Ab wann sieht man was es wird?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sith1 06.05.10 - 09:42 Uhr

Hallo, ich bin jetzt 13W und werde immer dicker obwohl ich ganz normal essse. Nicht nur am Bauch sondern auch an den Hüften u.s.w. viele meiner Freundinen meinen das es ein sicheres Anzeichen für ein Mädchen sei aber ich glaube nicht so recht daran. Ich bin allerdings die älteste von 7 Geschwistern und meine Mutter hatte bei meinen 5 Brüdern immer eine super Figur (bis auf den Bauch) und nur bei meiner Schwester und mir überall ordentlich zugelegt. Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht und ab wann ist der kleine Unterschied wirklich sichtbar? Eigentlich ist ja nur wichtig das der Zwerg gesund ist aber ich bin doch sehr neugierig #schein

Beitrag von redrose2282 06.05.10 - 09:46 Uhr

guten morgen

also ich seh jetzt genauso aus, wie bei meiner tochter, doch diesmal wirds nen junge...ich finde, man kann solchen "märchen" nenn ich jetzt mal, nicht festmachen, was es wird;-)

du wirst es noch früh genug erfahren, was es wird^^

lg und einen schönen tag red

Beitrag von mausimaus18 06.05.10 - 09:55 Uhr

das sind mhyten


ich sehe aus wie ein streuselkuchen, man sagt ein mädchen nimmt die schönheit und ein junge gibt sie.

passen würde es. bei meinem sohn hatte ich eine super reine haut und sah wie das strahlende leben aus.

jetzt sehe ich eher aus wie eine kalkleiste mit blindenschrift im gesicht!
jede ss ist anders!

warten wirs ab, ob das so stimmt und wenn ja, ist es ein zufall,
die hormone sind nämlich gleich. ob mädchen oder junge!

vll steckt auch viel einbildung dahinter, das man sich unbewusst auf ein geschlecht versteift und dann die passenen ammenmärchen dazu entwickelt

wir werdens sehen

lg

nadine mit louis 18 mon. und #ei in der 7 ssw

Beitrag von kitty71 06.05.10 - 10:10 Uhr

Bei mir war's grad andersrum: Bei den Jungs hab ich rundum zugenommen (aber insgesamt nicht viel, so 11 oder 12 Kilo). Bei der Tochter hab ich nur einen Bauch bekommen, jetzt ist es wieder so und es soll wieder ein Mädel werden. Glaub aber nicht, dass die Art und Weise der Zunahme etwas mit dem Geschlecht zu tun hat. Ist wohl eher Zufall bzw. abhängig von Ernährung, Bewegung etc.
LG
Kitty