WKS und danach Tampons?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sandee222 06.05.10 - 10:00 Uhr

Hallo...ich werde einen WKS bekommen und da ich mich noch sehr gut an die Riesen-Binden erinnere,die ich nach der Geburt meiner tochter(spontan) tragen durfte,ist jetzt meine Frage:kann ich nach einem KS Tampons (ultra) nehmen oder besser auch Binden? Hat da jemand Erfahrung?:-)

Beitrag von tuttifruttihh 06.05.10 - 10:17 Uhr

Egal ob Kaiserschnitt oder spontan, während des Wochenflusses soll man ausschließlich Binden benutzen!

Beitrag von nici.c.v. 06.05.10 - 10:59 Uhr

Du solltest egal welche Entbindungsart Binden benutzen in der Anfangszeit, aber bei einem KS hast du relativ wenig Wochenfluss also so schlimm ist das nicht - war bei mir auch so.

Ich hab meine Hebi gefragt und die hat gemient nach 3 wochen das ich wenn der Wochenfluss weniger ist auch Tampons nehmen darf aber das ist von Hebi zu hebi verschieden..

LG Nici mit Raphael 6 Wochen (NotKS)

Beitrag von getmohr 06.05.10 - 11:01 Uhr

was hat das denn mit der Entbindungsart zu tun?? Du solltest auf jeden fall zunächst keine Tampons verwenden!

Beitrag von lilly_lilly 06.05.10 - 11:26 Uhr

Nein, leider nur Binden.

Aber nach meinem KS konnte ich nach 4 Tagen KKH auch schon auf die dicken Binden aus dem Krankenhaus verzichten und auf wesentlich dünnere umsteigen.
Nach 1.5 Wochen reichten sogar schon Slipeinlagen.

LG, Lilly

Beitrag von nordseeengel1979 06.05.10 - 11:51 Uhr

Binden !

Nach meinem Kaiserschnitt konnte ich nach 3 Tagen auf normale Binden umsteigen und nach 2 Wochen aus Slipeinlagen, nach 3 Wochen war nix mehr :-)

Lg Nordseeengel & Kira Marie ( 6 Wochen alt )

Beitrag von muffin357 06.05.10 - 12:57 Uhr

hi,

gebe meinen vorschreiberinnen recht: binden.

aber keine schreibt warum: - du hast WF und blutest, weil du von der Plazentaablösung eine offene wunde in der gebärmutter hast, -- der WF ist wundwasser, -- und das sollte eben raus aus dem körper, - sonst gibts infektionen ...

das ist übrigens auch der grund für den rat mit dem Kondom wärend des WF (abgesehen davon, dass man schon schwanger werden kann). du kannst dir ne fette infektion holen, wenn was reinkommt solange der WF noch da ist, ...

lg
tanja

Beitrag von linagilmore80 06.05.10 - 15:32 Uhr

Nimm besser diese Megabinden - glaub mir nach einem KS blutet man genauso heftig wie nach einer Spontangeburt.

Außerdem sollte der Wochenfluss immer ganz raus.

LG,
Lina

Beitrag von 19jasmin80 06.05.10 - 17:21 Uhr

Bloß keine OBs, egal ob KS oder normale Geburt.
Das ist viel zu riskant!!!
Da ist es egal ob KS oder normale Geburt. Benutze bitte für den Wochenfluss NUR Binden. Du riskierst sonst dass sich das ganze Blut staut.

Ich weiß nicht was am Wochenfluss nach einem KS anders sein soll...#kratz

Beitrag von jeannylie 07.05.10 - 12:27 Uhr

Hi,
ich habe die erste Zeit nach KS keine Riesenbinden sondern Always Ultra getragen #aha kam mir sonst immer so vor als hätte ich eine Windel an...
nach einer Woche oder so bin ich aber auf Tampons umgestiegen.
Ich persönlich denke bei einer guten Hygiene sollte da nichts passieren.
Aber der Wochenfluss ist beim KS eh erheblich weniger...

LG