Schwierige Sache !

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schwino2802 06.05.10 - 09:43 Uhr

Hallo !

Ich habe mit meiner Tochter etwas schwierigkeiten , sie bekommt von Geburt an immer eine Mandel-Mittelohren entzündung erst was es immer alle zwei drei Monate - aber seid einem Halben jahr immer zwei mal im Monate jetzt hatte sie es sogar so schlimm das sie ins KKH eingliefert wurde, weil sie die kompletten Mandeln vereitert hatte und die Ohren waren voller Wasser, ich weiss jetzt nicht mehr weiter, habe mir einen Termin eim HNO Arzt geben lassen um zu entscheiden ob sie evtl raus sollen, aber sie ist erst 21 Monate alt und die Ärzte im KH sagen das machen sie nur bei Kindern ab Drei. Sie hatte schon Fünf Antibiotium sorten bekommen weil die meisten schon nicht mehr wirken. Was soll ich noch machen.


LG Melanie#schwitz

Beitrag von tania_77 06.05.10 - 10:13 Uhr

Hallo,
ich wollte gerade zu einem ähnlichen Thema posten. Bei unserer Tochter müssen die Polypen raus und Paukenröhrchen rein. Der HNO-Arzt, der sie auch operieren soll, sagt, sie machen das bei Kindern ab 18 Monaten/11kg. Nur wird sie in 2 Monaten, wenn sie alt genug ist, niemals 11 kg haben, dann müsste sie noch fast 3 kg zunehmen. Die OP wird trotzdem gemacht, da sie eben auch immer krank ist und ihr Hörvermögen stark eingeschränkt ist.
Ich hätte jetzt gedacht, dass Euer Eingriff ein ähnlicher ist, deshalb wundert es mich, dass die OP erst ab drei gemacht werden soll. Gerade wenn auch die Ohren betroffen sind, habt Iht ja möglicherweise auch das Problem, dass sie nicht oder wenig spricht. Ich würde auch nochmal zum Arzt gehen, vielleicht kann er Dir ja ein anderes Krankenhaus empfehlen oder eine eigene Beurteilung abgeben, ob eine Operation angebracht ist.
Alles Gute für Euch!

Beitrag von schwino2802 06.05.10 - 10:26 Uhr

Hallo !

Du hast mir aus der Seele gesprochen , sie spricht nicht ein bisschen, nur immer da und ja und Papa und Mama mehr aber nicht sie kann keine sätze sprechen wie alle anderen in ihren alter.
Der HNO Arzt soll es jetzt in scheiden,Wie wohnen in Hameln die im KH Machen das nicht dann müsste ich mit ihr nach Hannover od Minden In die Klink. Sie sollte evtl, Mandeln Polypen raus und auch stäbchen ins Ohr.
Meine kleine wiegt gott sei dank schon 12,4 Kg aber mal schauen ob sie noch warten oder es auch wie ich als notfall sehen.

LG

Beitrag von tania_77 06.05.10 - 10:32 Uhr

Wir haben etwas einfacher, wir wohnen in Köln, da kann man nochmal wechseln... Aber Du musst auch nicht lange im Krankenhaus bleiben, es wird entweder ambulant gemacht oder bei den Kleinen mit einer Übernachtung. Meine Kinderärztin und auch mein HNO-Arzt haben mir dringend ans Herz gelegt, die OP so früh wie möglich zu machen, eben wegen der Sprachentwicklung. Ich würde dem HNO-Arzt auch ruhig nochmal sagen, dass sie kaum spricht, vielleicht kann er ja auch einen Hörtest machen. Der hat bei uns nämlich ergeben, dass das Hörvermögen bei 70% liegt und damit hatten wirs schwarz auf weiß.

Beitrag von alinashayenne 06.05.10 - 12:57 Uhr

Hallo!

Ich kann dir jetzt zwar keinen richtigen Rat geben, weil ich kein Arzt bin - ich denke der HNO-Arzt wird euch alle Möglichkeiten aufzählen. ABER: Ich hatte das als KInd auch immer. Und auch mit Antibiotika habe ich leider schon allzu früh Erfahrung gemacht...dafür wirkt heutzutage fast nichts mehr bei mir...Egal, jedenfalls wurde bei mir ein Mittelohrschnitt gemacht. Von da an ging es mir viiiiel besser und ich hatte nie mehr Mittelohrentzündung (davor mindestens einmal im Monat...)
Die vereiterten Mandeln sind leider geblieben...die musste ich dann irgendwann doch rausmachen lassen (allerdings erst sehr viel später)

Liebe Grüße
Nina