Ab wann keine Wickelkomode mehr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von boby80 06.05.10 - 09:07 Uhr

Hallo,

unser Sohn wird nun nächsten Monat 2 Jahre alt. Noch benutzen wir die Wickelkomode. Ich weiß auch nicht recht wie das ohne Laufen soll.

Wie und Wann habt Ihr eure Wickelkomode "abgebaut"?

Wo habt Ihr eure kleinen die Windeln gewechselt auf dem Fußboden? #kratz

Wäre schön wenn Ihr mir schreiben könntet wie Ihr das gemacht habt.

Vieln Dank im Voraus #danke

LG Renate + David #schrei

Beitrag von tweety25883 06.05.10 - 09:18 Uhr

Hallo

Bei meiner Tochter hab ich die Wickelkommode ageschafft, als sie grad 1 Jahr war. Sind umgezogen und hatte dafür kein Platz mehr und haben sie gleich an meine Schwägerin weitergereicht. Habe meine Maus dann auf der Couch gewickelt.

Bei meinem Sohn hab ich jetzt im Februar beim Umzug die Verlägerung für die Wickelauflage abgebaut udn jetzt ist es eine normale Schubladenkommode. Er ist jetzt knapp 3 1/2 Jahre.
Er trägt nur noch Nachts eine Windel und die machen wir im Bad um.

LG Tweety

Beitrag von arienne41 06.05.10 - 09:20 Uhr

Hallo

Du solltest sie solange behalten wie du sie benutzt.

Es geht doch nicht nach dem Alter des Kindes.

Es wird die Zeit kommen wo dein Kind tagsüber trocken ist und du ihn so anziehst.
Es kann dann auch sein das er da nicht mehr drauf will weil die Kommode zu klein ist und er eh nur noch eine Nachtwindel braucht.

Geh einfach nach dem Prinzip: Solange ihr sie nutzt behalte sie.

Beitrag von curie1 06.05.10 - 09:20 Uhr

Hallo,

Lorenz wird im Juli 2, wir haben die Wickelkommode auch noch, das liegt aber auch daran weil sein kleiner Bruder erst 5 Monate alt ist. Aber ich glaube auch wenn wir jetzt kein Baby hätten, würden wir die Wickelkommode noch benutzen.

Wenn wir jetzt aber keine Wickelkommode mehr hätten, dann würde ich ihn entweder am Sofa oder auf einer Decke am Boden wickeln (so mach ich es auch bei meinen Eltern bzw Schwiegereltern).

LG Lilli

Beitrag von tauchmaus01 06.05.10 - 09:20 Uhr

Nach dem Umzug ins neue Heim hatten wir auch keine Wickelkomode mehr.
Wir haben auf einer Wickelunterlagen auf dem Boden gewickelt.
Auch weil die Kleine so quirlig war.
Wo ist das Problem? Geht doch auf dem Boden ebenso gut.

Mona

Beitrag von punkt3 06.05.10 - 09:42 Uhr

Die Eule war mit 22 Monaten trocken. Trotzdem haben wir die Wickelkommode stehen lassen,w eil wir ein zweites Kidn wollten. Jetzt bin ich froh, die Eule da oben fertig machen zu können, denn das Aufstehen vom Boden gestaltet sich immer mehr zur One-man-Sumo-Show......

Beitrag von silsil 06.05.10 - 09:49 Uhr

Hallo,

meine Tochter wird Ende Juni 3 und braucht nur noch ab und zu nachts eine Windel. Trotzdem haben wir die Wickelkomode noch nicht abgebaut.

Meist landet die Kleine nach dem Baden, dick in Handtücher eingewickelt darauf und wird dort, in angenehmer Höhe, von uns angezogen.
Papa wickelt sie meistens noch auf der Komode. Ist für ihn bequemer und die beiden haben da inzwischen ein Ritual mit Räuberleiter und raufklettern. #augen

Wir werden sie sicher noch ein wenig stehen lassen. Wir haben den Platz und Freunde mit kleinen Wickelkindern sind auch immer ganz froh drum ;-)

lg
Silvia

Beitrag von akti_mel 06.05.10 - 10:20 Uhr

Hallo!

Ich wüsste jetzt nicht, was dagegen spricht, die Wickelkommode weiter zu benutzen. #gruebel Warum solltest Du sie abbauen, nur weil Dein Sohn 2 wird. Ist doch okay so.

