangenetiker euch nicht genaues erklären. Versuchs bei einer Kiwuklinik. Anscheinend ist die Fehlgeburtsrisiko stärker, weil dein jetziger Partner diesen Gendefekt mit sich trägt und deiner ist er resessiv oder dominant. Wenn alle beide Elternteile in ihren Allelen den Gendefekt mit sich tragen kommt es dann dominant zur Erscheinung. Sonst hast du es wahrscheinlich nur weitervererbt, aber kam davor nicht zur Erscheinung. Außerdem steigt das Fehgeburtsrisiko so mit 33 Jahren höher. Die Ärzte wissen da besser bescheid erkundige dich nochmals.

Beitrag von tosca71 06.05.10 - 11:17 Uhr

Hallo,

es tut mir leid, dass du die FGs hattest :-(

Was die Genotypen genau zu bedeuten haben weiss ich auch nicht, aber es hoert sich nach einer Gerinnungsstoerung an.

Ich wuerde dir auch raten in eine KiWu-Klinik zu gehen, die koennen dir bestimmt helfen. Ich weiss dass viele Frauen, die aufgrund von Gerinnungsstoerungen FGs hatten unter Heparingabe voellig normale SS hatten.

Glg Tosca