Wir haben unsere so gut wie nie benutzt und sie deshalb nur als normale Kommode aufgebaut als wir umgezogen sind als meine Tochter 4 Monate alt war. Ich würd mir auch keine mehr kaufen. Wir wickeln seit Ewigkeiten auf dem Bett, Sofa oder Fußboden.

VG Mel

Beitrag von lulu2003 06.05.10 - 11:34 Uhr

Hallo Renate,

wir haben die Kommode vor ein paar Tagen aus Platzgründen umgebaut. Luis (20 Monate) ist nun aus dem Schlafzimmer aus- und bei seinem Bruder ins Zimmer eingezogen. Wir haben von Ikea eine Kommode, die nun als Regal genutzt wird. Ich habe die Wickelauflage noch im Zimmer, die ich dann bei Bedarf einfach auf den Boden lege und dort wird er dann auch gewickelt. Klappt wunderbar.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von kathrincat 06.05.10 - 12:09 Uhr

hatten wir mit 6 mon nciht mehr, damals noch auf dne boden, als sie stehen konnte im stehen.

Beitrag von irina76 06.05.10 - 12:32 Uhr

Ich habe noch die Wickelkomode. Ich find es auch Rückenschondender dort meine kleine Große zu Wickeln. Und dort hab ich auch Ihre Schlafsachen drin und noch Handtücher.
Wenn ich Leonie mal auf dem Fußboden gewickelt hab, weil wir bei jemanden zu Besuch waren, ist es doch anstergender.

Lg Irina

Beitrag von miriamama 06.05.10 - 13:18 Uhr

Öhmmmmm.. wir hatten noch nie eine....

Am Anfang wurde Charlotte auf dem Ehebett gewickelt. Jetzt sind wir vor einem Jahr umgezogen und nu wird auf der Waschmaschine im Bad gewickelt... ist optimal so....

LG! MIriam

Beitrag von zahnweh 06.05.10 - 14:21 Uhr

hm, ich würde mal sagen, das kommt auf euren rücken und euer kind an.

unsere wickelkommode hab ich abgebaut, da war sie ca. 2 jahre.
zuvor ist sie gern mal drauf aufgestanden und wenn sie arg in turnlaune war, hab sie auf der matratze im kinderzimmer gewickelt. ich hab dazu auch so einweg-wickelunterlagen aus papier. nur wenn vom großen geschäft einiges drauf gelandet ist, hab ich sie weggeschmissen, sonst auch mehrmals benutzt (je nach verschmutzungs- und zumutungsgrad).

eines morgens rief mich meine maus um kurz vor 7 uhr "Mamaaaa!" erst dachte ich, sie sei noch im bett oder am spielen (schlafsack hatte ich ihr aufgemacht, so dass sie spielen und ich noch ein bisschen dösen konnte). aber als sie auch der aufforderung zu mir zu kommen und weiter nach mir rief, schaute ich hin und da saß meine noch nicht ganz 2jährige oben drauf. auch sonst nahm sie sie als kletterparadies an. also wurde es abgebaut.

seither wickele ich sie überwiegend auf der matratze mit leintuch, wobei wir die papiertücher immer öfter weglassen. zu hause geht sie meist auf's töpfchen. vor dem weggehen, ziehen wir ihr die windel auch schon mal rasch im flur an und wenn wir zurück sind, zieht sie sich die hose runter, windel aus und geht auf's töpfchen.

für mich ist diese variante rückenschondender, da ich relativ klein bin, sie kaum mehr hochwuchten konnte und ich sie auf der matratze nicht mehr festhalten oder von turnübungen abhalten muss.
nur zum wickeln selbst ist es eine etwas knieanstrengende position.

Beitrag von hupfi76 06.05.10 - 15:24 Uhr

Ich würde sagen, man sollte die Wickelkommode so lange verwenden, wie auch gewickelt wird, außer das Kind wird zu groß und es würde gefährlich werden. So machen wir das jedenfalls mit unserem Sohn (13 Monate).

Beitrag von cbj 06.05.10 - 22:39 Uhr

Habe unsere gerade abgebaut (Sohnemann ist 26 Monate). Gewickelt wird jetzt entweder auf dem Bett, auf dem Boden or meistens im Stehen ;-)